Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


BEB Bundesverband Estrich und Belag e.V.

Tätigkeitsschwerpunkte der BEB-Arbeitskreise


Im Bundesverband Estrich und Belag (BEB) gibt es 18 Arbeitskreise*, die sich ausschließlich mit technischen Angelegenheiten im -Fußbodenbau beschäftigen. In den einzelnen Arbeitskreisen gibt es jeweils Vertreter aus bauausführenden Unternehmen, aus der Zuliefererindustrie sowie aus dem Sachverständigenwesen. Die Arbeitskreise haben es sich seit Jahren zur Aufgabe gemacht, den Betrieben der Branche aus technischer Sicht Hilfestellungen durch Arbeits- und Hinweisblätter sowie durch Fortbildungsseminare zu geben. Zwischenzeitlich sind knapp 50 Veröffentlichungen in Form von Merkblättern durch diese Expertengremien erarbeitet worden. Sie werden u.a. in der BEB-Sammelmappe "Arbeits- und Hinweisblätter" veröffentlicht. Es gibt so gut wie keine DIN-Vorschrift auf nationaler oder europäischer Ebene, die nicht maßgeblich durch Vertreter dieser BEB-Arbeitskreise mit gestaltet wurde.

Die Arbeitskreise veröffentlichen jährlich zur Mitgliederversammlung des Bundesverbandes ihre Tätigkeitsberichte. Aus diesen sind die AK-Mitglieder ersichtlich sowie die Tätigkeiten, die sie in den letzen zwölf Monaten geleistet haben. Das Wirken dieser Experten erfolgt ausschließlich ehrenamtlich. Jährlich ergibt ihr Aufwand in der Freizeit ohne Vergütung grob geschätzt eine Gesamtleistung von über einer Viertel Mio. EUR inkl. Berücksichtigung von Tagegeldern und Reisekosten.

*Bei folgendem Arbeitskreis gab es im Berichtszeitraum keine Aktivitäten: AK Doppel- und Hohlraumböden mit Gert F. Hausmann



Arbeitskreis Abdichtungen


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Der langjährige Leiter des Arbeitskreises, Werner Ott, gab nach über 25-jähriger Tätigkeit die Obmannschaft an Bernd Brandstetter ab. Unter Ott wurden wegweisende BEB-Arbeits- und Hinweisblätter veröffentlicht. Für sein großes Engagement wurde er mit der Ehrennadel des BEB ausgezeichnet. Bernd Brandstetter war es im Berichtszeitraum aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich, aktiv zu werden. Werner Ott sprang für ihn ein.

-Unterstützung bei der Herausgabe des BEB-Arbeits- und Hinweisblattes "Ausführung von Bodenabläufen ohne Gefälle".

Mitglieder:
-Bernd Brandstetter, Schwalmstadt (Obmann)
-Werner Ott, Krempe (kommissarischer Obmann)
-Thomas Allmendinger, Ellwangen
-Carsten Iwan, Leipzig
-Markus Lechler, Wittelshofen
-Christian Ruhland, Wertheim-Mondfeld
-Michael Schlag, Mehring
-Johann Schmidbauer, Saarwellingen

Beratende Mitglieder:
-Dipl.-Ing. Franz-Josef Hölzen, Löningen
-Martin Lottmann, Emsdetten
-Dipl.-Ing. Walter Mauer, Bottrop
-Dipl.-Ing. Wolfgang Retsch, Steffenshagen


Arbeitskreis Betonböden/Zementgebundene Industrieestriche


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Schwerpunkt war das Begleiten des vom Forschungsinstitut der Zementindustrie (VDZ) und dem IBF betriebenen Forschungsvorhabens Zemente für Betonböden. Es wurden mehrere Mischungen mit verschiedenen Zementen auf die Frischbetoneigenschaften untersucht. Seitens des IBF und der vom Arbeitskreis im projektbegleitenden Ausschuss teilnehmenden AK-Mitglieder wurde bei der Bewertung der Ergebnisse besonderer Wert auf die Aussagekraft für das Arbeiten auf der Baustelle gelegt.

-Die Hinweisblätter "Betonböden für Hallenflächen" und "Fugen" stehen zur Überarbeitung an. Das Hinweisblatt "Betonböden" muss redaktionell an die neuen Normen angepasst werden. Das Hinweisblatt "Fugen" soll in Abstimmung mit dem AK Magnesia-Estrich zukünftig den Themenkreis Risse umfangreich mit behandeln.

