Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Early bird, Hamburg

Überwiegend zufriedene Aussteller


925 Aussteller präsentierten ihre Herbst/Winterkollektionen Ende Juli 2012 drei Tage lang auf einer Ausstellungsfläche von ca. 80.000 qm in den Hallen der Hamburg Messe und Congress GmbH. Vertreten waren die vielseitigen Bereiche wie Wohnen + Dekorieren, Innovation + Design, Floristik und Garten, Kochen + Genießen, Saison + Geschenke, Papeterie + Büro, Spielen und Basteln, Schmuck + Uhren, Accessoires + Mode, Parfümerie + Wellness.

Die Hamburger Lifestylemesse, wie sie sich inzwischen bezeichnet, ist über den regionalen norddeutschen Bereich hinaus als wichtiger Ordertermin für den Handel bekannt und attraktiv. Auf der early bird finden sich neben den hochwertigen und bekannten Herstellermarken stets junge oder neue Designanwärter, die gute Ideen versuchen zu realisieren und einen Markt zu finden. Das mache den besonderen Reiz der early bird aus, so meinen engagierte Einzelhändler, die jeweils zu Saisonbeginn die "kleinen Fachmessen" in Deutschland besuchen, um Neues zu entdecken. Das ist in jedem der Ausstellungsbereiche zu finden. Etablierte Ausstellerfirmen hingegen empfinden oftmals das Fachmessepublikum in Hamburg etwas verhaltener als vergleichsweise im Westen oder Süden. Positiv und viel versprechend klangen im Vorfeld die internationalen Ausstellerzuwächse. 21 dänische Firmen - darunter Bloomingville, Greengate, Au maison, Elwang - präsentierten sich in Hamburg mit Wohnaccessoires und Geschenkartikeln neben Spezialisten für Garten-Accessoires. Aus den Niederlanden stellten 29 Firmen ihre aktuellen Produktlinien vor. Die Messeleitung freute sich über die größere Produktauswahl für Kinder im Bereich Spielen + Basteln.

Zur early bird Sommer 2012 kamen insgesamt rund 22.000 Firmen, Fachhändler und gewerbliche Endverbraucher. "Das bedeutet im Vergleich zur Messe im Sommer des letzten Jahres ein Minus von mehr als 5 Prozent. Wir konnten aber feststellen, dass viele der Aussteller trotzdem zufrieden waren, da ihre Kunden mehr geordert hatten als im Jahr zuvor", stellte Messeleiter Volker König fest. Gut angenommen wurde wieder das Rahmenprogramm, besonders die Seminarreihe mit Silvia Leins-Bender mit Themen wie "Bedarfsermittlung im Verkaufsgespräch" und "Aktuelle Trends im Bereich der Warenpräsentation".

Early bird
Trend "TierTime".

Ein weiteres Highlight bot die Trendshow in der Halle B1 Erdgeschoss mit vier Themen im Mittelpunkt. "MysticMix" bedeutet die Mischung edler Extravaganz und unauffälligem Understatement. Markante Farben sind Violett, Flieder oder Burgunder, kombiniert mit Schwarz, Gold und Silber, und schwere Stoffe wie Samt und Brokat schaffen festliche Stimmung in der Advents- und Weihnachtszeit. "PopPoesie" hingegen ist frech, modern, jung - mit bunten Farben, schlichten Formen und leichten Materialien. Zarte Pastelltöne bestimmen die Themenwelt "NatürlichNordisch" - gut geeignet für den Vintage-Look und romantische Stimmung. Tiermotive spielen die Hauptrolle bei "TierTime" - mit leuchtenden Farben, üppigen Formen und Materialien und individuellem, kreativen Mix. Tiermotive sind im Bereich Wohnen + Dekorieren auch wichtige Produkttrends - auf Kissen, Bechern, Tellern, Postkarten oder Schmuck tauchen sie auf in allen Farben und Formen: Vögel, Affen, Füchse, Eichhörnchen. Die nächste early bird findet statt vom 12. bis 14. Januar 2013.

aus Haustex 09/12 (Wirtschaft)