Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Messe Altenpflege vom 27. bis 29. März in Hannover

Branche profitiert vom Wachstumsmarkt Altenpflege

In mehr als 20 Jahren hat sich die Altenpflege zur Leitmesse der Branche entwickelt. Abwechselnd findet sie in Nürnberg und Hannover statt. Regelmäßig kommen mehr als 30.000 Besucher. Die zunehmende Alterung der Gesellschaft macht die Bereiche Healthcare sowie Alten- und Seniorenheime zu einem interessanten Wachstumsmarkt für unsere Branche. Zahlreiche Anbieter - vor allem von Bodenbelägen - stellen in diesem Jahr in Hannover aus. Ein Ausblick.

Bereits 2020 werden allein in Deutschland mehr als 1 Mio. Menschen stationäre Pflege benötigen, prognostizieren die Veranstalter der Fachmesse Altenpflege. Heute sind es 700.000. Das bedeutet ein Wachstum von 40 %. Und das ist auch ein Grund, wieso jährlich mehr als 30.000 Fachbesucher die Altenpflege besuchen. Sie findet abwechselnd in Nürnberg und wie in diesem Jahr in Hannover statt. 2012 setzt sich die Sonderschau "Allee der Innovationen" mit den Zukunftsthemen der Branche wie neuen Produkten, Dienstleistungskonzepten und Architekturen auseinander.

Für die Hersteller aus der Heimtextil-Branche hat das Marktsegment generell Zukunft: Unternehmen wie Delius, Indes Fuggerhaus, A.S. Création, Jab Anstoetz und Drapilux präsentieren ihre speziellen Produkte für das Segment. Insgesamt zehn Anbieter aus dem Bodenbereich empfehlen sich in Hannover: Amtico, Armstrong, CBC, Curasol, Debolon, Forbo Flooring, Joka, Objectflor und Project Floors sowie Ufloor Systems (Uzin).

Die Hersteller vollziehen mit ihren Produkten erfolgreich den Spagat zwischen den geforderten Eigenschaften - pflegeleicht, hygienisch, ableitfähig, chemikalienbeständig und strapazierfähig - und einer ansprechenden Bodenoptik, die in den Einrichtungen immer individueller und wohnlicher sein soll. Das können vor allem PVC-Beläge bieten. Einige verfügen als Zusatz über hochwertige Vergütungen, die für sich beanspruchen, eine Ersteinpflege sowie Grundreinigungsintervalle obsolet zu machen. Designbelagsspezialist Project Floors beispielsweise ist bereits zum sechsten Mal auf der Altenpflege vertreten und macht auch in diesem Jahr mit dem nach eigenen Angaben größten Stand im Bereich Bodenbeläge die Bedeutung des Segments deutlich. "Durch eine optimale Verbindung von Design und Nutzen haben sich diese Bodenbeläge in der Pflegebranche etabliert", konstatiert Marketingleiter Marco Knop.

Altenpflege
Mehr als 30.000 Fachbesucher werden auf der Altenpflege in Hannover erwartet. Unter den 700 Ausstellern befinden sich immer mehr Unternehmen aus unserer Branche.

Andere Anbieter elastischer Beläge stehen noch am Anfang in diesem Segment, versprechen sich aber gute Geschäfte. CBC etwa rechnet damit, in fünf Jahren die Hälfte des Umsatzes im Bereich Healthcare zu erwirtschaften. Dabei setzt das Unternehmen darauf, mit den eigenen Produkten Linoleum und Kautschuk abzulösen.

Amtico möchte mit seinen Belägen für diesen Bereich innerhalb von fünf Jahren 10 % des Gesamtumsatzes bestreiten; das wäre eine Verdopplung. Die Engländer lassen wie Wettbewerber Armstrong und auch andere Unternehmen das Segment von speziellen Key-Account-Managern bearbeiten.

Aber auch textile Bodenbeläge finden immer öfter den Weg in Altenheime und Senioreneinrichtungen. Sie bedienen den Trend hin zum wohnlichen Ambiente dieser Häuser, das mit medizinisch-pflegerischen Einrichtungen manchmal nicht mehr viel gemein hat. Forbo Flooring beispielsweise bietet hier den Textilboden Flotex. Der hat eine textile Optik, ist aber waschbar und kann desinfiziert werden.

aus BTH Heimtex 03/12 (Wirtschaft)