Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Bodenbeläge auf Domotex und Heimtextil

Individuell gefertigt, emotional verkauft

Angesichts erfreulicher Umsätze im Jahr 2011 und voller Messestände herrschte gute Stimmung unter den Ausstellern textiler und elastischer Bodenbeläge auf der Domotex. Auch wenn die steigenden Rohstoffkosten die Margen schmälern: In Erwartung eines ebenso guten Jahres 2012 investiert die Branche in neue Produkte und sogar ganze Produktionsstätten. Beim Verbraucher setzt man auf Emotionen und bietet ihm möglichst individuelle, auf den jeweiligen Lebensstil abgestimmte Beläge. Und das Thema Nachhaltigkeit wird bei immer mehr Produkten umgesetzt. von Jochen Lange

Die große Mehrheit der Aussteller auf der Domotex zeigte sich mit den Umsätzen 2011 sehr zufrieden. Allerdings waren sich auch alle einig, dass die enorm gestiegenen Rohstoffkosten kräftig auf die Erträge drücken.

Weniger einheitlich waren die Reaktionen auf die neue Hallenaufteilung sowie den ersten, als "Gipfeltreffen der Parkett- und Laminatbranche" angekündigten Wood Flooring Summit. Auf der einen Seite war aus den Hallen 7 und 9 zu hören: "Das neue Konzept hat super geklappt. Weiter so!" Andererseits sieht das Lager der Hersteller textiler und elastischer Beläge die Bedeutung der Domotex für sie aufgrund des diesjährigen Schwerpunktes Parkett und Laminat und des Wegbleibens wichtiger Anbieter aus dem eigenen Segment schwinden. Letzteres sorgte auch bei Großhändlern und Objekteuren für Unmut, der in der Frage kumulierte: Lohnt sich ein Besuch überhaupt noch? 2013 dürfte das Problem noch drängender werden, denn dann steht wieder die konkurrierende Bau in München an. Zumal für viele Firmen aus der gesamten Branche andere Präsentationsformen an Bedeutung zu gewinnen scheinen: Regionalmessen, Hausmessen, Veranstaltungen im eigenen Showroom oder Roadshows, mit denen gezielt unterschiedliche Abnehmer angesprochen werden.

Die Stände waren voll

2012 aber galt: Diejenigen Anbieter textiler und elastischer Beläge, die sich auf den Weg nach Hannover gemacht hatten, fanden an den vier Messetagen kaum einen Augenblick zum Verschnaufen. Die Stände waren stets gut gefüllt, das Interesse an Produkten groß und die Stimmung gut. Dass der Markt für getuftete Beläge, im Gegensatz zu Nadelvlies- und gewebten Produkten, auch 2011 geschrumpft ist, lässt die Hersteller immer öfter neue Wege beschreiten. Die führen sie in Richtung höherwertigerer Produkte und neuer Vermarktungskonzepte. Letztere bewerben Teppichböden emotionaler, verankern ihn im Lebensstil - neudeutsch: Lifestyle - der Menschen und kommunizieren den Kauf als Erlebnis. Ganz gleich, ob als Rollenware oder abgepasst.

Der Kunde mit seinen individuellen Wünschen beim Einrichten seiner vier Wände rückt dabei immer stärker in den Fokus. Das hat auch die Domotex mit dem Leitthema "Customized Living" aufgegriffen - frei übersetzt: maßgeschneiderte, kundenspezifische Produkte fürs Leben und Wohnen. Der Trend zur Individualisierung ist zwar nicht neu, wird aber immer ausgeprägter. Dabei nutzen die Unternehmen immer stärker das Internet. Dort wird allen Zielgruppen, vom Endkunden über den Handel bis zum Architekten, eine ganze Palette von virtuellen Dienstleitungen geboten, mit deren Hilfe sie sich genau den Bodenbelag in Art, Form, Design und Farbe kreieren können, den sie benötigen.

Domotex
Die "Wiedervereinigung" von Witex mit der Windmöller-Gruppe war eines der großen Themen der Domotex.

Dauerbrenner Nachhaltigkeit

Ob Teppichgarn aus recycelten Wertstoffen oder mit eigener EPD, Farbstoffe auf Pflanzenbasis für die Teppichkolorierung, PVC-freie Böden sowie Maßnahmen für die Einsparung von Energie, Wasser und CO-Emissionen in der Produktion: Das Thema Nachhaltigkeit hat seinen festen Platz gefunden in der Branche - und zwar nicht nur in der Außendarstellung, sondern in Form von Produkten und konkreten Maßnahmen. Aber wie ein General Manager aus dem Textilbereich richtig sagte: "Die Kunden wollen eine grüne Produktion, aber keine grünen Produkte, die mehr kosten."

Gespannt sein darf man auch darauf, wie sich das Segment Designbeläge 2012 entwickelt. Im Verlauf des Jahres kommen Qualitäten auf den Markt, die komplett aus mitteleuropäischer Produktion stammen. Das ist mit einem höheren Service verbunden und wird den boomenden Markt prägen, auch preislich.

Thematisch und emotional geprägt hat diese Domotex auch der von vielen Beteiligten und Beobachtern als "Wiedervereinigung" bezeichnete Kauf von Witex durch die Windmöller Holding.

aus BTH Heimtex 02/12 (Wirtschaft)