Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


3 Fragen an Südbund-Vorstand Klaus Kurringer

"Wir werden komplett auf Wohnwelten umstellen"


BTH Heimtex: Herr Kurringer, wie entwickeln sich die Südbund Wohntage?

Klaus Kurringer: Sehr gut. Im Schatten großer Messen stehen wir schon lange nicht mehr. Als fest etablierte Regionalmesse bieten wir unseren Besuchern an einem Ort und an nur zwei Tagen alles, was sie suchen. Wir wollen das Ausstellungskonzept auch nicht verändern, obwohl manche Lieferanten gerne einen größeren Stand hätten. Der Platz ist beschränkt, so dass wir auf rund 100 Aussteller konzentriert bleiben. Wäre die Fläche größer, würden die Wohntage ihren persönlichen Charakter verlieren. Die Produktpräsentationen sind dennoch sehr wertig und entsprechen dem Fachgeschäftsniveau.

BTH Heimtex: Was ist außer Produkten hier zu sehen?

Kurringer: Unsere Messe soll Mehrwert schaffen. Wir wollen uns nicht nur als Lieferant profilieren, sondern etwas für die Branche tun. Ein Beispiel ist die Trendstraße; sie zeigt die neuesten Farbtrends und Materialien für die kommende Saison. In sechs dekorierten Kojen geben wir Anregungen für die ganzheitliche Wohngestaltung. Hier sehen die Besucher, wie leistungsfähig der Südbund ist.

Südbund Einkaufsverband für Heimtextilien eG
Klaus Kurringer ist Vorstand des Südbunds

BTH Heimtex: Die starke Präsenz der Eigenkollektionen des Südbund ist sehr augenfällig. Welche Strategie verfolgen Sie damit?

Kurringer: Mit den Eigensortimenten wollen wir heraus aus der immer größer werdenden Vergleichbarkeit. Das Fachgeschäft soll gestärkt werden, damit es sich vom Wettbewerb abheben kann. Der Oberbegriff "Wohnwelten", mit den neuen Kollektionsreihen Teppich- und Parkettwelt dokumentiert diese Strategie. Wir werden sukzessive alle Produktbereiche auf die "Welten" umstellen. Hintergrund ist das emotionale Verkaufen.

aus BTH Heimtex 11/12 (Wirtschaft)