-Die Projektgruppe "Fugen und Risse" konnte aus terminlichen Gründen noch nicht tagen.

Mitglieder:
-Michael Süß, Bobenheim-Roxheim (Obmann AK Betonböden)
-Volker Freund, Wilstedt (Obmann AK Zementgebundene Industrie-Estriche)
-Dr. Maria Theresa Alonso, Düsseldorf
-Dietmar Böker, Minden
-Jörg Buchhalter, Hamburg
-Karsten Ebeling, Burgdorf
-Prof. Dipl. Ing. Claus Flohrer, Mörfelden Walldorf
-Roger Genz, Korschenbroich
-Karl Haidinger, Augsburg
-Wolfgang Liß, Remda-Teichel
-Gottfried Lohmeyer, Hannover
-Bernd Meier, Hamburg
-Prof. Dr. Ing. Dieter Ogniwek, Mönchengladbach
-Andreas Poitz, Bottrop
-Frank Sander, Bochum
-Manfred Schuldt, Leingarten
-Jörg Schumacher, Friedrichsdorf
-Timm Skibba, Borod
-Jürgen Vonderlin, Frankenthal
-Rolf Weseloh, Bremen
-Dr. Ing. Karl-Heinz Wiegrink, München


Arbeitskreis Bodenbeläge


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Diskussion über Änderungsvorschläge für die 3. Auflage des Kommentars zur DIN 18365.

-Diskussion und Stellungsnahmen zu BEB-Hinweisblättern anderer Arbeitskreise sowie zu Merkblättern der TKB, des BSR und des FEB.

-Beschäftigung mit der Normungsarbeit von Bodenbelagsthemen.

-Vorarbeiten für einen verbändeübergreifenden Arbeitskreis zur Thematik der Eindrücke von Krankenhausbetten und -möbeln bei elastischen Bodenbelägen.

Mitglieder:
-Dipl.-Chem. Ulrike Bittorf, Dessau (Obfrau)
-Peter Fendt, München
-Karl Fürst, Mosbach
-Gert F. Hausmann, Wendelstein
-Dipl.-Chem. Ingo Niedner, Alzenau
-Erwin Prinz, Neutraubling
-Michael Ruhland, Wertheim-Mondfeld
-Heinz Schmitt, Hesselbach
-Peter Schwarzmann, Bielefeld

Beratende Mitglieder:
-Bernhard Grewing, Paderborn
-Dipl.-Chem.-Ing. Günther Hermann, Bottrop
-Michael Illing, Erfurt
-Kurt Keller, Würzburg
-Dipl.-Ing. Hans-Joachim Scheewe, Bietigheim-Bissingen
-Volker Weismann, Bietigheim-Bissingen


Arbeitskreis Calciumsulfatestrich


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Veröffentlichung des Merkblattes "Ausführung von Bodenabläufen ohne Gefälle".

-Durchführung des Workshops "Beurteilen von Calciumsulfatestrich-Oberflächen". Ein weiterer Workshop in diesem Jahr ist in Planung.

Mitglieder:
-Bernfried Hansel, Delbrück-Westenholz (Obmann)
-Dipl.-Chem. Heinz-Dieter Altmann, Niedersachswerfen
-Dipl.-Bauing. Björn Böckers, Husum
-Achim Fethke, Duderstadt
-Claudius Hägele, Beilstein
-Adalbert Krusius, Budenheim
-Mathias Preis, Dornburg
-Daniel Rendler, Dreisbach
-Christian Ruhland, Wertheim-Mondfeld
-Jörg Stengel, Bremen

Beratende Mitglieder:
-Michael Brunn, Eppelheim
-Dipl.-Ing. Antje Dyckerhoff, Duisburg
-Dipl.-Ing. Gerlinde Ehrenberg, Oberursel
-Günter Machauer, Schriesheim
-Dipl.-Ing. Arndt Pferdehirt, Lünen
-Dipl.-Ing. Andreas Poitz, Bottrop
-Dipl.-Ing. Andres Seifert, Iphofen
-Dipl.-Ing. Michael Witte, Leverkusen

