Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Imm Cologne 2012

Thema Schlaf hat hohen Stellenwert

Köln - Rund 1.200 Aussteller aus 50 Ländern werden anlässlich der Internationalen Möbelmesse (imm cologne) vom Montag, 16. Januar bis Sonntag, 22. Januar in der Rhein-Metropole ihre marktreifen Neuheiten vorstellen. Mit dabei sind die großen Namen aus Deutschland, Europa und der Welt. Das vielfälige Angebot reicht von internationalen Basics bei Wohn- und Schlafraummöbeln über Junges Wohnen und den SB-Bereich, Matratzen- und Schlafsysteme, Polstermöbel, moderne Wohn-, Massivholz-, Badezimmer- sowie Kindermöbel, Einrichtungskonzepten mit gehobenem Anspruch bis hin zum Premium-Segment. Mit Fug und Recht kann behauptet werden, dass die imm cologne auch im Bereich "gutes und gesundes Schlafen" der zentrale Treffpunkt für Aussteller und Entscheider aus allen wichtigen Märkten der Welt ist.

Nach einem schwungvollen Start ins Möbeljahr 2011 durch die imm cologne treibt ein starker Wind die Veranstaltung weiter voran", analysiert Frank Haubold, Direktor der imm cologne, die Situation der bevorstehenden Messe. Verantwortlich hierfür sei die zurzeit immer noch gute wirtschaftliche Lage vor allem in Deutschland. Nach der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise Ende 2008 und 2009 ist der weltweite Möbelkonsum sowohl 2010 als auch im vergangenen Jahr wieder gestiegen und beträgt derzeit rund 280 Mrd. Euro. Die Europäische Union stellt mit ihren 27 Mitgliedsstaaten den größten Wirtschaftsraum der Welt dar. Die 500 Millionen Einwohner erwirtschafteten im vergangenen Jahr ein Bruttoinlandsprodukt von 12,3 Billionen Euro, was einem Wachstum von 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Innerhalb Europas stellt Deutschland den wichtigsten Möbelmarkt dar. Im Jahr 2010 erwirtschaftete die Branche einen Umsatz von 18,5 Mrd. Euro (+2,2 Prozent).

Die in Köln zur Verfügung stehende Hallenfläche von ca. 250.000 qm ist nach Aussage des Veranstalters vollständig belegt. Besonders stark wird Italien mit führenden Lifestyle-Marken vertreten sein. Mit u. a. B&B Italia, Cierre, Desalto, Driade, Living Divani und Kartell präsentieren wichtige Marktplayer ihr Sortiment und ihre Neuheiten im Design-Segment "Pure". Aber auch aus Deutschland gibt es positive Signale. Neu bzw. wieder dabei sind Form Exclusiv, Wackenhut, Trüggelmann, Disselkamp, Easy Chair, Staud, Meise, Wima und Nolte Delbrück.

