Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Domotex 2012 in Hannover

Floorforum zieht in Halle 4


Auch 2012 trifft sich die Bodenbelagsbranche vom 14. bis 17. Januar wieder in Hannover auf der Domotex. Als weltweit größte Messe ihrer Art bietet sie Herstellern, Händlern und Verarbeitern eine wichtige Plattform, auf der traditionell geordert wird. Allerdings sorgen die weiterhin unsicheren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bei einigen Ausstellern für Sorgenfalten, das Geschäft ist für viele noch weniger planbar als in der Vergangenheit. Im Teppichbereich kommt ein Strukturwandel hinzu, der den Maschinenwebern sehr gute Geschäfte verheißt, Anbietern von handgefertigter Ware jedoch stark zusetzt.

Die neue Kräfteverteilung zeigt sich auch in der geänderten Hallenbelegung: die türkischen Maschinenweber benöten deutlich mehr Platz und belegen nun Halle 3 komplett, die Trendshow Floorforum zieht um in Halle 4 - und mit ihm gut 20 beteiligte Aussteller. Auch Wissenbach verlässt seinen angestammten Platz, zieht von Halle 19 in Halle 4. Halle 19 verliert dadurch einen zugkräftigten Aussteller, die Loom Lounge wird daher in diesem Jahr nicht angeboten. Nach dem Umzug der Anbieter handgefertigter Teppiche von den Hallen 14 - 18 in die Nordhallen 19 - 23 im letzten Jahre, werden die Karten im Teppichbereich erneut neu gemischt.

Für die Deutsche Messe als Ausrichter steht die Domotex ganz unter dem Motto Customized Living. Damit wird ein durchaus großer Trend unserer Zeit bedient, denn der Wunsch der Verbraucher nach individuellen Materialien, Farben und Formaten wird größer und größer. Als eine Art Gegentrend können Maschinenwebteppiche gelten, die in ihrer Individualität stark eingeschränkt sind, aber einen Massenmarkt bedienen.

Insgesamt 1.400 Aussteller aus mehr als 60 Ländern zeigen auf der Domotex ihre neuen Kollektionen und Designentwicklungen. Die internationalen Besucher aus Groß-, Fach- und Möbelhandel, Architektur, Innenarchitektur, Design und Handwerk erhalten hier einen umfassenden Überblick des Weltmarktangebots, denn 83 % der Aussteller kommen aus dem Ausland. Die Fachbesucher können Anbieter, Produkte und Konditionen vergleichen, Verkaufsgespräche führen sowie neue Trends und Entwicklungen erkennen - konzentriert und bequem an einem Ort. Umgekehrt profitieren die Aussteller von der hohen Internationalität der Besucher, von denen voraussichtlich 63 % von außerhalb Deutschlands anreisen werden. "Die internationalen Besucher kommen mit konkreten Kaufabsichten nach Hannover, da sie ihre Einkäufe zu Jahresbeginn direkt auf der Domotex tätigen und sich so weitere aufwändige Business-Trips während des Jahres ersparen", warb Dr. Andreas Gruchow, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG, auf der Fachpressekonferenz in Hamburg für die Veranstaltung.

Auch auf der Domotex 2012 wird es wieder Sonderflächen geben, die Teppiche als Lifestyleprodukte zeigen: Das Floorforum des niederländischen Textil-Designers Ulf Moritz in Halle 4 zeigt die drei Trends der kommenden Saison. Der Souk Deluxe in Halle 20 stellt traditionelle Knüpfungen in modernen Designs vor. Zusätzlich wird es in Halle 21 kleine Ausstellungen antiker Teppiche und Sammlerstücke geben.

2012 werden erstmals auch Textilkünstler und -ateliers ihre Teppichkreationen zeigen. Diese exklusiven Entwürfe werden ausschließlich in sehr geringer Stückzahl gefertigt und bestechen durch ihr anspruchsvolles, junges Design sowie außergewöhnliche Materialqualitäten, Webarten und Farben. Die Domotex stellt für diese Anbieter in Halle 20 einen Gemeinschaftsstand zur Verfügung.

Domotex
Insgesamt 1.400 Aussteller aus mehr als
60 Ländern zeigen auf der Domotex ihre neuen
Kollektionen und Designentwicklungen.
Domotex
Floorforum
Domotex
Souk Deluxe


Floorforum


Das übergreifende Thema der Domotex 2012 lautet Customized Living und besagt, dass Teppiche und Bodenbeläge unbegrenzten Gestaltungsspielraum bieten. Das bestätigt auch Ulf Moritz, renommierter Textil-Designer aus Amsterdam für das Floorfoum in Halle 4: "Der Kunde kann nicht nur aus einer Vielfalt an Materialien, Farben und Formaten wählen. Immer mehr Unternehmen bieten zudem maßgeschneiderte Produkte an. Farbe und Design werden den individuellen Wünschen des Kunden angepasst und machen den Bodenbelag zum Unikat."

Ulf Moritz hat für die Saison 2012/2013 drei maßgebliche Trends identifiziert, die er im Rahmen der Trendpräsentation Floorforum auf der Domotex in Szene setzen wird. Die Ausstellungsstücke sind stylische Designteppiche der Aussteller - handverlesen von Ulf Moritz. Hier erfährt der Besucher, welche Farben, Muster und Materialien in der kommenden Saison angesagt sind. Die Trends lauten: Nature, Classic und Fashionable.

Nature stellt ursprüngliche Natürlichkeit in den Vordergrund. Urban Classic orientiert sich hingegen an zeitloser Eleganz. Und Fashionable bedient die Sehnsucht der Menschen nach Farbe und Fröhlichkeit.


Souk Deluxe


Gegensätze ziehen sich an - und wenn traditionelle Knüpftechnik auf modernes Design trifft, ist das Ergebnis auch noch extrem ansehnlich. Auf der Präsentationsfläche Souk Deluxe in Halle 20 zeigt die Teppichdesign-Elite rund um Jan Kath, Michaela Schleypen, Jürgen Dahlmanns, Rahim Walizada und Haynes Robinson, warum sich der handgefertigte Teppich langsam seinen Platz in den Wohnräumen zurückerobert. Es wird mit unterschiedlichen Materialien experimentiert, von handgesponnener Hochlandwolle bis hin zu Fasern aus Brennnesseln. Die Dessins sind mal grafisch, mal romantisch, gerne auch orientalisch, dabei aber stets innovativ. Trotz der gestalterischen Vielfalt gleichen sich sämtliche Kreationen in einem Punkt - sie sind außerordentlich hochwertig und exklusiv. Diese Teppiche verschwinden nicht unter dem Couchtisch. Sie sind Gemälde für den Boden.

aus Carpet XL 01/12 (Wirtschaft)