Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Heimtextil 2013 Zentrale Plattform für textiles Interieur

Weltweit einzigartige Position


Frankfurt - Beflügelt durch ein hochkarätiges Ausstelleraufgebot biegt die Heimtextil auf die Zielgerade. Vom 9. bis 12. Januar versammelt die internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien die Top-Player der weltweiten Branche in Frankfurt am Main. In allen Produktgruppen liegen Anmeldungen von neuen beziehungsweise rückkehrenden Ausstellern vor - unter ihnen führende Markenhersteller aus dem In- und Ausland. "Das herausragende Portfolio unterstreicht einmal mehr die weltweit einzigartige Position der Heimtextil als zentrale Geschäftsplattform für das textile Interieur", betont Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Zahlreiche namhafte Unternehmen zählen zu den neuen und rückkehrenden Ausstellern. In der Halle 3.0 zeigt die Inhouse Group aus Dänemark erstmals hochwertige Teppiche. Als prominente Rückkehrer bereichern zudem Brunswick aus Frankreich, Pintail International aus den Niederlanden sowie Gefora Forster, Joop!Living und JAB Anstoetz aus Deutschland die Gardinen-, Möbel- und Dekostoffpräsentationen. "Die JAB Anstoetz Group präsentiert die trendige Gardisette Frühjahrskollektion mit vielen Highlights anlässlich des 60. Markengeburtstags. Des weiteren werden sämtliche Produkte des innen liegenden Sonnenschutzes von JAB Anstoetz gezeigt", verkündet Lars Puschmann, Vertriebsleiter von JAB Anstoetz.

Mit Clarke & Clarke aus Großbritannien und Gross aus Italien sind in der Halle 3.1 renommierte Textilverlage neu dabei. In ihrem Umfeld präsentieren die Top-Player der weltweiten Tapetenindustrie ihre neuen Kollektionen, wie etwa Muresco aus Argentinien oder Dedar sowie Jannelli & Volpi aus Italien. In der Halle 4.1 sind Aussteller aus Belgien, Großbritannien, Italien und Spanien stark vertreten, unter anderem durch De Poortere Frères, Flanders Trimmings und Tissat Deslee (Belgien), Abraham Moon & Sons, Ena Shaw sowie Premier Voile (Großbritannien) und Triade (Italien). Außerdem sind mit Gierlings Velpor aus Portugal, Vanico aus Spanien, Flokser Tekstil aus der Türkei sowie Karim Rashid Arben, vertreten durch A.T.Overseas aus den USA, weitere Hochkaräter als Neuaussteller beziehungsweise Rückkehrer dabei.

Das neue Konzept des Designerareals in Halle 4.2 "Design live" erfährt starke Resonanz von Seiten internationaler Studios. Zugänge kommen auch aus den USA. Insgesamt präsentieren mehr als 180 Aussteller ihre kreativen Entwürfe. Hinzu kommen Angebote für CAD-/CAM- und Ink-Jet-Anwendungen. Erstmals entsteht auch ein Newcomer-Areal, für das sich zahlreiche junge Designer angemeldet haben. Damit bildet "Design live" die weltweit größte Plattform für Textildesign.

Auf die größte Präsentation von Sonnenschutz- sowie Schienen- und Dekorationssystemen der letzten Jahre dürfen sich die Besucher in der Halle 5.1 freuen. Mit Junkers & Müllers sowie H. Büsche haben sich prominente Rückkehrer aus Deutschland angemeldet. Auch Coulisse, Eisenkolb und Thomas Regout aus den Niederlanden, Sistemas Delfin aus Spanien und Almedahl-Kinna aus Schweden zählen zu den Highlights im Bereich "sun".

Hervorragend besetzt und nahezu ausgebucht ist die Halle 8, in der sich prominente Aussteller mit Bettwaren und Matratzen präsentieren: Heinrich Häussling wird hier ebenso wieder ausstellen wie Prolana und Tempur (alle aus Deutschland). In der "Sleep Factory", ebenfalls in der Halle 8, präsentiert sich eine Reihe internationaler Bettwarenhersteller mit innovativen Produkten. Im Premiumbereich für Bad, Bett und Tisch sind renommierte Unternehmen mit hochqualitativen Produkten zu erwarten: In der Halle 11.1 ist wieder Linum aus Deutschland mit Designs für Tisch und Küche vertreten. Ebenfalls kehrt Siletti mit hochwertiger Bettwäsche aus Italien zurück. Gespannt dürfen Besucher auch auf die Präsentation bekannter Fashion-Labels sein, die sich mit Trend setzenden Home-Kollektionen neu am Markt positionieren. Seine Premiere feiert das spanische Modelabel Desigual, das in Halle 11.0 seine Home-Kollektion vorstellt.

