Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Raumtex Nord in Hamburg-Schnelsen

Endlich eine Regionalmesse für den Norden


Die erste Hamburger Heimtextilmesse seit rund 20 Jahren ging im September an den Start: die Raumtex Nord. Offene, interessierte Fachbesucher, individuelle Beratungsgespräche und ein Serviceorientierter Aufbau sorgten für gute Stimmung. Damit galt die Hamburger Messe als die erfolgreichste des Raumtex-Trios mit weiteren Veranstaltungen in Essen und München.

Obwohl der Startschuss für die Planung der Raumtex Nord erst spät gefallen war, fanden die rund 1.000 Fachbesucher in der Messehalle Hamburg-Schnelsen ein attraktives Ausstellerspektrum vor. Wie es sich für eine Weltstadt gehört, präsentierten sich unter den 55 Ausstellern neben deutschen Anbietern auch Unternehmen aus den Niederlanden, der Schweiz, Italien, Spanien, Großbritannien und den USA, die zusammen mit norddeutschen Großhändlern und Textilverlagen ihre Neuheiten zeigten. Auch die Innung Hamburg war mit einem Infostand vertreten.

Die Besucher kamen aus dem gesamten norddeutschen Raum - von den friesischen Inseln bis Mecklenburg-Vorpommern. Das Interesse und die Neugier am wiederbelebten Messestandort Hamburg war deutlich zu spüren; die Aussteller zeigten sich unisono zufrieden über den Zulauf, gerade auch über die viel versprechenden neuen Kontakte. Gleich nach dem Startschuss um 10 Uhr ging es rund. "Die Besucherzahl hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen", berichtet Martin Saul von Heco. "Das hat sich auch in den Aufträgen widergespiegelt." Als letzte Messe des Raumtex-Trios in Essen, München und Hamburg war die norddeutsche Veranstaltung laut Saul "die mit Abstand erfolgreichste".

Auch Sonnenschutzanbieter Erfal, der auf allen drei Raumtex-Schauen ausgestellt hatte, zieht für Hamburg ein besonders positives Resümee. Während beider Messetage konnte das Unternehmen fast 100 regionale und überregionale Fachbetriebe auf seinem Stand begrüßen. Der Anteil potenzieller Neukunden betrug dabei rund 25 %.

Klein, aber fein

Auffällig waren die positive Stimmung und die Aufgeschlossenheit der Besucher. Im ersten Moment erschien die Veranstaltung dem einen oder anderen vielleicht "etwas klein", aber dann wussten die meisten Fachbesucher gerade die eher "kuschelige Atmosphäre" zu schätzen: Sie ermöglichte intensive Gespräche mit den Ausstellern, die in der Regel viel Zeit für den einzelnen Interessenten hatten. "Die Halle ist übersichtlich und von der Größe her völlig ausreichend; die Stände wurden professionell gestaltet", kommentierte Sascha Dempwolff von Porschen. Zahlreiche Besucher brachten zum Ausdruck, dass ihre Erwartungen erfüllt oder sogar übertroffen wurden.

Kritik gab es allerdings auch - beispielsweise an der "chaotischen Planung" im Vorfeld der Messe. Der Aufbau wiederum wurde als "perfekt durchorganisiert" und "sehr Serviceorientiert" wahrgenommen: "Die Zusammenarbeit mit dem Messeteam Schnelsen war sehr entspannt", urteilte Claus Wölfel.

Raumtex Nord
Über 20 Neukunden bei Porschen die Wuppertaler waren mit der Raumtex Nord äußerst zufrieden.
Raumtex Nord
Erfal hatte seine neue Vertikallamellen-Kollektion mit einer Lamellenbreite von 250 mm dabei. Erhältlich im Naturlook, mit trendigen Dessins und in einer breiten Uni-Palette.
Raumtex Nord
Heco-Geschäftsführer Burkhard Koop war als "norddeutscher Friesenjung" extra aus dem Allgäu angereist.
Raumtex Nord
Vriesco präsentierte 38 neue Musterbügel von klassisch bis modern mit Drucken und Ausbrennern. Darunter: Pop Art, Florales und Flockprints.

Eine Messe für den Norden

Die Raumtex Nord könnte zum neuen regionalen Branchentreffpunkt werden - darüber waren sich viele Aussteller und Besucher einig. "Es wäre schön, wenn sich hier im Norden eine Messe dauerhaft etablieren könnte", spricht Jörg Hemicker von Ernst Diekgraefe aus, was viele dachten. Auch Projektleiter Christoph Pfister sieht hier Potenzial. "Dabei wäre es allerdings ratsam, das Austellerspektrum um weitere interessante Anbieter zu ergänzen und vielleicht über einen veränderten Messerhythmus nachzudenken. Sonst laufen sich diese regionalen Veranstaltungen schnell wieder tot." Vorstellbar wären entweder ein genereller Zwei-Jahres-Rhythmus für alle Raumtex-Messen - oder aber Hamburg, Essen und München wechseln sich ab.

Raumtex Aussteller



Sonnenschutz:
Erfal, Ifasol

Stoffe:
Heco, Unland, Wölfel, Porschen, Edi Michel, Prestigious, Vriesco, Johan van den Acker, Rovitex Galant

Leder und Kunstleder:
Leder Schreyeck (inkl. Hornschuch)

Werkzeuge/ Zubehör/ Technik:
Diekgraefe, Bäßler

aus BTH Heimtex 11/10 (Wirtschaft)