Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


M.O.W. 2011

Blütezeit für knackige Umsätze

Bad Salzuflen - Die Fachbesucher zeigten sich positiv überrascht von der Vielfalt der über 500 nationalen und internationalen Aussteller anlässlich der Messe M.O.W. (8. bis 12. Mai). Die Aussteller waren beeindruckt von der hohen Qualität und intensiven Präsenz der Entscheider. Insgesamt eine positive Bilanz für die diesjährige Veranstaltung.

Etablierte wie neue Aussteller brachten unzählige innovative Impulse für den Markt, die der Handel so nicht erwartet hätte. Allein deshalb schon verlängerten viele Entscheider kurzerhand ihren Besuch in Ostwestfalen und begegneten ihrer vorübergehenden Umsatzflaute "zuhause" mit neuem Mut. Die Branche suchte nach knackigen Konzepten und frischen Ideen, um den Möbelabsatz zu beleben. Sie fanden auf der M.O.W. genau das passende Angebot.

Die Stammaussteller überzeugten mit vielen, neuen Produktlinien und auch die Innovationen der Neuzugänge in den Hallen kamen gerade recht. Ebenso überraschte die Innovationskraft in den einzelnen Sortimentsbereichen - nach internationalen Möbelmessen in den Vormonaten. Intelligente Komfort-Techniken, große Vielfalt im System, Individualität bis ins Detail, qualitative Trading-Ups, Marken-Lizenzen aus der Mode und jede Menge Stauraumlösungen lieferten neue Ansätze für Sortiment und Aktionsware, die der Handel gerne aufnahm.

Mit einem Auslandsanteil von 48 Prozent nahm die Internationalität der Aussteller im Vergleich zu 2010 (45 Prozent) erneut zu. Was die hohe Akzeptanz der M.O.W. im Ausland unterstreicht.

An der Besucherstatistik ablesbar: Unaufhaltsam macht sich die Online-Vermarktung in der Möbelbranche breit. Von den großen Versendern, die mittlerweile bis zu 50 Prozent ihres Geschäfts und mehr online abwickeln, über Verbandsangebote und stationäre Händler, die verstärkt Internetshops aufbauen bis hin zu den Pure Internet-Playern - das Thema Internetvermarktung stand hoch im Kurs. E-Commerce mit Möbeln und Fachsortimenten ist in vollem Gang.

M.O.W. Möbel Ordermesse Westfalica
Anlässlich der Messe M.O.W. überzeugte das Angebot der über 500 Aussteller aus 32 Nationen.

Insgesamt überwogen nach dem fünftägigen Messeverlauf am Ende die positiven Stimmen in Ostwestfalen. Die überwiegende Zahl der Aussteller konnte gute Abschlüsse tätigen und beschloss die Messe mehr als zufrieden. Der direkte Kontakt zu allen wichtigen Schlüsselkunden zahlt sich aus. Sicherlich bescherten Firmenkonjunkturen dem einen Unternehmen mehr Erfolg als dem anderen, aber unterm Strich wurde allen Teilnehmern, Ausstellern wie Besuchern, bestätigt, dass sich Ostwestfalen in jeder Hinsicht lohnt: An keinem anderen Messeplatz wird das Angebot für die Mitte des Marktes in dieser Breite, Tiefe und Vielfalt gezeigt wie auf der M.O.W..

Im Bereich Polstermöbel erheben multifunktionale Rundsofas mit diversen Bequemfunktionen das heimische Wohnzimmer zum Home Cinema. Rücken, Armlehnen, Sitztiefen - alles individuell einstellbar, mitsamt dem Klapptisch für den Snack. Darüber hinaus reicht das Angebot für den Möbelkonsum von platzsparenden Zweisitzern für kleine Räume über pfiffige Verwandlungssofas bis hin zu großzügigen Wohnlandschaften. Anbieter im SB-Segment überraschten mit italienischem Design in niedrigen Preislagen. Kunstleder spielt dabei eine wichtige Rolle, für höhere Ansprüche gibt es viel Stoff und Leder zur Auswahl, überwiegend in gedeckten Farben, die sich gut kombinieren lassen.

Im neuen Schlafzimmer stehen Schränke im Focus, deren Türen sich automatisch öffnen und schließen. 3D-Dekore für die Fronten schaffen interessante Ansichten, wo nicht Spiegel, Materialwechsel, Strass oder Licht-Effekte den Blick fesseln. Intelligente Innenausstattungen, begehbare Ecken, maßgenaue Planungen bis zum Innenausbau sorgen für praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten und viel Stauraum. Bei den Betten steht Komfort an oberster Stelle. Viele Hersteller bieten bis zu drei unterschiedliche Betthöhen, Doppelbetten, die sich teilen lassen, sowie vermehrt Boxspringbetten, die durch ihre doppelte Matratzen-Konstruktion ergonomischen Liege- und luxuriösen Schlafkomfort bieten.

aus Haustex 06/11 (Wirtschaft)