Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


FN Neuhofer Holz

Durch hohe Investitionen trendgerechte Produkte


Der österreichische Leistenhersteller Neuhofer Holz hat im abgelaufenen Jahr große Investitionen in die Lagerkapazität getätigt und plant eine Zusammenführung der Logistik an einem Standort mit insgesamt 100.000 m Lagervolumen. Beim Umsatz im 1. Halbjahr 2011 konnte auch in Deutschland ein Wachstum im zweistelligen Prozentbereich verbucht werden. Auf der Domotex will das Unternehmen erneut seine Leistungsfähigkeit verdeutlichen.

Wenn der Trend bei Holzfußboden zu dunkle Farben geht, müssen die Sockelleisten mitziehen. Doch die Vielfalt der Dekormöglichkeiten steigt, weil bei Böden, Paneelen und Leisten verstärkt der Digitaldruck genutzt wird, ist bei FN Neuhofer zu erfahren. Bei der Formgebung entwickeln die Leisten einen Trend weg von geschwungen, profilierten Typen hin zu flachen, kantigen und geradlinigen Formen mit Radien bis zu 3mm.

Sockelleisten aus Eiche in massiver und furnierter Form sind das Hauptprodukt von Neuhofer Holz. Das ist beim Eiche-Boom im Parkettbereich kein Wunder, denn nach Erfahrung des Unternehmens wünschen die meisten Verbraucher (90%) dekorgleiche Leisten zu ihrem Boden. Aus Handelsgesprächen sei jedoch zu ersehen, dass helle Böden wie Esche und Ahorn wiederkommen könnten. Dafür ist Neuhofer gerüstet, denn allein 70 verschiedene Leistenformen in heller Buche sind im Sortiment. Bei Folienummantelten Leisten werden gar 1.650 Typen angeboten.

Baumärkte freilich sind mit einer solchen Fülle an Ware überfordert. Sie wünschen sich einen Leistentyp, der auf mehrere Böden passt. Da Neuhofer auch in diesem Vertriebssegment gerade einen großen Kunden hinzu gewonnen hat, ist das Unternehmen bestrebt, dieser Forderung nach Vereinheitlichung nachzukommen.

Beim Digitaldruck ist das anders. Hier zählen Flexibilität und endlose Vielfalt. Neuhofer erhält von seinen Kunden eigene Designs oder Böden, deren Oberfläche gescannt wird, um "on-demand" in ein Leistendekor verwandelt zu werden. Diese Form der individuellen Produktion kann durchaus bis hin zum Endverbraucher erweitert werden. Schon gibt es Großflächenanbieter, die auf der eigenen Homepage eine Funktion zum direkten Bestellen des persönlichen Leistendekors einbauen wollen.

Schwerpunkt bei FN Neuhofer ist stets der Innovationsgedanke. Manche Ideen schlagen ein, andere weniger. Gut entwickelt hat sich das FN Deco-shelf, ein System mit Fußbodenpaneelen an der Wand. Bei Bodenprofilen sind es technische Verbesserungen, die zu mehr Kundennutzen führen. 2010 ging eine neue Zuschnittanlage mit Vielblattkreissäge und 2011 eine Lackieranlage in Betrieb, deren neues Beschichtungsverfahren die Produktion von Oberflächen mit Abriebwerten bis zu AC 5 erlaubt. Weil eine Prägewalze in die Linie eingeschoben werden kann, lassen sich zudem Flächen mit dreidimensionalen Strukturen versehen, die Holzporen nachahmen oder leicht gebürstet wirken. Darüber hinaus kann die Lackoberfläche in unterschiedlichen Glanzgraden hergestellt werden. Für 2012 sind in der Produktion weitere Automatisierungsmaßnahmen geplant.

Finnische Lagerhalle

Neuhofer Holz GmbH
Geradlinige Formen sind der Trend bei Sockelleisten.
Neuhofer Holz GmbH
Franz Neuhofer sen. hat den Typ dieser modernen Zeltlagerhalle schon vor Jahren in Finnland entdeckt.
Durch die Kapazitätserweiterung im Lagerbereich werden derzeit viele Stellen bei Neuhofer Holz zusätzlich besetzt.
Neuhofer Holz GmbH
Franz Neuhofer jun: "Mit einer neuen Lackieranlage können wir seit dem Sommer 2011 Oberflächen
mit höchsten Abriebwerten bis AC 5 produzieren."

Mit 361 Jahren Erfahrung bei der Holzbearbeitung hat die Firma Neuhofer heute eine Produktionskapazität von 110Mio.lfm Leisten pro Jahr erreicht - das ist eine Strecke, die zweieinhalb Mal um die Welt reicht. FN fertigt auftragsbezogen, hat aber seine Standardkollektionen auf Lager. Um mehr Platz zu schaffen, wurde 2011 der Typ einer weiteren finnischen Zeltlagerhalle errichtet, die 20.000 m Ware beherbergen kann.

Der Digitaldruck ist kein Alleinstellungsmerkmal mehr, denn andere haben nachgezogen. Aber Neuhofer ruht sich nicht aus. "Wir werden auch weiterhin antizyklisch investieren. In der Vergangenheit haben wir zwar auf die Kosten geschaut, aber nicht bei Mitarbeitern gespart. Jetzt haben wir viele Aufträge. Darunter ist auch die Massenfertigung von Massivleisten für Baumärkte. Das ist für uns als Vollsortimenter eine Abrundung. Denn was man nicht selbst produziert, wird man bei Baumärkten nicht los", sagt der Geschäftsführer.

Während der Einkauf am Rohstoffmarkt eine steigende Preisentwicklung beobachtet, erkennt der Verkauf ein zunehmendes Verbraucherbewusstsein. "Viele unserer Fachkunden würden keine Produkte ohne ISO-Zertifizierung kaufen und der Endkonsument ist stark FSC- und PEFC-orientiert", sagt Franz Neuhofer jun. Entsprechend verfügt das Unternehmen über alle nötigen Qualitätssiegel.


FN Neuhofer Holz


Haslau 56
A-4893 Zell am Moos
E-Mail: office@fnprofile.acom
Internet: www.fnprofile.com

Mitarbeiter: 240
Jahresproduktion Leisten:110 Mio. lfm
Vertrieb: je 1/3 Fußbodenindustrie, Distributeure/Großhändler und Baumärkte (DIY)
Exportquote: 87%
Produkte: folierte und furnierte Sockelleisten, Digitaldruck auf Leisten und Paneelen, Bodenprofile aus WPC, HDF und Aluminium, Massivholzleisten, Ecken, Befestigungssysteme, biegbare Bodenprofile und Sockelleisten, Rohrabdeckleisten, streichbare Leisten, Treppensysteme, Wandregalsysteme, Garderoben
Lagermenge: ca. 100.000 m

Geschäftsführung: Franz Neuhofer jun.
Vertriebsleiter Intern & Prokurist: Johannes Fridrich
Controlling & Prokurist: Peter Riffelsberger
Produktionsleiter: Michael Schrenk
Einkaufleiter: Michael Waschl

aus ParkettMagazin 01/12 (Wirtschaft)