Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


M.O.W.

Basis fürs Tagesgeschäft Möbel


Bad Salzuflen - Wenn die M.O.W. 2011 vom 8. bis 12. Mai in Ostwestfalen an den Start geht, sind die internationalen Trendshows fürs Einrichten vorbei. Dann konzentrieren sich die Einkäufer im europäischen Raum aufs Kerngeschäft Möbel: Umsatz pur für die Mitte des Marktes.

Die Aussteller im Messezentrum Bad Salzufeln, Messepark Barntrup und Informa Messezentrum bieten alles, was für den Handel im Herbst-/Wintergeschäft unverzichtbar ist: Innovative Produkte, internationale Trends auf Konsum übersetzt und inspirierende Präsentationskonzepte für die erfolgreiche Vermarktung am POS. Darüber hinaus bieten sie zielgenau das, was in den Häusern Frequenz generiert: Angesagte Preiseinstiegs-, Prospekt- und Werbeware.

Dabei kommt die Messe genau zur richtigen Zeit. Die SB-Spezialisten sichern sich noch vor dem Sommer notwendige, frische Impulse, und die Einkaufskommissionen treffen zur M.O.W. ihre finalen Entscheidungen fürs Sortiment und damit auch fürs Herbst-/Wintergeschäft - pünktlich vor den anschließenden Verbandsmessen, auf denen die einzelnen Gruppierungen ihren Mitgliedern die fertigen Kollektionen vorstellen.

Der Messeplatz Ostwestfalen bietet vielen Unternehmen mit seinem vorteilhaften Flächenangebot die Möglichkeit, Sortimente in der kompletten Breite und Tiefe zu präsentieren. Sicher auch ein Grund dafür, dass viele Aussteller bereits seit vielen Jahren Stammkunden sind. Und ein schlagkräftiges Argument für neue Teilnehmer, sich für die M.O.W. als einzige oder zusätzliche Präsentationsplattform zu entscheiden. Vor allem im Ausland gilt die M.O.W. als Eintrittskarte zum begehrten Mengengeschäft des deutschen Handels. Als reine Fachmesse verfolgt sie eine klare Positionierung in der Konzentration auf das Kerngeschäft, vom Preiseinstieg bis zur gehobenen Mitte, und steht damit für Umsatz und Konsum - bei ausgesprochen hochkarätiger Besucher-Qualität: In Ostwestfalen ordern nachweislich Entscheider auf oberster Ebene.


Bei den Angeboten finden alle Segmente des Wohnens Beachtung. Als Experten des konventionellen Einrichtens zeigen die Aussteller im Messezentrum Bad Salzuflen ihre Stärken in den Disziplinen Wohnen, Schlafen, Diele, Klein- und Einzelmöbel sowie Speisezimmer. Das Polsterforum Bad Salzuflen zeigt im Hallenkomplex 19 bis 23 eine neue, umfassendere Aufstellung von internationalen Sitzmöbel-Spezialisten für alle Stile und Preisklassen. Die Badmöbel-Branche belegt im Messepark Barntrup eine komplette Halle für alle Vertriebswege. Gleiches gilt für das Massivholzsegment.

Die M.O.W. ist seit 27 Jahren das Zuhause der europäischen Möbelbranche. Auch 2011 werden Einkäufer aus über 40 Nationen erwartet. Die Besucher treffen auf über 500 Aussteller aus mehr als 30 Nationen, die für Innovationen in der Mitte des Möbelmarktes stehen. Angebotsniveau und Marktüberblick werden dabei von den Einkäufern ebenso hoch geschätzt wie der Service zum Nulltarif: Auf der M.O.W. sind Eintritt, Katalog, Parkplatz und Restauration für alle Besucher kostenfrei. Und die Profis bleiben unter sich. Einlass erhalten ausschließlich Fachbesucher.

aus Haustex 04/11 (Wirtschaft)