Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


MDH

Marketingverbund für 180 Holzfachhändler


Der Marketingverbund für deutsche Holzfachhändler (MDH) bezeichnet sich als "Einkaufskooperation mit angeschlossener Unternehmensberatung". Für seine zahlenden Mitglieder - derzeit rund 180 Händler in Deutschland und benachbarten Staaten - will der MDH Einkaufsvorteile erreichen, Marktforschung betreiben, Erfahrungsaustausch und Rat durch Holzspezialisten geben sowie bei lokalen Werbe- und Marketingmaßnahmen unterstützen. Im Einzelnen ist das ein detailliertes Betreuungsangebot bis hin zur Gestaltung einer Internetplattform mit Suchmaschinenoptimierung.

Auf welche Weise der Händler mit dem MDH kooperiert, ist freigestellt. Zunächst gibt es keine Pflichtabnahme von Waren und keine finanziellen Belastungen durch etwaige Gesellschaftereinlagen. Damit der Holzfachhändler aber kein Einzelkämpfer bleibt, kann er unter verschiedenen Formen der Zusammenarbeit wählen. Das MDH-Kooperationssystem lockt etablierte Holzhändler mit den Konzepten Holzstudio und Holzfachmarkt. Unter bestehendem Namen und wirtschaftlich-rechtlicher Selbstständigkeit können die Händler, so das Versprechen, Wettbewerbsfähigkeit und Unternehmenserfolg sichern. Gemeinsamer Einkauf mit Bonusrückvergütung, Marketing, Vertrieb, Betriebsvergleich und Controlling, Lager- und Lieferlogistik und Personalmanagement sind Aspekte dieser Vereinbarung.

MDH Marketingverbund für deutsche Holzfachhändler GmbH
Andreas Ludwig, einer von acht festen MDH-Mitarbeitern: "Wir haben ein enges Verhältnis zu unseren Partner und sind vor Ort, wenn man uns braucht."

Alternativ bietet der MDH ein Franchise- oder Lizenzsystem zur Nutzung der Marke Holzspezi. Im Rahmen des Franchising kommen zur Markennutzung weitere MDH-Leistungen hinzu. Im Besonderen sind das Verkaufsförderungspakete und umfangreiche Marketingkonzepte. Auch Kooperationspartner des MDH können auf Wunsch die holzSpezi Marke übernehmen. Ziel wäre hier eine klare werbliche Positionierung und Alleinstellung gegenüber Mitbewerbern. "Die Holzspezi-Partner", heißt es, "richten ihre Unternehmenspolitik zeitgemäß und nachhaltig im Sinne eines gemeinsamen starken Marktauftritts aus."

aus Parkett im Holzhandel 04/12 (Wirtschaft)