Arbeitskreis Fertigteilestriche


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Erster Entwurf des Manuskriptes für ein Arbeits- und Hinweisblatt "Fertigteilestriche aus Holzwerkstoffen". Das Merkblatt soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Mitglieder:
-Gert F. Hausmann, Wendelstein (Obmann)
-Thomas Allmendinger, Ellwangen
-Dr. Norbert Arnold, Ulm
-Joachim Barth, Berlin
-Helmut Becker, Hünfeld
-Sven Förtsch, Bad Grund
-Dipl.-Ing. Steffen Glatz, Weimar
-Adalbert Krusius, Budenheim
-Dirk Landau, Prichsenstadt
-Dipl.-Ing. Horst Müller, Düsseldorf
-Dipl.-Ing. Burkhardt Prechel, Bottrop
-José L. Ruiz, Bad Grund
-Dipl.-Ing. Andres Seifert, Iphofen
-Volker Weismann, Bietigheim-Bissingen


Arbeitskreis Gussasphaltestrich


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Erarbeitung des Arbeits- und Hinweisblattes "Hinweise für die Verlegung von Belägen und Gussasphaltestrichen im Innenbereich von Wohnflächen". Die Veröffentlichung soll noch in diesem Jahr erfolgen.

-Erörterung und Beratung eines Prüfprogramms zum Thema "Tragfähigkeitsverhalten von Gussasphaltestrichen" in Zusammenarbeit mit dem IBF. Erste Ergebnisse wird es voraussichtlich auf BEB-Sachverständigentagung in Schweinfurt geben.

-Diskussion über aktuelle Themen wie "Geschliffene Asphaltestriche".

-Besichtigung der Materialforschungs- und Prüfanstalt in Weimar.

Mitglieder:
-Dipl.-Ing. Steffen Glatz, Weimar (Obmann)
-Dipl.-Chem. Ing. Thomas Ast, Hamm-Uentrop
-Norbert Böhm, Ulm
-Manfred Friedrich, Rosendahl
-Dipl.-Ing. Andreas Götze, Berlin
-Dipl.-Ing. (FH) Reiner Krug, Würzburg
-Martin Kurz, Prien
-Dipl.-Ing. Walter Mauer, Bottrop
-Johann Schmidbauer, Saarwellingen
-Heinz Schwarz, Wiefelstede
-Dr. Jörg Sieksmeier, Witten
-Dipl.-Ing. Kuno Spöth, München
-Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stahl, Leingarten
-Norbert Strehle, Koblenz
-Dipl.-Ing. (FH) Bernd Quiel, Ulm


Arbeitskreis Heizestrich


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Bearbeitung des Themenkreis "Elektrofußbodenheizung und Estriche".

-Erarbeitung des Hinweisblattes "Elektrisch beheizte Fußbodenkonstruktionen", das 2012 erscheinen wird.

Mitglieder:
-Hans-Georg Dammann, Lüdinghausen (Obmann)
-Dipl.-Ing. Manfred König, Siegen
-Adalbert Krusius, Budenheim
-Wolfgang Krüger, Berlin

Beratende Mitglieder:
-Manfred Lehmkuhl, Moers
-Heike Oberst, Benningen
-Frank Ruschke, Odenthal
-Dipl.-Ing. Michael Witte, Leverkusen


Arbeitskreis Kunstharz


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Bearbeitung des Arbeitsblattes "Fußbodenkonstruktionen für industrielle Nassräume".

-Klaus Kreutz ist aus Altersgründen aus dem Arbeitskreis ausgeschieden ist. Obmann Ingo Niedner bedankte sich für sein Engagement: "Er war immer ein bereicherndes Mitglied unseres Kreises."

Mitglieder:
-Dipl.-Chemiker Ingo Niedner, Alzenau (Obmann)
-Roger Genz, Korschenbroich
-Dipl. Ing. Jörg Hallerbach, Bingen
-Michael Megerle, Nürnberg
-Dipl.-Ing. Axel Moebius, Roth-Wallesau
-Dr. Thomas Schlecht, Ostfildern

Beratende Mitglieder:
-Dr. Rolf Diemer, Abstatt
-Prof. Dr. Andrea Dimmig-Osburg, Weimar
-Siegfried Hari, Mainhausen
-Dipl.-Ing. Arthur Kehrle, Ichenhausen
-Jürgen Krichbaum, Ober-Ramstadt
-Dipl.-Ing. Detlev Krüger, Bottrop


Arbeitskreis Leichtestrich - Ausgleichsdämmung


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Aktualisierung des Merkblattes "Rohre, Kabel und Kabelkanäle auf der Rohdecke".
-Überarbeitung des Merkblattes "Ausgleichsschichten aus Leichtmörtel".

