Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Energiesparen mit Sonnenschutz

Nachgefragt bei Wilhelm Hachtel

Der Vorsitzende des Verbandes innenliegender Sonnenschutz (VIS) und geschäftsführende Gesellschafter von MHZ zählt zu den federführenden Initiatoren des Projekts "Energiesparen mit Sonnenschutz" und informiert im BTH Heimtex-Interview über den Status Quo.

BTH Heimtex: Herr Hachtel, die Informationskampagne des VIS über die energiesparende Wirkung von innenliegendem Sonnenschutz läuft seit gut zwei Jahren. Mit Hilfe des Fachhandels sollen die Endverbraucher über das Energieeinsparpotenzial der verschiedenen Produkte aufgeklärt werden. Was hat der Verband inzwischen erreicht?

Wilhelm Hach: Uns war klar, dass es ein langer Weg werden würde, Konsumenten für ein so komplexes Thema zu gewinnen. Aus diesem Grund haben wir in einem ersten Schritt die Fachhändler fokussiert. Aber auch bei den Zwischenhändlern erkennen wir, dass zwar das Interesse groß, jedoch die Bereitschaft eher gering ist, sich in dieses Thema intensiv einzuarbeiten.

BTH Heimtex: Wie positionieren sich denn die Entscheider im Objektbereich zum Thema energieeffizienter Sonnenschutz?

Hachtel: Wenn Fassadenplaner involviert sind, war schon in der Vergangenheit das Thema Energie von zentraler Bedeutung: Glas und Sonnenschutz sind die primären Faktoren zur Dimensionierung der Klimaanlage.

ViS Verband innenliegender Sicht- und Sonnenschutz e.V.
Wilhelm Hachtel

BTH Heimtex: Im Sommer und im Winter lassen sich mit Rollos, Plissees & Co. die Energiekosten senken. Welche Produkte eignen sich besonders und wie hoch ist das Einsparpotenzial bei Kühl- und Heizenergie?

Hachtel: Die Wabenplissees waren mit einer Einsparung von über 50% des Energieflusses am Fenster am besten. Bei der Entlastung der Klimaanlage schaffen wir allerdings nur etwa 35% des außenliegenden Sonnenschutzes. Ansonsten müssen viele weitere Faktoren berücksichtigt werden: Gut oder schlecht gedämmte Fenster, Nord- oder Südausrichtung, Freiburg oder Hamburg.

BTH Heimtex: Der VIS setzt sich auch dafür ein, dass Innensonnenschutz in der Energieeinsparverordnung (EnEV) verankert wird. Wie ist denn das Vorhaben vorangeschritten?

Hachtel: Wir haben erreicht, dass wir inzwischen wahrgenommen werden. Wann aus unserer Idee eine Gesetzesvorlage wird, lässt sich bei heute leider nicht eindeutig sagen.

aus BTH Heimtex 04/11 (Wirtschaft)