Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


M.O.W.

Neuer Termin im September


Bad Salzuflen - Die Veranstalter der Möbel- und Hausmessen in Ostwestfalen teilen mit: M.O.W., Möbelmeile, Informa, Polipol und Welle haben den gemeinsamen Termin für 2012 festgelegt. Vom 22. bis 26. September 2012 werden sich die Messen kompakt präsentieren.

Maßgebliches Ziel dieser Entscheidung ist die Einheit aller Veranstalter und damit die Stärkung des Standortes und der Messen in Ostwestfalen. Ebenso die aktuellen Termindiskussionen zu beenden und dem Handel einen optimalen terminlichen Ablauf aller Herbstveranstaltungen zu ermöglichen. Nach Auffassung der Messebetreiber sei dies nur möglich durch eine terminliche Zusammenführung der bestehenden Messen unter Berücksichtigung der Interessen von Industrie, Handel und Einkaufsverbänden. Ziel ist u. a. die terminliche Ausrichtung der Veranstaltungen auf die Verbandsmessen sowie die zeitliche Anbindung an die Hausmessen Oberfranken/Süd und an die Messe der ostwestfälischen Küchenmöbelindustrie A30 im Herbst 2012. Beachtet wurde zudem die Terminsituation der asiatischen Möbelmessen im September 2012. Der einheitliche Messetermin bietet sich daher im Wesentlichen aus folgenden Gründen an:

Die Anbindung an die zentrale Marketingveranstaltung der ostwestfälischen Küchenmöbelindustrie A30 ist durch den unmittelbaren terminlichen Anschluss realisiert. Die A30 wird im Jahr 2012 vom 15. bis 21. September stattfinden, die Messen der Möbelindustrie folgen direkt vom 22. bis 26. September. Beide Veranstaltungen zeitgleich stattfinden zu lassen scheidet aus, um den Einkäufern eine angemessene Zeitspanne zum Besuch aller Veranstaltungen einzuräumen und da die in der Region vorhandenen Hotelkapazitäten nicht ausreichen würden.
Der Termin vom 22. bis 26. September 2012 berücksichtigt auch die für die Branche wichtigen Veranstaltungen in Süddeutschland, die am 29. September beginnen.


Eine Kollision mit den asiatischen Messen wird von vornherein vermieden. Dadurch wird insbesondere Rücksicht genommen auf wichtige Akteure aus dem Möbelhandel, die diese Messen besuchen. Damit bieten die Veranstalter einen starken, kompakten und qualitativ hochwertigen Marktauftritt im Herbst, den die Branche braucht und will. Mit den Messen in Ostwestfalen und Süddeutschland kommt es innerhalb von drei Wochen zu einem europaweit einzigartigen Auftritt aller Sortimentsbereiche der Industrie und deren Messen.

Durch die Terminabsprache ist überdies eine Beteiligung der Firma Wellemöbel gewährleistet, die in 2011 in Hinblick auf die Terminierung im Frühjahr eine Teilnahme abgesagt hatte. Nationalen und internationalen Möbelherstellern wird eine hervorragende Präsentations-Plattform angeboten, um den europäischen Einkäufern in Ostwestfalen ihre Leistungsfähigkeit zu präsentieren. Damit ist nach Angaben der Veranstalter und der Verbände der Holz- und Möbelindustrie NRW eine terminliche Koordination der für die Möbelbranche einerseits typischen, andererseits zur Bearbeitung des Marktes extrem wichtigen Möbelmessen in Ostwestfalen gelungen. An diesem Messe-standort präsentiert sich die Industrie ihren Kunden mit - was Qualität, Breite und Vielfalt angeht - internationalem Niveau. Zum Vorteil für die Unternehmen, die die Präsentationsvoraussetzungen in Ostwestfalen für sich nutzen. Und zur Sicherheit für die Unternehmen, die keine zusätzliche externe Messebeteiligung in Erwägung ziehen.

aus Haustex 08/11 (Wirtschaft)