Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Uzin Utz

Enge Beziehungen zum Handwerk pflegen


Es war einmal ein kleiner regionaler Klebstoffhersteller, der 1911 in Wien gegründet wurde. Hundert Jahre später ist aus der kleinen Firma durch stetes Wachstum und kontinuierliche Weiterentwicklung ein Komplettanbieter in Sachen Verlegewerkstoffe geworden: die Uzin Utz AG mit Hauptsitz in Ulm. Mit den Produktmarken Uzin, Wolff, Pallmann, Arturo, Codex und RZ sowie der Dachmarke Ufloor Systems bietet Uzin Utz ein umfassendes Sortiment rund um die Neuverlegung, Renovierung und Werterhaltung von Bodenbelägen aller Art von der Untergrundvorbereitung über die Verlegung und Versiegelung bis hin zur Pflege.

"Als Pionier und Branchenvorreiter engagieren wir uns seit über 30 Jahren erfolgreich für die Entwicklung emissionsarmer und wohngesunder Lösungen", heißt es in Ulm. Inzwischen tragen 14 Produkte der Ökoline von Uzin und zwei Produkte der Uzin-Tochter Pallmann das Umweltsiegel Der Blaue Engel. Im Jubiläumsjahr 2011 brachte Uzin den lösemittelfreien Kontaktklebstoff WK 222 auf den Markt und verzichtet seitdem komplett auf lösemittelhaltige Produkte. "Der wasserbasierte WK 222 kann in gleicher Weise verwendet werden wie ein traditioneller lösemittelhaltiger Kleber, erfüllt dabei alle Anforderungen an ein gesundes Raumklima und besitzt die Zulassung des DIBt", unterstreicht der Hersteller.

Darüber hinaus hat Uzin Utz Umweltproduktdeklarationen für Verlegewerkstoffe erstellt. Diese werden in Deutschland vom Institut für Bauen und Umwelt geprüft und freigegeben und bilden die Datengrundlage für die ökologische Gebäudebewertung. Sieben Produkte der Ulmer haben die strenge Prüfung bereits bestanden.

Mit 199,5Mio.EUR erzielte die Firmengruppe 2011 den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte. Insgesamt werden 39 Auslandsmärkte beliefert. Die nächsten Jahre werden nun ganz im Zeichen der Expansion, der Investitionen und Produktentwicklungen stehen. Weitere Produktionsstätten sind geplant; Kerngeschäft bleiben Deutschland und Europa. Auch die umweltverträgliche Ausrichtung will man weiter verfolgen. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet derzeit an neuartigen Erzeugnissen aus nachwachsenden Rohstoffen.

Uzin Utz AG
Dr. H. Werner Utz, Vorsitzender des Vorstandes der Uzin Utz AG

Als Zielgruppe konzentriert sich Uzin Utz auf das professionelle Handwerk, zu dem man eine enge Beziehung pflegt. Das zeigt sich unter anderem in den Partnerprogrammen BOD und Parkettprofi: Hier erhalten Boden- bzw. Parkettleger Marketingunterstützung, Weiterbildungsmöglichkeiten, aber auch die Mittel, dem Endverbraucher gegenüber die eigenen Kompetenzen klar zu kommunizieren. Daneben unterstützen ein Technikteam im Innen- und Außendienst sowie ein engagierter Vertrieb die Handwerkprofis bei ihrer täglichen Arbeit auf der Baustelle.

In Sachen Energieeffizienz, Ökologie und Nachhaltigkeit von Gebäuden steigen die Ansprüche von Bauherren, Mietern und Nutzern stetig. Ökologische, emissionsarme und wohngesunde Systeme für den Boden sind gefragt. Im gleichen Maße wachsen die gesetzlichen Anforderungen, Normen und Bauvorschriften. Boden- und Parkettleger stehen vor der Herausforderung, den Endverbraucher in dieser Hinsicht qualifiziert zu beraten und dem erhöhten Risiko juristischer Mängel entgegenzuwirken.

Der Verzicht auf Lösemittel verschafft dem Boden- und Parkettleger eine enorme Arbeitserleichterung, denn die Arbeitsschutzmaßnahmen sind nicht mehr im gleichen Umfang wie früher nötig. Außerdem geht die Entwicklung klar in Richtung Verlegeprodukte, die sich so einfach und schnell wie möglich verarbeiten lassen. Neben den Uzin-Trockenklebstoffen Sigan und Sigaway original sind hier die Parkettklebstoffe der neuen Generation das beste Beispiel (Uzin MK 200, Uzin MK 250 oder Pallmann P5, Pallmann P6): Sie zeichnen sich durch eine längere offene Zeit und eine stark reduzierte Trocknungszeit aus. Hat es vor Jahren noch fast eine Woche gedauert, bis der Verleger überschleifen konnte, so ist dies heute - je nach Produkt - bereits nach 24 Stunden möglich.

aus ParkettMagazin 05/12 (Wirtschaft)