Messe Park
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


IMM Köln

Frischer Wind am Rhein


Nach einigen etwas schwereren Jahren ist die Kölner IMM wieder ganz klar auf Erfolgskurs. Schon im letzten Jahr sorgte das Konzept des Pure Village für eine größere Vielfalt unter den kreativen Anbietern von Randsortimenten. Für diese Veranstaltung gingen die Kölner einen Schritt weiter und schufen mit Pure Textile eine Heimat für die hochklassigen deutschen Stoffediteure. Nicht zu vergessen sind die - nicht unbedingt sehr vielen - Teppichanbieter, die sich vornehmlich auf die kreativen Einrichter spezialisiert haben. Kurzum: Textilinteressierten Besuchern wurde so einiges geboten.

Bei aller Begeisterung darf aber nicht verschwiegen werden, dass die textilen Sortimente nur einen kleinen Teil der Ausstellerschaft ausmachen. Die IMM ist und bleibt eine Möbelmesse. Gerade dieser Umstand macht die Messe für interessierte Beobachter ansprechend. Die Möbelneuheiten des Jahres werden gern gemeinsam mit Teppichen dekoriert. Kaum eine Messe dürfte bessere Einblicke in die Einrichtungstrends der nächsten Monate geben. Es lohnte sich also, mit offenen Augen durch die Hallen zu streifen. Dabei wurde deutlich, dass der Langflorteppich bei den Inneneinrichtern durch ist. Nur noch vereinzelt zeigten sich Shaggies auf den Ständen. Nepalteppiche mit dezenten Strukturen und immer mehr orientalische Patchworks und überfärbte Teppiche im Vintagelook fanden ihre Verwendung in den Dekorationen.

Imm Cologne
Jan Kath
Imm Cologne
Woodnotes

Die Farb- und Mustertrends sind klar wie selten in den letzten Jahren. Die langjährigen Dauerbrenner Schwarz / Weiß, sowie Natur gehen stark zurück. Das gilt auch für die eingesetzten Materialien. Nicht, dass schwarzes Leder oder Hölzer in der Bedeutungslosigkeit verschwunden wären, omnipräsent, wie in den Vorjahren sind sie aber nicht mehr. Es ist bei den Sitzmöbeln vielmehr eine neue Stofflichkeit zu beobachten. Neben dunklen Grautönen immer mehr in klaren Farben. Besonders auffällig ist der verbreitete Einsatz von Gelb und Blau. Gelb zeigt sich in allen Schattierungen zwischen warmen Sonnengelb, grünlichem Gelb und Gelbgrün. Komplementär dazu die Blautöne, die vor allem in Richtung hellem Aqua und einem satten Mittelblau gingen.

aus Carpet XL 02/11 (Wirtschaft)