Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tarkett

Die Qualität steckt im Detail auch bei der Beschichtung


Die Hochwertigkeit jeder einzelnen Komponente der quer verleimten Tarkett Mehrschichtkonstruktion, sagt der Hersteller, macht den Unterschied aus. Die Nutzschicht und die für das Auge nach der Verlegung unsichtbaren Elemente, wie Mittellage und Gegenzug, trennen im breiten Marktangebot die Spreu vom Weizen. Zeitintensive Trocknung und Sortierung aller Schichten erhöht die Qualität des Endproduktes und hilft, eine unerwünschte Fugenbildung weitgehend zu vermeiden. "Dennoch empfiehlt es sich bei einem Naturprodukt, auf das richtige Raumklima zu achten", betont Anwendungstechniker Peter Halupczok.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal stellen strapazierfähige und wohngesunde Oberflächen dar. Traditionell stehen Öle oder Lacke zur Verfügung, um die Oberfläche eines Parkettbodens zu schützen und zu pflegen. Öl lässt das Holz atmen, betont die Struktur des Materials und wirkt sich angenehm auf das Raumklima aus. Lackierte Böden bieten eine gute Resistenz gegen Flüssigkeiten, schützen vor Abrieb und sind weniger pflegeintensiv.

Die Tarkett Proteco Hartwachs-Öl Oberfläche basiert auf nachwachsenden pflanzlichen Ölen und Wachsen, wie Sonnenblumen-, Soja- und Distelöl sowie Carnauba- und Candelillawachs. Die natürlichen Bestandteile sind unbedenklich für Mensch und Tier. Ein weiterer Vorteil: In stärker beanspruchten Bereichen ist ein partielles Auffrischen des Bodens möglich, ohne dass die gesamte Fläche abgeschliffen werden muss. Im Ganzen, so Tarkett, ergibt sich eine auf Öl basierende, holzgerechte, glatte und wenig schmutzanfällige Oberfläche. Dadurch reduziert sich der Pflegebedarf des Parketts, ohne dass man auf die Ausstrahlung eines geölten Bodens verzichten muss. Die Öl-Basis imprägniert, die Wachsbestandteile schützen die empfindliche Holzoberfläche.

Tarkett Holding GmbH
Fußbodenhersteller Tarkett stellt seit mehr als 125 Jahren Holzfußböden her: Epoque Eiche europäisch.
Tarkett Holding GmbH
Die richtige Oberflächenbehandlung sorgt dafür, dass der Holzfußboden auf natürliche Art und Weise erhalten bleibt: Salsa Eiche Nature.

Bei Holzarten wie Eiche, Buche und Nussbaum werden durch das Hartwachs-Öl die Strukturen besonders hervorgehoben. Das zeigt der Schiffsboden Salsa ebenso wie die Landhausdiele Epoque. Bei beiden Tarkett Kollektionen handelt es sich um ein 14 mm Mehrschichtparkett mit einer Decklage von 3,5 mm. Für eine einfache Verlegung sorgt das patentierte und bewährte Verriegelungssystem 2-lock. Hier genügt ein Fingerdruck, um die schmalen Dielenseiten miteinander zu verbinden. Sowohl bei der schwimmenden Verlegung als auch der vollflächigen Verklebung bringt das Zeitvorteile.

Für Rückfragen und Beanstandungen unterhält Tarkett einen kostenfreien After-Sales-Service. Kompetente Anwendungstechniker beantwortet Fragen von Händlern, Verlegern und Verbrauchern. "Wir leisten außerdem Vor-Ort-Hilfe durch Tarkett-Sachverständige, prüfen die Gründe für Beanstandungen und finden bei berechtigten Reklamationen eine partnerschaftliche Verständigung", führt Peter Halupczok aus. Und weiter: "Uns ist es lieber, wenn sich ein Kunde bei Unklarheiten vor der Verlegung meldet, damit eine Beanstandung gar nicht erst entsteht. Dafür stehen wir telefonisch oder per E-Mail Sofortdienst (info.de@tarkett.com) zur Verfügung und liefern detailliiert Informationen zum Produkt, Einsatz, Verlegearten und korrekten Verlegebedingungen."

aus ParkettMagazin 05/13 (Sortiment)