Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Interview Konstantin Novoselov, Impulsgeber für "Die Zukunft unter uns"

"Der Boden der Zukunft wird das Leben verbessern"


Konstantin Novoselov ist Physiker und Nobelpreisträger. Der Impulsgeber für "Die Zukunft unter uns" glaubt, dass der Boden der Zukunft das Leben der Nutzer verbessern wird.

BTH Heimtex: Herr Novoselov, was denken Sie generell über den Boden?

Konstantin Novoselov: Auf dem Boden kann man gehen oder bauen. Das sind die Grundfunktionen. Meiner Meinung nach bietet er aber noch zusätzliche und bisher ungenutzte Möglichkeiten. Das heutige Potential des Bodens kann mit dem unseres Gehirns verglichen werden: Effektiv nutzen wir nur einen kleinen Teil, von dem was möglich wäre. Wir müssen uns im Moment einfach eingestehen, dass der Boden unter unseren Füßen ein rein passiver Bereich ist. Ich hoffe, dass zukünftige Böden unser Leben auf multiple und aktive Art und Weise verbessern können.

BTH Heimtex: Welche zusätzlichen Funktionen könnten nützlich sein?

Novoselov: Stellen Sie sich vor, Sie betreten Ihre Wohnung und legen Ihren Mantel und Ihr Mobiltelefon an bestimmte Stellen am Boden, an denen dann der Mantel gereinigt und das Handy aufgeladen wird. Darüber hinaus denke ich an verschiedene Haushaltsaktivitäten, die über den Boden ausgelöst werden könnten. Wenn Sie beispielsweise morgens aufstehen und Ihr Fuß den Boden berührt, wird ein Signal in die Küche gesendet, das den Kessel zum Kochen bringt. Oder wenn Sie nachts aufstehen müssen, um auf die Toilette zu gehen, könnte der Boden Ihnen den Weg weisen, indem er sanft zu leuchten beginnt.

Uzin Utz AG
Konstantin Novoselov ist Physik-Nobelpreisträger.

BTH Heimtex: Welches Material empfehlen Sie für zukünftige Böden?

Novoselov: Viel versprechende Zukunftsmaterialien könnten Verbundwerkstoffe sein. Denkbar wäre für mich ein Material, das so leicht wie Aluminium, so hart wie Stahl und so transparent wie Glas ist - nicht zu vergessen sind dabei die elektrische Leitfähigkeit und die Leuchtstärke.

BTH Heimtex: Können Sie sich einen Boden mit einer anpassungsfähigen Oberfläche vorstellen?

Novoselov: Warum denken wir den Boden nicht als Möbelstück? Wenn Sie einfach die Weichheit des Bodens ändern würden, könnte dessen Oberfläche beispielsweise als Bett verwendet werden. Oder Sie könnten kleine, hydraulische Mechanismen einarbeiten, um dem Boden zeitweilige Formen zu verleihen - daraus könnte dann ein Tisch oder durch kleine, konvexe Formen eine Sitzgelegenheit werden. Ich bin mir sicher, dass es möglich wäre. Es gibt sehr gute Ingenieure, die das früher oder später verwirklichen werden. Es klingt vielleicht abwegig, aber was wäre, wenn sich die Oberflächentextur des Bodens dynamisch verändern könnte? Das Ergebnis wäre ein taktiles Leitsystem, z.B. für Blinde. Ein weiterer Anwendungsbereich dieses Systems könnten therapeutische Behandlungen in Krankenhäusern sein. Das System muss nicht unbedingt statisch sein, es könnte auch elektronisch für individuelle Umgebungen und Bedürfnisse angepasst sein.

aus BTH Heimtex 06/12 (Wirtschaft)