Parallel zur imm cologne findet erstmalig das neue Event LivingInteriors statt. Es steht für ganzheitliche Wohn- und Einrichtungskonzepte. Hier zeigen sich nationale und internationale Aussteller aus den Bereichen Bad, Boden, Wand und Licht. Die als Lifestyle-Event geplante LivingInteriors soll die Fachwelt sowie das Publikum anziehen. Deshalb wird die Messe genauso wie die imm cologne drei Publikumstage haben. Denn besonders die Endverbraucher sollen die Veranstaltung als Event erleben. Die LivingInteriors verfolgt das Ziel, Impulse für den Absatz durch Neugeschäft zu generieren und für die ausstellenden Unternehmen neue Vertriebswege zu erschließen. Die im Veranstaltungskonzept verankerte Verbindung von Business und Event zeigt sich insbesondere durch Eventflächen, die in die Ausstellung integriert sind. Diese Installationen werden Produkte aus den Bereichen Bad, Boden, Wand und Licht präsentieren und im Gesamtkontext des Wohnens in Szene setzen.
Schon immer ist die Halle 11 mit den internationalen Top-Marken der Anziehungspunkt für alle, die sich für High-End-Design begeistern und wissen wollen, wie sich die Premiumhersteller und Star-Designer die Zukunft des Wohnens vorstellen. Die exklusiven Kollektionen bieten ein facettenreiches Spektrum von luxuriösem Wohnambiente, innovativen Entwürfen und richtungweisenden Interior-Konzepten. Nachhaltigkeit ist nach wie vor eines der zentralen Themen und edles Greenline-Interieur entsprechend gefragt. Möbel im Vintage-Style mit warmen Farben und Materialien sind ebenso angesagt wie an die moderne Architektur angelehnte Entwürfe mit klaren Linien und raffinierten Verschachtelungen. Größtmögliche Individualisierbarkeit und maximale Anpassung der Produkte an Kundenwünsche spielen eine immer größere Rolle.
Mit dem erfolgreichen Ausstellungsformat Pure Village in Halle 3.2 ist ein lebendiger Rahmen für neuartige Marken- und Produktinszenierungen geschaffen worden und bringt durch reizvolle Nachbarschaften und emotionale Inszenierungen Designobjekte und Wohnkonzepte optimal zur Geltung - und garantiert Inspirationen en masse. Im Rahmen von Pure Village heißt es ebenfalls "Bühne frei für die Nachwuchsdesigner", wenn im Rahmen der D3 Design Talents die jungen kreativen Talente ihre spannenden, teils visionären, teils provokanten Entwürfe zum Möbeldesign vorstellen. D3 Design Talents ist aber nicht nur ein faszinierendes Trendbarometer, sondern auch ein Karrieresprungbrett, denn so mancher Jungdesigner wurde hier von renommierten Herstellern entdeckt.

Imm Cologne
Das Segment "gutes und gesundes Schlafen" steht in der Halle 9 im Mittelpunkt.

Pure Village wird auch der Ort für das neue Design Projekt der imm cologne: "Das Haus - Interiors on Stage". "Das Haus" zeigt einen ganz nach den Vorstellungen des eingeladenen Designers gestalteten Aufbau - architektonische Elemente, Innenraum und Outdoorfläche sowie Arrangements aus Möbeln und Ausstattungselementen für ein individuell konfiguriertes Interior Design. Die Messe errichtet dafür inmitten der Halle Pure Village ein rund 180 qm großes Podest als offene Bühne. "Das Haus - Interiors on Stage" ist damit sowohl Designerportrait als auch visionärer Entwurf, ein Beispiel dafür, wie man eine eigene Welt erschaffen kann, die zum Ausdruck der eigenen Persönlichkeit wird. Verantwortlich für die Gestaltung sind das Londoner Designer-Team Nipa Doshi und Jonathan Levien.

Um Wohn- und Schlafraummöbel im überwiegend oberen Segment dreht sich alles im Bereich Prime, der in diesem Jahr die Hallen 4.1, 5.1, 5.2, 10.1 belegt. Aufgrund der großen Flächennachfrage ist hier die Halle 5.2 zusätzlich hinzugenommen worden. Hersteller aus aller Welt präsentieren im Bereich Comfort, Halle 4.1, 5.2, 6,10.2 einen einzigartigen und fast vollständigen Überblick über das Weltmarktangebot an Polstermöbeln. Was im Bereich Junges Wohnen gerade en vogue ist und gute Geschäfte verspricht, erfährt man in den Hallen 7 und 8 bei Smart. Das außerordentlich breite Angebot bietet zahlreiche pfiffige Einrichtungslösungen. Und mit einem traumhaft vielfältigen Angebot zum Thema Schlafen wartet Halle 9 auf. Von Matratzen- und Schlafsystemen bis hin zu Bettwäsche und anderen dazugehörigen Textilien bietet die internationale Sortimentsübersicht alles, was aus dem Schlafzimmer eine Wellness-Oase macht, in der man auch tagsüber gerne entspannt.


aus Haustex 01/12 (Wirtschaft)