Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


50 Jahre Froli

Immer einen Schritt voraus

Schloß Holte-Stukenbrock - Ideenreichtum und Zielstrebigkeit haben Heinrich Fromme im Jahr 1962 zur Gründung des Unternehmens Froli und zum internationalen Erfolg geführt. In diesem Jahr feiert das Familienunternehmen mit Sitz im westfälischen Schloß Holte-Stukenbrock sein 50-jähriges Bestehen. Viele Produkte und neue Geschäftsbereiche entstanden durch Alltagserlebnisse und eigene Erfahrungen, bzw. dem Wunsch nach Verbesserung. Bekannt und beliebt sind die hochkomfortablen Bettunterfederungen sowie die Druck entlastenden Komfortmatratzen und Nackenkissen.

Begonnen hat alles mit der Erfindung von Kunststoff-Fensterprofilen und deren Patentanmeldung zu Beginn der 60er Jahre. Weitere Serienprodukte, wie Zäune, Haus- und Dachabdeckungen sowie Garderobenmöbel aus Kunststoff folgten. Ein Erfolgsprodukt von damals war ein "Hobby-Mehrzweck-Kunststoff-Fertighaus", das in der Zeitung mit dem Slogan beworben wurde: "Nur der Schlüssel ist noch aus Metall".

Stets unabhängig, innovativ und einen Schritt voraus sein; das war die Devise des Jungunternehmers Heinrich Fromme. Um die Produktideen zu realisieren, wurde kontinuierlich in neue Materialien und Fertigungstechnologien investiert. Dieses hat bis heute zu ca. 120 Patent- und Schutzrechten und zu Produkten geführt, die mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet wurden. Neben einer modernen Konstruktion und Entwicklung sorgen ein eigener Werkzeug-, Formen- und Modellbau für Flexibilität und Kundennähe. Froli entwickelt und fertigt heute mit 300 Mitarbeitern Qualitätsprodukte im Spritzguss-, Polyurethanschaum- und Tiefziehverfahren. Der Exportanteil beläuft sich auf rd. 45 Prozent. 10 bis 15 Prozent des Umsatzes fließen jährlich in die Produktentwicklung. Auch die Nachfolge-Generation mit den Geschäftsführern Margret Fromme-Ruthmann und Reinhard Ruthmann setzt auf eine Unternehmensphilosophie, die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit, Qualität, Innovation und Tradition vereint.

Froli hat im Jahr 1993 als erster Hersteller erfolgreich patentierte Federelemente als Unterfederung eingeführt und so den ursprünglichen Markt der Lattenroste revolutioniert. Frolexus_Bettsysteme sind modular aufgebaute Bettrahmen mit in allen Richtungen flexibel federnden Kunststoffelementen. Die Federelemente arbeiten so, dass der Rahmen die Körperkonturen des Schlafenden, die von der Matratze nach unten übertragen werden, orthopädisch korrekt stützt. Die mit zahlreichen Awards und Preisen - u.a. German Design Award, iF product design award und reddot design award - ausgezeichneten Frolexus-Bettsysteme und Matratzen besitzen das IGR-Prüfsiegel der Interessengemeinschaft der deutschen Rückenschullehrer e.V.

Das 50-jährige Bestehen des Unternehmens feiert Froli mit vielen Sonderaktionen. Auf die Frühjahrsaktion "frolexus_Koala mit Kuschelbonus" - Frolexus-Partner erhalten zu den Koala Boxspringbetten Microfaserdecken als kuscheliges Kundengeschenk - folgte die Aktion "Ein Herz für große Menschen". Froli bietet seinen Fachhändlern im Aktionszeitraum vom 1. Juni bis 31. Dezember 2012 ausgewählte Frolexus-Bettsysteme und Komfortmatratzen in Überlängen bis 220 cm zum Preis der Standardlänge an.

