Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


ISP-Berufswettbewerb

Wieder überzeugende Leistungen


Anlässlich der ISP-Herbstversammlung wurden die Gewinner des Berufswettbewerbes 2010 gekürt. Die sieben eingereichten Arbeiten zeichneten sich allesamt aus durch kompetente Ausführung moderner und herkömmlicher Parkettarbeiten in Alt- und Neubauten, Feuchtezonen und auf Treppen.

Mit Platz 1 wurde die Arbeit im Fizzen Fashion & Accessoires in Bern prämiert. Einem weiblich dominierten und jungen Team der Zimmerei Kühni in Ramsei gelang dort der Einbau verschieden alter und unterschiedlicher Parkette in eine völlig neue gestylte Ladenkonzeption. Das Parkett in diesem Projekt wurde auch an Decken und Wänden verlegt.

Den 2. Rang erreichte eine Parkettarbeit in einem unter Denkmalschutz stehenden Mehrfamilienhaus in Beckenried. Hier hatte der Parkettlegernachwuchs der Buochser Firma Vogel Parkett alte Massivholzböden vor der Sanierung nummeriert und fotografiert. Anschließend wurde der Boden komplett ausgebaut, teilweise saniert und dann am ursprünglichen Ort wieder stilgerecht auf neue Unterkonstruktionen verlegt.

ISP Interessengemeinschaft der Schweizerischen Parkett-Industrie
Erster Platz im Berufswettbewerb: Bernhard Lysser (r.) gratuliert Sabrina Habegger und Michael Hirschi von der Zimmerei Kühni.

Der 3. Rang wurde einer traditionellen Arbeit der Firma Stücker in Reinach Baselland zuerkannt. Ein Dreier-Team hatte in der barocken Villa Wenkenhof in Riehen ein stilgerecht angefertigtes Mehrschichtparkett nach Kundenvorgabe aufwändig verlegt.

aus ParkettMagazin 01/11 (Wirtschaft)