Messe Park
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Heimtextil-Trends 2013/2014

Being Du bist, wie Du lebst


"Being" lautet der Titel des Trendbuchs zur nächsten Heimtextil - "sein". Vier Charaktere bilden darin aktuelle gesellschaftliche Strömungen ab: The Eccentric,
The Geologist, The Historian und The Inventor. Der Wohnraum wird dabei als wichtiger Teil der Persönlichkeit betrachtet. Die Herausforderung liegt darin, Lösungen zu finden, die unser Leben verbessern.

Im Buch werden die Trendaussagen und verschiedenen Materialien erläutert sowie die neuen Farben aufgeführt. Vom 9. bis 12. Januar 2013 kann das Publikum in Frankfurt in einer aufwändig inszenierten Schau die Visualisierung der vier Charaktere durch das verantwortliche Stiljilinstituut Amsterdam erleben.

The Eccentric

Ein Jäger und Sammler auf der Suche nach dem Außergewöhnlichen, das ist The Eccentric. Seine Entdeckungen kombiniert er mutig und selbstbewusst, stellt dabei extravagante Konzepte von zeitloser Qualität und dekorativem Charakter zusammen. Heraus kommt ein Kuriosentätenkabinett, gespickt mit einzigartigen Objekten und Unikaten.

Dabei trifft englischer Tweed auf Kimonoseide, Polsterstoffe sind von traditionellen Anzugstoffen inspiriert, Baumwoll-Chintz ist mit folkloristischen Blumen bemalt, traditioneller orientalischer Jacquard zeigt sich in edel abgestuften Farben. Die textile Auswahl präsentiert dekorative Oberflächeneffekte, Kreuzstichmuster und folkloristische Gobelins, überdruckte Paisleymuster und Verzierungen in bestickter Space-Dye-Seide - alles in einer asiatisch inspirierten Farbreihe. Handgefärbte Seide und auffällig glänzende Schlangenhaut-Imitate sind ebenso zu finden wie leicht dekadente, große Federn, die gerne als unkonventionelle Accessoires oder außergewöhnliche Verzierung genommen werden. Je ursprünglicher und traditioneller, desto lieber: Flächen und Strukturen zeigen komplexe Falten und Plissees, überdrucktes Fischgrät, geätzte Blumenmuster und bedruckte Zierbänder. Und das alles mit einer leichten metallischen Patina.

Die Farbreihe mit Stein, Pflaume, dunklem Türkis, Kaktus-Grün, Gold-Gelb, frischem Lachs und leuchtendem Tango-Rot inszeniert sowohl Opulenz als auch Understatement und bildet die Grundlage für ein außergewöhnliches Zusammenspiel der Farben. Extravaganz trifft auf Eleganz und Exotik.

The Geologist

The Geologist ist ein Naturliebhaber. Er schätzt und schützt die Erde mit all ihren Kostbarkeiten. Er erforscht sie, ist aber auch davon überzeugt, dass Mensch, Stadt und Wirtschaft feste Bestandteile des Ökosystems sind.

Ihn faszinieren die Unregelmäßigkeiten geologischer Oberflächen: Strukturen, schlängelnde Muster wie Öl auf Wasser, grobe Körnungen, rindenartige Maserungen, rustikales Leder, Fell oder Naturkork. Die Spuren der Natur finden sich auf Doppelgeweben, körnigen textilen Wandverkleidungen und groben Lederteppichen. Metallische Garne und Drucke verbinden rohe Materialien mit edlen. Nuancierte Färbung in feinen Abstufungen und mit Fleckeneffekten verleiht dabei nüchternen Oberflächen Lebendigkeit. Die Textilien spiegeln die fantastischen Aspekte der Natur wider: Dunkle, unregelmäßige Plissees bringen giftige Farbtöne hervor, Kristall- und Glasperlen schimmern wie unbehauene Mineralien. Gebrochener, geheimnisvoller Glanz blitzt aus Oberflächen hervor wie aus einem gesprungenen Spiegel.