Mitglieder:
-Michael Bobyk, Goldkronach (Obmann)
-Dipl.-Ing. (FH) Rüdiger Ade, Backnang
-Adrian Böckers, Husum
-Georg Körte, Lingen-Hüvede
-Johann Schmidbauer, Saawellingen
-Dipl.-Ing. Timm Skibba, Borod

BEB Bundesverband Estrich und Belag e.V.
Bernd Brandstetter, Obmann des AK Abdichtungen
BEB Bundesverband Estrich und Belag e.V.
Ulrike Bittorf, Obfrau des AK Bodenbeläge
BEB Bundesverband Estrich und Belag e.V.
Gert F. Hausmann, Obmann des AK Fertigteilestriche
BEB Bundesverband Estrich und Belag e.V.
Hans-Georg Dammann,
Obmann des AK Heizestrich

Beratende Mitglieder:
-Egon Döberl, A-Freistadt
-Sandra Dörfel, Leimen
-Ing. Gerald Ganzi, A-Glanegg
-Heike Oberst, Benningen am Neckar
-Kurt Prechiner, Taufkirchen bei München
-Dipl.-Ing. Andres Seifert, Iphofen


Arbeitskreis Magnesiaestrich


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Erörterung der Entsorgungsmöglichkeiten für Magnesiaestriche. Es wurde festgestellt, dass dieses Material auf Deponien der Klasse I und II abgelagert werden kann. Es folgte eine gemeinsame Veröffentlichung mit dem AK Calciumsulfatestrich als BEB-Technische Information 03/2011.

-Überarbeitung des BEB-Hinweisblatts "Fugen in Industrieestrichen".

Arbeitsgruppe Regalnorm:
-Die Arbeitsgruppe beschäftigte sich intensiv mit den gültigen Normen (DIN EN 15620 und DIN 15185), die beide für Regalanlagen mit sehr schmalen Gängen und leitliniengeführten Flurrförderzeugen gelten, sich aber widersprechen. Ferner mit der VDMA-Richtlinie Anforderungen an Böden für den Einsatz von Schmalgang-Flurförderzeugen. Das Ergebnis möchte die Arbeitsgruppe veröffentlichen, benötigt dafür allerdings zunächst juristische Unterstützung.

-Walter Böhl, Waiblingen (Obmann)
-Alexander Chini, Freudenstadt
-Heinz Knauseder, Nellmersbach
-Dr. Thomas Schlecht, Ostfildern
-Thorsten Schuch, Döbeln

Arbeitsgruppe Steinholz:
-Uwe Krümmer, Geringswalde (AG-Leitung Steinholz)
-Alexander Chini, Freudenstadt
-Peter Gauert, Bochum
-Ludger Pant, Essen
-Günther Schober, Heikendorf
-André Schoder und Frank Riedel, Nürnberg
-Thorsten Schuch, Döbeln

Arbeitsgruppe Regalnorm:
-Walter Böhl, Waiblingen (AG-Leitung Regalnorm)
-Heinz Knauseder, Nellmersbach
-Robert Kurzweil, Reutlingen-Mittelstadt
-Dr. Jürgen Schmalzl, Moosburg
-Manfred Schuldt, Leingarten
-Rolf Weseloh, Bremen


Arbeitskreis Sachverständige


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Auswertung des Sachverständigentreffens 2011

-Vorbereitung des Sachverständigentreffens 2012

-Diskussion Hinweisblatt "Notabläufe"

-Information zur Messung der korrespondierenden Luftfeuchte
-Diskussion zu Möglichkeiten der Bestätigungsprüfung bei dünnschichtigen Heizungssystemen

-Wolfgang Kühn wurde aus dem Arbeitskreis verabschiedet. Ihm wurde für seine langjährige Mitarbeit gedankt.

-Die Mitglieder des AK Sachverständige arbeiten mehrheitlich in anderen Arbeitskreisen des BEB und auch in anderen Verbänden mit.

