Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Heimtextil, Frankfurt

Tapeten machen die Trends


Die Heimtextil ist seit beinahe 40 Jahren die wichtigste Messe der europäischen Raumausstatter. Das ausgestellte Sortiment ist dem entsprechend ausgerichtet. Seit der Ausgliederung der Produktgruppe Bodenbeläge vor gut 20 Jahren ist auch die Bedeutung der Messe für den Teppichhandel stark zurückgegangen. Da macht die 2011er-Ausgabe der Heimtextil keine Ausnahme. Nur eine knappe Handvoll - sehr hochwertiger - Teppichanbieter stellen noch aus. Über mangelnde Frequenz konnten diese aber nicht klagen. Nach wie vor sind die Teppichstände in Halle 3.1 untergebracht. Bis zum letzten Jahr war das die Halle der High-End-Stoffverleger. Deren Weggang in Richtung IMM in Köln (Carpet XL berichtet auf Seite 44) sorgte für viel Bewegung in der Hallenstruktur. Wichtigste Neuerung: Die Tapeten zogen von der wenig charmanten Halle 5 in die architektonisch gelungene Halle 3. Diese Umstrukturierung sorgte für deutlich mehr Leben in den Gängen.

Apropos Tapete: Seit einigen Jahren gehen die Raumausstattungstrends immer mehr von dieser Produktgruppe aus. Auch wenn es 2011 keine bahnbrechenden neuen Trends gab, entwickelte sich die Tapete weiter. Die augenfälligsten Trends sind Anleihen an den Mustern der 1950er-Jahre und die Rückkehr zu mehr Buntheit. Edle Braun- und Violetttöne sind noch immer präsent. Pastellige Farben - hin und wieder sogar etwas kräftigere, wenn auch nie schreiende Kolorierungen - wurden jedoch viel gezeigt. Ein klarer Trend geht vor allem in Richtung Blau. Indigo, Mittelblau und Wassertöne finden sich in allen Dekorationen.

Über die Trends und Entwicklungen im Teppichbereich berichtet Carpet XL ausführlich im Bericht über die Domotex 2011 ab Seite 30.

Heimtextil Frankfurt
Trendshow Heimtexil

Was macht die Heimtextil trotz der fast nicht mehr sichtbaren Teppichaussteller auch für unsere Branche interessant? Es ist der umfassende Überblick über die aktuellen Farb- und Materialtrends in der Raumausstattung. Keine andere Messe hat eine so liebevoll und tief gehende Trendshow, keine andere Messe zeigt so viele Wohntextilien.

Noch einmal zurück zum Teppich. Neben den europäischen Anbietern in Halle 3.1 gab es natürlich auch wieder eine - ebenfalls zurückgegangene - Anzahl indischer Teppichproduzenten, die sich allesamt sehr hochwertig und kreativ präsentierten. Auffällig wenig Knüpfteppiche wurden gezeigt. Die permanent steigenden Lohnkosten lassen Handweb- und Handtuftteppiche immer wichtiger werden.

aus Carpet XL 02/11 (Wirtschaft)