Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Egger

Frisches Kapital über Unternehmensanleihe


Die Egger Holzwerkstoffe GmbH hat das dritte Jahr in Folge eine Unternehmensanleihe auf den Markt gebracht. Die Emission hat ein Volumen von etwa 100 Mio. EUR, eine Laufzeit von sieben Jahren und wird mit 4,5 % verzinst. Mit einer Stückelung von 500 EUR soll sie insbesondere für Privatanleger attraktiv sein. Der endgültige Zinssatz, der Emissionskurs sowie das Emissionsvolumen werden unmittelbar vor Beginn der Zeichnungsfrist festgelegt. Das neue Kapital ist für "allgemeine Geschäftszwecke", die Tilgung und Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten sowie zur Finanzierung von Investitionen und Akquisitionen gedacht.

Einem möglichen Börsengang erteilte Egger-Geschäftsführer Thomas Leissing gegenüber der österreichischen Presse eine klare Absage: "Wir würden uns über die Börse sehr teures Kapital holen." Unternehmensanleihen seien für den Holzwerkstoff- und Laminatbodenhersteller der geeignetere Weg, um Wachstum zu finanzieren. "Viele Menschen wollen ihr Geld investieren und einen vernünftigen Zinssatz dafür haben", so Leissing. Denen biete man eine bessere Rendite als die Banken.

Fritz Egger GmbH & Co. OG
Egger-Geschäftsführer Thomas Leissing hat einen Gang an die Börse ausgeschlossen.

aus BTH Heimtex 10/12 (Wirtschaft)