Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Uzin Estrich NC 198 im Gymnasium Lappersdorf

Punktlandung mit strapazierfähigem Estrich


Im südlich von Regensburg gelegenen Lappersdorf wurde Ende 2009 der Neubau eines Gymnasiums beschlossen. Zwischen 2011 und 2012 entstand innerhalb von nur 15 Monaten Bauzeit ein neuer, hochmodern ausgestatteter Schulkomplex. Er bietet heute über 700 Schülern beste Lernbedingungen - dank eigener Mensa, optimalen Räumlichkeiten zur Ganztagsbetreuung sowie zahlreichen Freizeit-, Bewegungs- und Rückzugsmöglichkeiten.

Das Estrichfachunternehmen Max Hofmann aus dem nahegelegenen Neutraubling erhielt den Zuschlag, die über 7.000 m Bodenfläche für den gesamten Innenbereich des neuen Schulkomplexes zu fertigen. Das Innenraumkonzept setzt dabei auf moderne und großflächige Fliesen im Aulabereich sowie auf widerstandsfähiges Parkett in Fluren, Lehrer- und Klassenzimmern. Als Basis für die Bodenbeläge musste zunächst ein extrem strapazierfähiger Estrich hergestellt werden.

Einen Estrich auf 7.000m, einer Fläche so groß wie ein Fußballfeld zu verlegen, stellte für Rainer Prinz und sein Team von Max Hofmann eine große Herausforderung dar. Schließlich soll dieser Estrich über Jahre extrem hohen Beanspruchungen standhalten können. Auch der Faktor Zeit spielte eine zentrale Rolle. Aufgrund der knapp kalkulierten Bauphase von nur 15 Monaten, musste der Estrich zügig abbinden und schnellstmöglich begehbar und belegereif sein. Andere Gewerke sollten nicht länger als nötig blockiert werden. Aufgrund der im gesamten Gebäude integrierten Fußbodenheizung war der Anspruch an den Estrich höher als gewöhnlich. Wegen der zu erwartenden Temperaturunterschiede musste der Estrich besonders verformungs- und spannungsarm sein.

Uzin NC 198 war für die Estrichleger von Max Hofmann die beste Wahl, um die Herausforderung zu meistern. Dieser leicht verarbeitbare Schnellzement eignet sich ideal für die Herstellung von extrem formstabilen, praktisch schwundfreien Estrichen im Innen- und Außenbereich. So können mit Uzin NC 198 selbst größere Flächen bis 200m verlegt werden, ohne Risse, Aufschüsselungen oder Randabsenkungen. Aufwendige Sollbruchstellen und Bewegungsfugen sind weitestgehend überflüssig. Mehrkosten für ein Wiederverharzen werden so vermieden. Vor allem aber garantiert die planbare Austrocknung, sogar bei sehr ungünstigen klimatischen Bedingungen, Handwerkern und Architekten eine gute Planungssicherheit.

Um den hohen Anforderungen an Qualität und Verarbeitungsgeschwindigkeit gerecht zu werden, war in enger Zusammenarbeit mit Uzin-Fachberater Uwe Kunzelmann eine detaillierte Planung unerlässlich. So wurde die Gesamtfläche zunächst in mehrere Segmente aufgeteilt. Diese wurden daraufhin von den Estrichkolonnen von Max Hofmann parallel bearbeitet. Durch die effiziente Arbeits- und Flächenteilung und die lange Verarbeitbarkeit von Uzin NC 198 gelang es dem Team, den Schnellzementestrich für die fußballfeldgroße Gesamtfläche innerhalb kürzester Zeit zu verlegen - und das mit perfekter Ebenheit.

Uzin Utz AG
Die Aula des Gymnasium Lappersdorf. In diesem Schulneubau war auf einer Fläche von 7.000 m ein hochstrapazierfähiger, schnell belegereifer Estrich zu verlegen.
Uzin Utz AG
Der leicht verarbeitbare Schnellzement eignet sich ideal für die Herstellung von extrem formstabilen, praktisch schwundfreien Estrichen.

Das Gymnasium Lappersdorf konnte pünktlich zu Beginn des Schuljahres 2012 fertig gestellt werden. So erfreuen sich seit Anfang September 2012 über 700 Schüler an den modernen, inspirierenden Räumlichkeiten des neuen Gymnasiums. Räumlichkeiten, die durch den schwundarmen Schnellzement Uzin NC 198 einen verlässlichen Estrich aufweisen.

Objekt-Telegramm


Objekt: Gymnasium Lappersdorf
Estrichleger: Max Hofmann, Neutraubling
Architekt: Gutthann Architekten und Ingenieure
Beratung: Uzin-Fachberater Uwe Kunzelmann
Bodenkonstruktion: 7.000 m Heizestrich
Estrich: Uzin NC 198

Estrich-Info:
Uzin
Tel.: 07 31 / 40 97 0
www.uzin.de

aus FussbodenTechnik 01/13 (Referenz)