Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tarkett

Führende Rolle im deutschen LVT-Markt angestrebt


Auf dem Weg zu 100Mio.EUR Jahresumsatz ist Tarkett Deutschland nach Angaben von Vertriebsleiter Albert Waibel 2012 einen guten Schritt vorangekommen. Die deutsche Vertriebsgesellschaft des französischen Bodenbelagsschwergewichtes mit mehr als 2 Mrd. EUR Umsatz hat im abgelaufenen Jahr 9% zugelegt. "Das war mehr, als wir erwartet haben", so Waibel. Mit dem Ergebnis vor Zinsen und Steuern sei man aber weniger zufrieden. Das Handelsgeschäft lief sehr gut; zurückhaltend war der Objektbereich. Außer mit Linoleum habe Tarkett 2012 in allen Segmenten Markanteile gewonnen. Aber homogene Beläge könnten sich nach Aussage des Vertriebsleiters besser entwickeln. Für 2013 gab er ein zweistelliges Wachstum als Ziel aus.

Realisieren möchte man das vor allem in kleineren und mittleren Objekten sowie mit den Designbelägen, die seit Herbst 2012 flexibel in den eigenen Werken Clervaux und Konz hergestellt werden. Rückenwind erhofft sich Waibel auch von der Tatsache, dass 2013 in Deutschland ein Wahljahr ist. "Da werden mehr staatliche Investitionen getätigt als in einem ,normalen Jahr." So oder so: Tarkett möchte in den kommenden Jahren eine führende Role im deutschen Markt für Designbeläge spielen.

Dabei helfen soll die auf der BAU vorgestellte erste LVT-Kollektion des Hauses zum Klicken: "Starfloor Click" ist auf den Fachhandel ausgerichtet. Neben 17 Dekoren im Großformat 1.220x200mm und mit 0,5mm Nutzschicht gibt es 11 im Format 1.220x183mm mit 0,3mm Nutzschicht; außerdem 13 Oberflächenprägungen. Sie sind speziell für das Segment Wohnen entwickelt worden, könnten aber wegen der schnellen Verlegung auch eine Alternative für Objekte mit wechselnden Raumkonzepten sein, heißt es bei Tarkett. Verkaufsstart ist im April.

Tarkett Holding GmbH
Wollen in spätestens fünf Jahren in Deutschland einer der führenden LVT-Lieferanten sein: Marketingleiter Christoph Friedl, Katja Kleine-Wilde (Produktmarketing und Kommunikation), Ivo Schintz (Vice President Zentraleuropa), Tanja Damrau (Produktmarketing und Kommunikation) sowie Deutschland-Vertriebsleiter Albert Waibel.

Im Privatbereich stünden LVT noch am Anfang, schätzt Waibel. Aber schon in zwei Jahren könnten sie bei Tarkett das Objektsegment überholt haben. Derzeit gebe es Überlegungen für eine Zweitmarke im Baumarkt.

aus Parkett im Holzhandel 01/13 (Wirtschaft)