Mitglieder:
-Dipl.-Chem. Heinz-Dieter Altmann, Niedersachswerfen (Obmann)
-Helmut Becker, Hünfeld
-Dipl.-Bauing. Björn Böckers, Husum
-Peter F. Fendt, München
-Dipl.-Ing. Steffen Glatz, Weimar
-Gert F. Hausmann, Wendelstein
-Dipl.-Chem. Ingo Niedner, Alzenau
-Peter Schwarzmann, Gütersloh
-Dipl.-Ing. Timm Skibba, Borod
-Dipl.-Ing. Simon Thanner, Wiggensbach

Beratende Mitglieder:
-Thomas Brendel, Obersulm
-Hans-Georg Fürdens, Untergruppenbach
-Wolfgang Kuhn, Tholey
-Dipl.-Ing. Frank Seifert, Weimar


Arbeitskreis Schall


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Der AK hat mit der Überarbeitung der Arbeits- und Hinweisblätter über Mineralwoll- und EPS-Trittschalldämmplatten begonnen.

-Diskussion über die Wirkung schalldämmender Unterlagen von Bodenbelägen

-Diskussion über erhöhte Anforderung an die Trittschalldämmung vor dem Hintergrund der zu erwartenden neuen DIN 4109

-Diskussion über den rechnerischen Nachweis der Trittschalldämmung nach der zu erwartenden neuen DIN 4109

Mitglieder:
-Michael Rose, Gießen (Obmann)
-Dipl.-Ing. Manfred König, Siegen
-Markus Lechler, Wittelshofen
-Friedrich Schnepf, Stammham
-Dipl.-Ing. Simon Thanner, Wiggensbach
-Heiner Wehr, Bremen
-Eugen Weinberger, Mannheim

Beratende Mitglieder:
-Werner Geib, Mülheim-Kärlich
-Dipl.-Ing. Wolfgang Retsch, Steffenshagen
-Norbert Strehle, Koblenz
-Mark Wagner, Ladenburg


Arbeitskreis Schnittstelle Fliesen- und Steinböden


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Die BEB-Mitgliederversammlung hatte im Jahr 2010 die Einrichtung des Arbeitskreises "Schnittstelle Fliesen- und Steinböden" beschlossen. Grund hierfür sind Probleme bei der Verlegung von großformatigen Platten auf Estrichen. Die Thematik hat infolge nicht seltener Schadensfälle eine besondere Bedeutung für die estrichverlegenden Unternehmen bekommen.

-Veröffentlichung des BEB-Arbeits- und Hinweisblattes "Hinweise zur Verlegung großformatiger keramischer Fliesen und Platten, Beton-, Natur- und Kunstwerkstein auf calciumsulfatgebundenen Estrichen".

Mitglieder:
-Claus-Dieter Maas, Püttlingen (Obmann)
-Dipl.-Chem. Heinz-Dieter Altmann, Niedersachswerfen
-Dipl.-Ing. Ralf Boye, Dresden
-Bernfried Hansel, Delbrück-Westenholz
-Bernd Jolly, Friedrichsthal
-Dipl.-Ing. Timm Skibba, Borod
-Jörg Stengel, Bremen
-Nicole Weißbrod, Wasserburg am Inn

Beratende Mitglieder:
-Walter Gutjahr, Bickenbach
-Robert Hofmann, Schwarzenfeld
-Dipl.-Ing. Walter Mauer
-Rainer Reichelt, Iserlohn
-Dipl.-Ing. Frank Seifert, Weimar
-Dipl.-Min. Dr. J. Tombers, Serrig

Arbeitskreis Zementestrich


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Manfred König ist die Leitung des Arbeitskreises kommissarisch übertragen worden. 2012 soll über die endgültige Obmannschaft entschieden werden.

-Seit jeher kommt dem Zementestrich im Bundesverband eine besondere Bedeutung zu. Dies entspricht auch seinem jährlichen Marktanteil bei der Verlegung im Neubau und der Modernisierung, der bei über 50% liegt. Entsprechend dieses Stellenwertes erfolgen u.a. auch im Bundesverband und dem ihm angeschlossenen Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung (IBF) Untersuchungsprogramme im Bereich des Zementestrichs, wie bspw. Vergleichsuntersuchung an CEM I- und CEM II-Zementestrichen oder aktuell das Forschungsprojekt zur Austrocknung von Estrichen. Daraus resultierende Erkenntnisse werden in Zusammenarbeit mit bauausführenden Unternehmen, der Industrie sowie Sachverständigen der Baupraxis als Hilfestellung zur Verfügung gestellt.

