Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Heimtextil "Lets talk about...

E-Commerce im Bettenfachhandel


Frankfurt - Aktuelle Marktentwicklungen der textilen Einrichtungsbranche stehen im Fokus des neuen Vortragsareals "Lets talk about..." auf der Heimtextil. Während der internationalen Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien in Frankfurt am Main entsteht in der Galleria 1 ein zentrales Informationsforum mit renommierten Referenten.

"Mit dem neu positionierten Vortragsareal Lets talk about... bieten wir insbesondere Architekten, Planern und Entscheidern aus dem Objektgeschäft, aber auch Facheinzelhändlern und Raumausstattern einen zentralen Anlaufpunkt, um sich über neue Entwicklungen in der Branche zu informieren", berichtet Olaf Schmidt, Vice-President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. Während der Heimtextil 2012 befand sich das Vortragsareal im Foyer der Hallen 5.1/6.1.

Gleich am ersten Messetag gibt es ein Highlight für Bettenfachhändler, Raumausstatter und all jene, die sich einen ersten Einblick in die Thematik E-Commerce und Online-Marketing verschaffen wollen: Das Fachforum "WebChance" hält Wissenswertes und einen umfassenden Überblick für das Werben und Verkaufen im Internet bereit - speziell für den stationären Einzelhandel. Damit greift die Heimtextil einen Aspekt auf, der gegenwärtig im Handel ein unumgängliches Thema darstellt und vielfältige Chancen für mittelständische Unternehmer birgt.

Heimtextil Frankfurt
In diesem Jahr befindet sich das Vortragsareal "Lets talk about it... in der Galleria 1 zwischen den Hallen 8 und 9.

"Handel bedeutet Wandel - und zwar auf allen Ebenen. An die Stelle des rein stationären Ladengeschäfts tritt immer öfter ein Multichannel-Unternehmen mit Geschäftslokal und Online-Shop. Die klassische Werbung in Form von Zeitungsanzeigen und Prospekten wird immer stärker durch Marketingmaßnahmen in den neuen Medien ergänzt oder sogar ersetzt", weiß Axel Augustin, Geschäftsführer des Bundesverbandes des Deutschen Textileinzelhandels (BTE). Genau hier setzt das Fachforum an, indem es Synergien und neue Möglichkeiten aufzeigen möchte. Augustin: "Der BTE begrüßt deshalb das Forum WebChance der Heimtextil, wo sich Bettenfachhändler über E-Commerce, Social Media und anderes informieren können." Neben Erfahrungsberichten und Praxisbeispielen aus der Branche stellt "WebChance" auf Einsteiger-Niveau Konzepte, Maßnahmenpläne und Erfolgsfaktoren für professionelles E-Commerce und Online- Marketing vor.

Am Vormittag des zweiten Messetags, 10. Januar, lautet das Thema "Einrichtungsplaner Hotellerie - von Ambiente bis Zimmereinrichtung." Hotelausstatter und Objektexperten berichten unter anderem über neue Erkenntnissen zum Hotelbett und -bad als nachhaltige Erfolgsfaktoren im Gastgewerbe. Weltweit renommierte Architekten und Designer greifen das Thema "Future Hotel and Sustainability in Hotel Business" am Nachmittag des zweiten Messetags auf. Mit dabei sind Referenten von Pia Maria Schmid Architektur- und Designbüro aus Zürich, Ron Arad Architects aus London sowie Devanthery & Lamuniere designlab-architecture aus Genf. Im Rahmen von "Lets talk about..." werden die Gewinner des zehnten "Innovationspreises Architektur Textil Objekt" geehrt, des "International Hotel Application Awards" sowie des "AIT Trendscoutings".

Mit "Luxury + Urban Living" ist das Programm des Messefreitags überschrieben. Ab 13 Uhr wird Luxus aus architektonischer Sicht definiert und Fragen zu zukunftsweisenden Wohnkonzepten erörtert. Zum Abschluss des Tages wird ein prominent besetztes Podium aus Architekten und Teilnehmern des "International Luxury Living Application Awards 2012" mit einer Diskussionsrunde die Themenreihe beschließen. Zudem werden die Gewinner des Awards geehrt. Ausführliche Informationen zur Heimtextil sowie zum Programm und den Referenten von "Lets talk about..." gibt es unter: heimtextil.messefrankfurt.com/frankfurt/de/besucher/events/lets_talk_about.html.

aus Haustex 12/12 (Wirtschaft)