Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Homag

Power-Touch für alle Maschinen


Einfach, einheitlich, ergonomisch, evolutionär - so beschreibt Homag seine neue Anlagenbedienung. Der Name dazu: Power-Touch. Bei diesem Touchscreen-Bedienkonzept sollen sich Design und Funktion zu einer neuartigen Steuerungsgeneration vereinen. Nicht nur einfacher soll die Bedienung werden, sondern auch effizienter, da der Aufwand für Schulung und Service um ein erhebliches Maß reduziert wird.

Im Mittelpunkt der Lösung steht ein großer Multi-Touch-Monitor im Breitbildformat, auf dem die Maschinenfunktionen durch direkte Berührung gesteuert werden. Die gesamte Programmoberfläche ist für Touch-Bedienung optimiert und bietet zahlreiche Hilfs- und Assistentenfunktionen, die das Arbeiten vereinfachen. Alle Maschinen der Homag Group lassen sich künftig mit diesem Konzept auf die gleiche Art und Weise bedienen. Sie unterscheiden sich nur noch in wenigen maschinenspezifischen Details.

Das gilt beispielsweise auch für den Doppelendprofiler, der im Bereich der Fußbodenfertigung durch den Einsatz einer Schmalkette auf der Baureihe 260 das Fräsen von Nut und Feder oder Klick-Verbindungen an 70mm schmalen Werkstücken mit bis zu 100 m/Min. ermöglicht. Neue Softwarebausteine sorgen dafür, dass Informationen zum Maschinenzustand auf einen Blick verfügbar sind. Hilfs- und Assistenzsysteme stellen sicher, dass eine hohe Verfügbarkeit gewährleistet ist. Eine Ampel signalisiert die Produktionsbereitschaft.

Homag Group AG
Das Power-Touch Bedienkonzept ermöglicht die intuitive Bedienung sämtlicher Maschinen der Homag Group und integriert moderne Systeme zur Anwenderunterstützung.

Alle Homag-Maschinen erhalten ein einheitliches Design der Benutzeroberfläche. Grundfunktionen wie Diagnose, Navigation oder Wartung können mit denselben Steuerungssymbolen ausgeführt werden. Eine ergonomische Maschinensteuerung wird durch optimale Größe der Bedienelemente, das Ausblenden von Meldungen für störungsarmes Weiterarbeiten sowie die intuitive Gesten-Steuerung (Zoomen, Wischen, Scrollen) gefördert. Neue Assistentensysteme und QR-Codes unterstützen den Bediener.

aus ParkettMagazin 04/13 (Sortiment)