-Eng eingebunden ist der Arbeitskreis auch in die Aktivitäten weiterer BEB-AKs. Beispielhaft ist in diesem Zusammenhang die Einbindung bei der Herausgabe des BEB-Arbeits- und Hinweisblattes "Ausführung von Bodenabläufen ohne Gefälle" seitens des AK "Calciumsulfat-Estrichs" oder die Überarbeitung der bestehenden BEB-Veröffentlichung zum Thema der "Hinweise für Estriche im Freien, Zement-Estriche auf Balkonen und Terrassen" mit dem BEB-AK Schnittstelle Fliesen- und Steinböden.

Mitglieder:
-Dipl.-Ing. Manfred König, Siegen (Obmann)
-Michael Bobyk, Goldkronach
-Dipl.-Ing. Ralf Boye, Dresden
-Reinhold Euler, Eppertshausen
-Rainer Prinz, Neutraubling
-Jörg Stengel, Bremen

Beratende Mitglieder:
-Heike Oberst, Benningen
-Michael Resch, Heinsberg
-Andreas Schäfer, Heidelberg


Arbeitskreis Designestrich


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Zunehmend werden von Bauherren und Architekten Design-Estriche nachgefragt. Aus diesem Grund wurde es erforderlich, einen BEB-Arbeitskreis Designestrich zu initiieren.

-Auf der konstituierenden Sitzung des Arbeitskreises wurden Ziele und Aktivitäten näher erörtert. Im Einzelnen ging es um Entwicklungen, Marktpotenzial und Bauausführungen von Designestrichen. In diesem Zusammenhang standen auch erste Überlegungen zum detaillierten Arbeitsprogramm bzgl. entsprechender Informationsblätter.

Mitglieder:
-Michael Schlag, Mehring (Obmann)
-Jean-Pierre Bildstein, Aschaffenburg
-Ralf Brettinger, Freinsheim
-Armin Bronn, Kirn/Nahe
-Steffen Brosch, Biedesheim
-Andreas Funke, Bocholt
-Roger Genz, Korschenbroich
-Karl Haidinger, Augsburg
-Peter-Michael Krusius, Budenheim
-Hartmut Lange, Nürnberg
-Wolfgang Liß, Remda-Teichel
-Ernst-Werner Meschenmoser, Salem-Beuren
-Holger Naujoks, Delmenhorst
-Gert Nehring, Premnitz
-Ernst-Victor Rupsch, Köln
-Frank Scholz, Nürnberg
-Rolf Weseloh, Bremen
-Thomas Wolf, Rennerod


Arbeitskreis Schnittstelle Estrich-Parkett


Tätigkeitsschwerpunkte 11/12:
-Aus dem Mitgliederkreis des Bundesverbandes kam der Vorschlag, einen BEB-Arbeitskreis "Schnittstelle Estrich-Parkett" zu etablieren. Zu diesem Arbeitskreis hatte der BEB-Vorstand mit den Obmännern der BEB-Arbeitskreise anlässlich der letzten Sitzung im August beraten. Das Gremium kam zu dem Ergebnis, dass zunächst ein Initiativ-Arbeitskreis zusammenkommen sollte, um seine Ziele und Aktivitäten zu besprechen.

-In der Folgezeit wurde durch BEB-Rundschreiben das Interesse der Verbandsmitglieder an einem solchen Arbeitskreis abgefragt. Erfreulicherweise kam es zu zahlreichen Reaktionen für eine Mitarbeit in diesem Arbeitskreis. Zu seiner konstituierenden Sitzung traf sich dann der Initiativ-Arbeitskreis erstmals am 31.01.2012 in Feuchtwangen. Dabei berieten die AK-Mitglieder über Zielsetzungen und mögliche zukünftige Aktivitäten. Der Arbeitskreis ist mittlerweile durch die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes bestätigt worden.

Mitglieder:
-Peter F. Fendt, München (Obmann)
-Thomas Allmendinger, Ellwangen
-Johannes Dischinger, Pfaffenweiler
-Dipl.-Ing. Steffen Glatz, Weimar
-Peter Körber, Wäschenbeuren
-Rainer Mansius, Würzburg
-Daniel Rendler, Dreisbach
-Dipl.-Ing. Simon Thanner, Wiggensbach

Beratende Mitglieder:
-Thomas Brokamp, Limburg
-Peter Dupont, Hermeskeil
-Thomas Martin, München
-Uwe Elvert, Düsseldorf
-Bernhard Zehetmair, Miesbach

aus FussbodenTechnik 04/12 (Wirtschaft)