Messe Park
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Eurobaustoff

20 Jahre Zentrallager im Saale-Kreis


Das kleinste der Eurobaustoff Zentrallager besteht seit nunmehr zwei Jahrzehnten. Heute glänzt es mit einem Umsatz von fast 30Mio.EUR (2011). Als erstes Baustoffzentrallager Ost wurde es von der Mobau im Mai 1992 eröffnet. Rund 50.000 m Fläche hatte die überregionale Baustoffkooperation von der Gemeinde Wallwitz erworben. Es entstanden etwa 7.000 m überdachte sowie 20.000 m asphaltierte Lagerflächen.

1994 wurde aus dem Mobau-Zentrallager eine gemeinsame selbstständige Gesellschaft, getragen von den Ostgesellschaftern Interpares und Mobau. Geschäftsführer wurde Dr. Reinhard Olma, bis zu diesem Zeitpunkt als Akquisiteur für Mobau tätig. 1995 kam eine zusätzliche Lagerhalle hinzu. Weitere Umbauten folgten. Seit 2009 ist Heiko Gollnast Geschäftsführer.


Die Koordination des Zentrallagers Ost obliegt der Zentrallagerabteilung in Karlsruhe. "Ich habe in der Zeit der Nutzung unseres Zentrallagers die Warenbestände im eigenen Betrieb um mehr als ein Drittel reduziert und gleichzeitig mein Sortiment ständig erweitert", sagt Klaus Bauer, Aufsichtratsvorsitzender der Zentrallagergesellschaft, über den direkten Nutzen für den einzelnen Baustoffhändler.

aus Parkett im Holzhandel 04/12 (Wirtschaft)