Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Imm Cologne 2012

Living Interiors setzt auf ganzheitliches Einrichten

Die deutsche Möbelindustrie hat sich von den Verlusten durch die Wirtschaftskrise erholt und so steht die kommende Auflage der Imm Cologne unter guten Vorzeichen. Aber die Veranstaltung in Köln ist inzwischen weit mehr als nur ein Schaulaufen der Möbelbranche. Ganzheitliches Einrichten wird hier schon seit Jahren propagiert und folgerichtig bekommt dieser Ansatz jetzt mit der Sonderschau Living Interiors auch ein eigenes Format.

Mit vollen Hallen rechnen die Veranstalter der Imm Cologne im kommenden Jahr. Dafür sorgen auf dem Kölner Messegelände einerseits die mehr als 1.000 Aussteller aus den Bereichen Wohn- und Schlafraummöbel, Matratzen und Schlafsysteme, Bodenbeläge, Heimtextilien, Wandbeläge, Leuchten und Accessoires sowie Anbieter von Home Entertainment, Bad- und Küchenausstattungen inklusive Einrichtungsprodukten für das Contract Business.

Andererseits erwartet die Koelnmesse auch wieder eine großen Andrang des Fachpublikums aus dem Möbel- und Einrichtungsfachhandel, dem Bettenfachhandel, aber auch von Innenarchitekten, Architekten, Designern, Planern, Schreinern und nicht zu vergessen: Raumausstattern. Seit sich die Imm Cologne von einer reinen Möbel- immer mehr zu einer Einrichtungsmesse entwickelt, lohnt sich ein Besuch in der rheinischen Metropole auch für dieses Gewerk allemal.

Eine Halle nur für Einrichtungskonzepte

Von besonderem Interesse dürfte für sie eine neues Format in Halle 4 des Messegeländes sein. Weil die Branche zunehmend mit ganzheitlichen Wohn- und Einrichtungskonzepten erfolgreich ist, stellen im Rahmen von Living Interiors Anbieter aus den Segmenten Bad, Boden, Wand und Licht ihre aufeinander abgestimmten Produkte vor.

"Dekorieren. Inszenieren. Leben." steht als Motto über der Veranstaltung, an der sich auch das Deutsche Tapeteninstitut beteiligt und dort die neuesten Tapetentrends präsentiert. Begleitend zur Produktschau geben Vorträge und Werkberichte von Experten Einblick in aktuelle Entwicklungen in der Innenarchitektur, liefern Impulse und fördern kreative Lösungsansätze.

Erstklassiges Design sowie neuartige, interdisziplinär arrangierte Marken- und Produktinszenierungen, die gelungen miteinander verflochten werden - dafür steht Pure Village. Im nächsten Jahr treffen hier über 50 Einrichtungsmarken aufeinander, darunter Textil-Editeure wie Creation Baumann, Bodenspezialisten wie Parador und Carpet Concept.

Teil des Pure Village ist auch das als großes Design-Event angekündigte "Das Haus - Interiors on Stage". Für das Projekt konnten Nipa Doshi und Jonathan Levien aus London gewonnen werden. Das indisch-britische Designer-Ehepaar verfolgt einen hybriden Designansatz, um verschiedene Kulturen, Industrien, Technologien und Handwerkstechniken zusammenzubringen.

Inmitten des Pure Village entsteht ein rund 180 m2 großes Podest als offene Bühne. Nach den Vorstellungen der Designer hinsichtlich architektonischer Elemente, Innenraum und Outdoorfläche wird eine Wohnsituation geschaffen, die das Duo anschließend einrichtet - vorwiegend mit eigenen Kreationen, aber auch aus der Produktpalette der auf der Messe gezeigten Sortimente dürfen sie sich bedienen. "Das Haus" ist damit gleichzeitig Designerportrait und visionärer Entwurf, ein Beispiel dafür, wie man eine eigene Welt erschaffen kann, die zum Ausdruck der eigenen Persönlichkeit wird. (Siehe auch das Interview mit Creative Director Dick Spierenburg auf Seite 50)

Imm Cologne
Seit die Imm Cologne sich immer mehr von einer Möbel- zu einer Einrichtungsmesse wandelt, lohnt sich ein Besuch für unsere Branche allemal.
Imm Cologne
Das Pure Village ist auf der Imm Cologne der Ort für interdisziplinär arrangierte Marken- und Produktinszenierungen.
Imm Cologne
Punkte, Streifen oder Karos? Auf der Imm Cologne ist zu sehen, auf welche Trends die
Möbel- und Einrichtungsbranche im kommenden Jahr setzt.

Service für Objektausstatter

Im Rahmenprogramm der Messe bietet D3 einen Blick auf den Designernachwuchs. Studenten und Absolventen aber auch junge unabhängige Gestalter und Designstudios stellen Entwürfe, Prototypen und Produkte vor, die eigenständig vertrieben werden.

Verliehen wird auf der Imm Cologne auch im kommenden Jahr wieder der Interior Innovation Award als renommierter Designpreis der Branche. Die ausgezeichneten Produkte werden auf dem Boulevard of Innovations präsentiert.

Allen Besuchern, die Partner für das Objektgeschäft suchen, bietet schließlich der Contract Business Guide der Imm Cologne einen schnellen und informativen Überblick der Anbieter. Der Messeführer ist seit Anfang Dezember als Online-Version verfügbar. Eine ebenfalls kostenlose gedruckte Version kann man sich schon zur Vorbereitung des Messebesuches per Post nach Hause schicken lassen.


Imm Cologne 2012 im Überblick


Termin: Montag, 16. Januar, bis Sonntag, 22. Januar 2012. Die letzten drei Tage sind Publikumstage für den Endverbraucher.

Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 18 Uhr, sonntags 9 bis 17 Uhr

Eintritt (gültig für Imm Cologne und Living Interiors): Tageskarte 40 EUR (Vorverkauf: 26 EUR), 2-Tage-Karte 60 EUR (40 EUR), Dauerkarte 90 EUR (63
EUR). Während der Messe gelten Eintrittskarten mit dem Zeichen des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) als Fahrausweis für alle öffentlichen Verkehrsmittel, ausgenommen zuschlagspflichtige Züge der Deutschen Bahn.

Weitere Infos: www.imm-cologne.de

aus BTH Heimtex 12/11 (Wirtschaft)