Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Laminat auf Domotex und Bau

Format-Vielfalt und Trading-Up

Wer sich in diesem Jahr profund über die Neuheiten im Laminatbereich informieren wollte, war zu einer Reise durch die Republik gezwungen: Denn einige der namhaften Anbieter wie Witex, die Krono-Gruppe, Unilin mit seinen Quick Step-Böden, Berry-Alloc und Classen blieben der Domotex treu, andere wie Pergo, Hamberger und Egger zogen die Münchner Bau vor - und zwei große Namen waren auf keiner der beiden Messen zugegen, sondern luden im Januar bzw. schon im vergangenen Herbst die Kunden zu sich ein: Parador und Meister Werke. von Danny Duttke und Claudia Weidt

Das Laminat-Angebot wird immer vielfältiger und facettenreicher. Schon an der enormen Bandbreite der Varianten von Dauerbrenner Eiche zeigen sich die schier unerschöpflichen Gestaltungsmöglichkeiten des Belages.

Ähnlich weit gefächert sind die Oberflächen-Ausführungen, die geätzt, gebleicht, gelaugt, gebeizt, matt, glänzend oder partiell glänzend wirken können, und mit der zunehmend eingesetzten Synchronporenprägung vom natürlichen Original nur noch für ausgesprochene Experten zu unterscheiden sind.

Neben feinen Holzporen, gebürsteten, geschroppten und tief ausgeprägten Strukturen alten Holzes stehen insbesondere sägeraue Optiken hoch im Kurs.

Domotex
Eiche ist Klassiker und Trendholz zugleich und erscheint 2011 in vielen neuen Varianten von Treibholz-Eiche bis Mitternachts-Eiche. Wichtiges Thema sind außerdem die neuen Breit- und Schmaldielen. (im Bild: Witex Langdielen-Kollektion Ariosa)

Auffällig: die zunehmende Diversifikation bei den Formaten - weg von der Standarddiele, hin zu Lang-, Kurz-, Breit- und Schmal-Formaten, die sich zum Teil auch untereinander kombinieren lassen.

Wer dieses Jahr einen kompletten Überblick über das aktuelle Marktangebot bei Laminat gewinnen wollte, war allerdings gezwungen, zwei Messen zu besuchen und nach Hannover und München zu reisen. Denn die einschlägige Industrie verteilte sich auf Domotex und Bau. Ab dem nächsten Jahr will die Deutsche Messe die Attraktivität der Domotex durch jährlich wechselnde Themenschwerpunkte erhöhen und ausgewählte Produktgruppen in den Mittelpunkt rücken.

2012 wollen die Hannoveraner zunächst mit dem Woodflooring Summit die abtrünnigen Laminat- und Parkettanbieter wieder einfangen. Die Idee dahinter: Es soll ein "großzügiger Ausstellungsbereich" geschaffen werden, der die individuellen Standpräsentationen der einschlägigen Aussteller kombiniert mit zusätzlichen Informations- und Eventflächen, "die das umfassende Leistungsspektrum der Laminat- und Parkettbranche aufmerksamkeitsstark und in allen Facetten präsentieren". Das Konzept sei im Dialog mit Branchenverbänden und führenden Unternehmen entwickelt worden und die Resonanz ausgesprochen positiv, sagte Vorstandsmitglied Stephan Ph. Kühne. "Wir freuen uns sehr über die Unterstützung des EPLF und die Bereitschaft weiterer Verbände, sich aktiv am Woodflooring Summit zu beteiligen. Gemeinsam werden wir zur Domotex 2012 eine internationale Bühne für die Attraktivität, Gestaltungsvielfalt und Qualität von Laminat- und Holzfußböden schaffen."

aus BTH Heimtex 02/11 (Wirtschaft)