Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Uzin Utz: 1.200 m Bodenbelag im Marienhospital Stuttgart mit RZ Turbo Protect erneuert

Sanierung bei laufendem Betrieb

Strenge Hygienevorschriften, Robustheit, Reinigungsfreundlichkeit und Unempfindlichkeit gegenüber Desinfektionsmitteln - die Anforderungen an Bodenbeläge in Krankenhäusern und klinischen Einrichtungen haben es in sich. Renovierungsarbeiten im Gesundheitsbereich sind kein Kinderspiel - zumal auch wirtschaftliche Aspekte und Zeitdruck eine bedeutende Rolle spielen. Der laufende Betrieb einer klinischen Einrichtung darf nicht beeinträchtigt werden. Ein Krankenhaus kann schließlich nicht einfach schließen, nur weil der Bodenbelag renoviert werden muss.

Auf der chirurgischen Station im Stuttgarter Marienhospital entschied man sich für eine professionelle Grundreinigung und Versiegelung der ansonsten intakten Beläge. Ein Mammutprojekt, zählt das Marienhospital doch zu den größten Kliniken der Landeshauptstadt. Das Linoleum war vor zehn Jahren verlegt worden, jedoch nicht von Anfang an mit einer Schutzschicht ausgestattet. Kein Wunder, dass der Boden anfällig für die Beanspruchung durch Besucher, Personal und Patienten, Rollbetten, Desinfektonsmittel und Chemikalien war. Das Linoleum war arg gezeichnet von Kratzern, Gebrauchs- und Laufspuren und sowohl die Optik als auch die Hygiene-Vorschriften erforderten eine komplette Belagssanierung. Nach einem Ortstermin mit dem ausführenden Bodenleger Engelhardt aus Stuttgart empfahlen die Reinigungsspezialisten von RZ eine professionelle Belagssanierung anstelle eines kompletten Ausbaus samt Neuverlegung.

Schlagendes Argument für diese Entscheidung: die Zeit- und Kostenersparnis. Während bei einer Neuverlegung mit vier bis sechs Wochen Betriebsunterbrechung gerechnet werden muss, nahm die Grundreinigung der 1.200m2 Fläche und die anschließende Neubeschichtung mit dem laugen- und säurefreien 2-Komponenten-Versiegelungslack RZ Turbo Protect gerade mal 14 Tage in Anspruch. Dafür wurde zunächst der wasserbasierte RZ Effektiv-Grundreiniger aufgetragen, der Pflegefilme und hartnäckige Verschmutzungen entfernt.

Bereits nach 15 Minuten quellen alte Beschichtungen auf, die nach maschineller Grundreinigung unter Verwendung von RZ Sanierpads entfernt werden. So auch die Reste eines Neoprene-Kontaktklebers. Seit der Verlegung vor zehn Jahren waren sie auf den Sockelleisten sichtbar geworden und hatten sich als besondere Herausforderung entpuppt. Der Boden war also für die anschließende Einpflege mit RZ Turbo Protect vorbereitet. Der 2-Komponenten-Lack wurde zweimal mit Rollenwalzen aufgetragen - das sorgt für ein gleichmäßiges Erscheinungsbild des elastischen Belags. Gleichzeitig aber auch für eine lange Haltbarkeit des strapazierfähigen elastischen Schutzfilms, denn da übertrifft die Permanentversiegelung eine herkömmliche Beschichtung.

"Eine gelungene Vorgehensweise, die zu einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis geführt hat", kommentiert Thomas Forstner, stellvertretender technischer Leiter im Marienhospital. Kurz: Die Sanierung ersparte dem Auftraggeber nicht nur Kosten, sondern auch Zeit sowie die Unannehmlichkeiten einer umfassenden Bodenbelagserneuerung.

Uzin Utz AG
Kratzer und Gebrauchsspuren machten eine Bodensanierung aus optischen und hygienischen Gründen notwendig.
Uzin Utz AG
Der 2-Komponenten-Versiegelungslack Turbo Protect wird aufgetragen er sorgt für widerstandsfähigen Langzeitschutz.
Uzin Utz AG
Marienhospital Stuttgart



Objekt-Telegramm


Objekt: Marienhospital Stuttgart
Bodenleger: Engelhardt, Stuttgart
Versiegelungslack: RZ Turbo Protect
Umfang: 1.200 m2

Info:
RZ / Uzin Utz
Tel.: 0731 / 40 97-0
www.rz-systeme.de

aus FussbodenTechnik 03/12 (Referenz)