Mit Braun, Purple, Kupfer, Blau-Türkis, Natron-Blau und Kokusnuss-Braun spiegeln die Farben die geheimnisvolle, dunkle Seite der Natur wider. Intensive Farben werden durch Töne von giftiger Intensität und von metallischem Glanz komplettiert. Unregelmäßige Oberflächen beleben dichte und unauffällige Naturtöne.

Heimtextil Frankfurt
The Eccentric
Heimtextil Frankfurt
The Geologist
Heimtextil Frankfurt
The Historian
Heimtextil Frankfurt
The Inventor

The Historian

The Historian ist ein Hüter der Vergangenheit. Er schätzt dauerhafte Werte und entdeckt neue Wege, Vergangenes ins Hier und Jetzt zu bringen. So liebt er edle Produkte von höchster Handwerkskunst, Reichtum, Opulenz, prunkvolle Stoffe mit Ornamenten, Spitze, Seidenglanz und Perleffekten. Die Ornamente sind ausdrucksstark, die Verzierungen üppig, die Details veredelt.

Die Oberflächenverzierungen knüpfen an vergangene Zeiten an, Materialien und Techniken sind jedoch meist aktuell. Üppige Verzierungen sind orientalisch geprägt und zeigen Lilien auf Perlmuttboden oder kunstvoll verflochtene Schnüre. Filigrane Motive in edlen Jacquard-Geweben wirken in ihren Musterungen zerbrechlich, oder sie werden in hochwertigen geprägten Folien und Papierarten kunstvoll hervorgehoben. Metallische Drucke, Perlen und Pailletten erzeugen haptische Oberflächen. Metall- und Emailglanz zieren grobe Strukturen, erhabene Motive muten wie eine verzierte Rüstung an. Daneben zeigen sich wattierte und gesteppte Effekte zu üppiger Stickerei. Die Liebe zum Prunkvollen kommt in verzierten Spiegeln, hochveredeltem Metall und bunt bemaltem Glas zum Ausdruck.

Die Farbpalette mit Schneeweiß, Anthrazit, Creme, Gold, Lindgrün und Lachs verzichtet auf helles Licht und ist eher gedeckt. Tageslicht schimmert lediglich durch und offenbart perlmuttartige Blässe, metallischen Glanz bei Kerzenlicht und dunkle, geheimnisvolle Farbschattierungen.

The Inventor

The Inventor ist ein intelligenter, wacher Geist, der gerne experimentiert und Dinge sucht, die das Leben spannend machen. Er entwickelt Konzepte, die Funktion und Spaß sowie Wellness und Genuss miteinander verbinden. Und er ist bestrebt, dem Design seinen eigenen Stempel aufzudrücken.

Witzige Materialien verleihen Oberflächen eine zusätzliche Dimension - dekorativ, kinetisch und interaktiv. Stoffe werden zum Leben erweckt, wogen, schlingern, flattern und wachsen als blumige Ornamente. Und sind dabei sinnlich, taktil und verführen zum Ausprobieren. Komforttextilien fühlen sich weich und schaumig an, ob gesteppt, gedoppelt oder wattiert. Luftige Fülle wird durch geschäumte Textilien erreicht und gibt Räumen und Möbeln einen neuen Look. Scharfkantige Geflechte und Gitterstrukturen werden geschichtet, gebondet und verschweißt zu außergewöhnlichen Polsterstoffen, Wandverkleidungen oder Baustoffen, mit Durchblick und sowohl einer technischen als auch einer spielerischen Seite. Außergewöhnlich: Technische Schleier und irisierende Folien, gegossene Schichten aus Latex, federleichte Konstruktionen, die mit Licht und Spiegelungen spielen.

Dieses Thema wird bestimmt durch eine Reihe lebendiger Farben wie Bambus, Orange-Rot, Wasser-Blau, Spinat-Grün, Kastanien-Braun und Türkis. Dabei wecken ungewöhnliche Kontraste die Neugier. Sie mischen Klinisches mit Organischem, Heißes mit Gefrorenem und verleihen einer zurückgenommenen Funktionalität einen gesunden Schuss Spaß.

aus BTH Heimtex 12/12 (Wirtschaft)