Ein halbes Jahrhundert Innovation in Kunststoffen made in Germany - darauf kann nicht nur der Firmengründer Heinrich Fromme zurecht stolz sein - auch das Mitarbeiterteam fühlt sich verbunden und beweist dieses mit täglichem Engagement und mit seiner Firmentreue: In diesem Jahr wird nicht nur das 50-jährige Firmenjubiläum gefeiert, sondern auch die 30-, 25-, 20- und 10-jährige Betriebszugehörigkeit von insgesamt 28 Mitarbeitern. www.froli.com www.frolexus.com


Interview mit Firmengründer Heinrich Fromme


Haustex: Was waren die wichtigsten Erfahrungen, die Sie in Ihrem Leben als Unternehmer gemacht haben?

Fromme: Das höchste Gut sind unsere Mitarbeiter. Der Kunde ist König. Und mit Tatkraft und positiver Überzeugung können Ideen zu exzellenten, serienreifen Produkten werden.

Haustex: Gibt es etwas, das Sie im Rückblick anders gemacht hätten?

Fromme: Nein. Ich habe immer an den Fortschritt geglaubt und Probleme als Herausforderungen angenommen.

Haustex: Was waren aus Ihrer Sicht die Highlights in der Geschichte des Unternehmens?

Fromme: Das erste Highlight waren die Erfindung und Patentanmeldungen zur Herstellung von Kunststofffenstern. Ein großer Erfolg waren auch die ersten Serien zur Herstellung von Hartfaser-Rückwänden und Spiegelrahmen. Weitere Höhepunkte waren die Entwicklung von Bürodrehstuhlarmlehnen und Stuhlsitzträger und die Federelemente für druckentlastende Bettsysteme.

Froli Kunststoffwerk GmbH & Co. KG
Firmengründer Heinrich Fromme.
Froli Kunststoffwerk GmbH & Co. KG
Druck entlastendes Nackenkissen Frolexus-Viado Pearl.
Froli Kunststoffwerk GmbH & Co. KG
Luxusmatratze Frolexus-Zaira mit Motorverstellung.
Froli Kunststoffwerk GmbH & Co. KG
Froli auf der Messe DLG, Hannover 1964.
Froli Kunststoffwerk GmbH & Co. KG
Luftbildaufnahme aus dem Jahr 2011.

Haustex: Was war die größte Veränderung der vergangenen Jahre?

Fromme: Die Computerisierung brachte die größten Veränderungen mit sich.

Haustex: Was ist Ihr persönliches Lieblingsprodukt?

Fromme: Froli-Spiegelrahmen der frühen Jahre, Spritzguss-Thermostatventile, die PUR-Produkte, wie Armlehnen und die Federelemente für Betten.

Haustex: Welches negative Erlebnis ist Ihnen in Erinnerung geblieben?

Fromme: Eine Reklamation aus der Zeit der Fertigung von Spiegelrahmen, die nach Israel geliefert wurden. Aufgrund der Hitze löste sich der Kleber und die Spiegel fielen in den Schaufenstern aus den Rahmen. Die positive Erfahrung: Wir entwickelten einen neuen Kleber. Negative Erinnerungen verbinde ich auch mit den vielen Nachbauten und Kopien aus Fernost, z.B. unserer selbst entwickelten Armlehnen.

Haustex: Haben Sie ein paar "Lebensweisheiten" für uns?

Fromme: "Nur durch Fehler lernt man." "Ein und denselben Fehler darfst du nur einmal machen." "Wer noch nichts falsch gemacht hat, hat auch noch nichts richtig gemacht." "Bei allem, was du tust: Frage vorher, was es kostet." "Geht nicht - gibts nicht."

Haustex: Worauf sind Sie besonders stolz?

Fromme: Auf unsere Mitarbeiter und darauf, dass wir unser Ziel "Qualität" stets aufrechterhalten, auf die verschiedenen Standbeine, die uns flexibel und unabhängig machen, unsere Kapitalquote, die traditionellen Werte, wie Zuverlässigkeit und Partnerschaft, unseren Ideenreichtum und die vielen internationalen Preise.

aus Haustex 06/12 (Wirtschaft)