Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


BTH Heimtex / BBE-Kundenbarometer Teppichböden

Teppichboden - Wo kauft der Fachhandel am liebsten ein?

Es ist kaum zu glauben: Nach den starken Vorjahren musste man sich bei Vorwerk fragen "Gehts noch bessser?" Und das diesjährige BTH Heimtex/BBE-Kundenbarometer gibt darauf die Antwort: "Ja, es geht noch besser." Die Hamelner haben ihre Marktpräsenz weiter erhöhen können. Der letztjährige Vize Dura ist auf Platz 3 abgerutscht, überholt allerdings nur vom eigenen Ableger Dura Besmer. Auch die beiden anderen Mitglieder der Dura-Gruppe, Zoeppritz und TWN, sind aufgerückt, ebenso Nadelvlies-Spezialist Findeisen. Der zweite Teil unserer Umfrage zeigt, dass Vorwerk und die Norddeutsche Teppichfarbrik wissen, wie man den Fachhandel richtig anspricht und bedient. Die beiden Unternehmen kennen offenbar genau die Bedürfnisse dieser Klientel, wie die hervorragenden Bewertungen durch den Fachhandel belegen. Nur bei Kulanz und Reklamationsbearbeitung müssen sie Balta den Vortritt lassen und beim Innendienst ist die Mannschaft von Findeisen nicht zu schlagen.

Es hat schon fast Tradition: Jahr für Jahr räumt Vorwerk beim BTH Heimtex/BBE-Kundenbarometer ab. In diesem haben sich die Hamelner sogar nochmals gesteigert und eroberten bei 11 von insgesamt 16 Kategorien den 1. Platz. Das ist rekordverdächtig. Vorwerk punktet beim Handel sowohl mit seiner Ware - in Qualität und Verkäuflichkeit - als auch mit seiner klaren Vertriebspoltik und der gut organisierten und funktionierenden Logistik, die nach einem kleinen Durchhänger im Vorjahr wieder Bestnoten erntete. Außerdem kann Roberto Martinez, Gesamtleiter Vertrieb, auf den aus Sicht des Handels besten Außendienst bauen. Die Kollegen im Innendienst sind von der Note her genauso gut, mussten aber den 1. Platz dem Team von Findeisen überlassen. Das kann allerdings nicht daran rütteln, dass Vorwerk insgesamt den höchsten Sympathiewert genießt.

Zu den Favoriten des Fachhandels zählt auch die Norddeutsche Teppichfabrik. Zählt wieder, muss es genau genommen heißen, denn im vergangenen Jahr hatte das Familienunternehmen aus Geesthacht keinen guten Stand, sondern musste einiges an Kritik einstecken. Das scheint gefruchtet zu haben, denn die Beurteilung ist erkennbar positiver - zum Beispiel bei der Freundlichkeit, die sich von einer Schwachstelle in eine ausgesprochene Stärke verwandelt und auch den Sympathiewert beflügelt hat. Weitere Pluspunkte der Norddeutschen sind die Vertriebspolitik, die Konditionen und das Preis-Leistungs-Verhältnis, das der Fachhandel hier offenbar im wahren Wortsinn bewertet und nicht einfach nur als "preisgünstig" verstanden hat.

Dura und Dura Besmer gehören unter ein Dach, werden jedoch vom Fachhandel unterschiedlich gesehen, mit leichten Vorteilen für Dura Besmer. Hinter den beiden Spitzenreitern Vorwerk Norddeutsche platziert sich das Unternehmen vorne im Feld mit Freundlichkeit, Produktqualität, der Qualität des Außendienstes, Fortschrittlichkeit und Verkaufsförderung, was alles zusammen zu einem hohen Sympathiewert führt. Die Dura steht etwas im Schatten von Dura Besmer. Das könnte mit den Umstrukturierungs-Maßnahmen der letzten Monate zusammen hängen und auch damit, dass die Kollektionen der Dura allmählich in die Jahre gekommen sind. Zur Jahreswende steht eine komplette Überarbeitung an.

Findeisen, regelmäßig strahlender Sieger bei den Großhandels-Umfragen Textile Beläge, macht sich bei seinem Einstand beim Fachhandel auch ganz gut. Der Nadelvlies-Spezialist kann vor allem auf seinen überragenden Außendienst bauen, erntet außerdem überschnittliche Noten bei Lieferzuverlässigkeit und Lieferschnelligkeit sowie Vertriebspolitik und Kulanz.

Object Carpet wurde vom Fachhandel früher oft skeptisch beäugt. Allmählich gelingt es den Denkendorfern, ihr Ansehen zu verbessern, was sich in vorderen Plätzen bei Vertriebspolitik, Fortschrittschrittlichkeit und Zukunftsperspektiven manifestiert, auch haben sie deutlich an Sympathiewert gewonnen. Schwächen bleiben Konditionen, Qualität von Innen- und Außendienst und Freundlichkeit.

Associated Weavers Europe NV
Bei welchen Anbietern von Teppichböden kauft der Fachhandel ein?
Associated Weavers Europe NV
Ranking nach Kriterien
Associated Weavers Europe NV
Die einzelnen Rankings

Balta und Domo sind die beiden belgischen Teppichboden-Anbieter mit der größten Bedeutung in Deutschland. Wobei in diesem Jahr Balta seinen Mitbewerber mit besseren Noten und Platzierungen überholt, weil Domo gegenüber 2009 abgefallen ist.

BTH/BBE-Handelsumfrage Panel und Methodik


Das BTH Heimtex/BBE-Kundenbarometer wird in zwei Schritten durchgeführt. Im ersten wird eruiert, bei welchen Anbietern die Fachhändler überhaupt Teppichboden einkaufen - und damit ermittelt, wie hoch der Verbreitungsgrad der einzelnen Lieferanten beim Fachhandel ist. Diese Befragung erfolgt gestützt, aber offen. Die Probanden können also zusätzliche Bezugsquellen als die von uns vorgegebenen Unternehmen nennen.

Im zweiten Schritt beurteilen die gleichen Händler detailliert einzelne Anbieter mit Noten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Für jeden werden 16 Benchmarks abgefragt, darunter objektiv messbare wie Lieferschnelligkeit und Konditionen, aber auch subjektiv empfundene wie der Sympathiewert, die Kulanz und die Qualität der Mitarbeiter im Innen- und Außendienst. Aus den Antworten hat die BBE eine Durchschnittsnote für das jeweilige Kriterium errechnet.

Befragt wurden im Frühjahr 2010 108 klassische Fachhändler, Raumausstatter-Betriebe mit Ladengeschäft und Fachmärkte in ganz Deutschland, die alle Teppichboden führen, regional verteilt auf Norden und Süden, Osten und Westen, sowohl selbstständige Händler als auch Filialisten mit einem Jahresumsatz von mindestens 500.000 EUR.

Die Daten werden in der Gesamtheit abgebildet und darüber hinaus zusätzlich differenziert nach West (Händler mit Hauptsitz in Westdeutschland) und Ost (Händler mit Hauptsitz in Ostdeutschland) sowie nach Selbstständigen und Filialisten.

aus BTH Heimtex 07/10 (Wirtschaft)