Neue Ideen und Anregungen für Bad, Bett und Tisch hält die Heimtextil bei "New & Next" bereit. Junge Unternehmen der Extraklasse stellen ihre Kollektionen und Produktneuheiten in den Hallen 8, 9 und 11 vor. Damit haben die Veranstalter ein Format geschaffen, das Start-up-Unternehmen die Möglichkeit gibt, sich dem internationalen Publikum der Heimtextil zu präsentieren. Die Newcomer-Plattform hebt insbesondere innovative Design- und Produktideen aus dem Bereich Haustextilien hervor. Unter anderem werden Divine Marquise aus Belgien, The Soft World und Wonderable aus den Niederlanden, Crishome Tex aus Portugal, Aqua Vireo aus Schweden, Serra de Llobet aus Spanien sowie Lenz & Leif, Peppa Grace und Robespierre Europe aus Deutschland dabei sein.

Heimtextil Frankfurt
Foto: Curt Bauer
Heimtextil Frankfurt
Heimtextil Frankfurt
Heimtextil Frankfurt
In diesem Jahr zeichnet die Haustex zum siebten Mal beispielhafte Bettenfachhändler mit dem Haustex Star aus, dem Oskar der Branche, wie ihn mancher inzwischen gerne nennt.

Spektakulär inszeniert, interaktiv belebt und künstlerisch in der Anmutung: Mit der Heimtextil Trendschau wartet ein herausragendes Branchen-Event auf die Besucher und Aussteller. Im Forum 0 gibt die Trendschau einen umfassenden Einblick in zukunftsweisende Designentwicklungen - konzipiert und umgesetzt vom Stijlinstituut Amsterdam. Ergänzt wird das Trendprogramm durch Vorträge von hochkarätigen Referenten. Zusätzlich zeigt die Heimtextil mit "Be inspired" konkrete Einrichtungsbeispiele basierend auf den Trendaussagen. Als Partner von "Be inspired" bereichert Swarovski die Präsentation.

Die Heimtextil Trends interpretieren den Wohnraum als wichtigen Teil der Persönlichkeit und deuten damit den Weg zu künftigen Designkonzepten. "Die Hersteller erkennen, dass Konsumenten ihrem Zuhause ein eigenes Profil geben möchten: Ihre Identität und ihr persönlicher Lebensstil soll sich auch im Interieur zeigen", sagt Anne Marie Commandeur, Designerin und Geschäftsführerin des Stijlinstituuts Amsterdam. "Gleiches gilt auch für öffentliche Räume und die Objektausstattung, wo wir eine Bewegung von der anonymen Einheitlichkeit hin zu individuellen Konzepten feststellen. Dieser Ansatz ist ganz entscheidend für die Trendschau und die Zukunft von Heimtextilien."

An Hand von Kollektionsneuheiten der Aussteller stellen die niederländischen Designer Ästhetik, Formen, Materialien, Musterungen und Farben der neuen Saison anschaulich dar. Die Textilien sind geprägt von energetischen Mustern, dynamischen Oberflächen und Produkten mit einer starken Identität und persönlichen Note. Die neuen Trends werden aus verschiedenen, internationalen Blickwinkeln beleuchtet und mit Produkten bekannter Designer sowie zahlreichen Anwendungsbeispielen in Szene gesetzt. Darüber hinaus fasziniert die Schau mit skurrilen, humorvollen oder auch sakralen Aspekten. Bewegte und interaktive Elemente sorgen für vielfache Überraschungseffekte. Auch Performance-Künstler und Designer treten in der Schau auf, die auf kunstvoll-begeisternde Art und Weise den Menschen ins Zentrum des textilen Interieurs stellt.

Ein tägliches Vortragsprogramm mit hochkarätigen Referenten beleuchtet aktuelle Design- und Marktentwicklungen. Renommierte Trendexperten aus Großbritannien, Frankreich, Italien, den Niederlanden, den U.S.A. und Deutschland vermitteln wertvolle Informationen und Inspirationen zum textilen Design der Zukunft. Vertreter des Heimtextil Trendtables geben zudem einen Einblick in ihre Arbeiten und Sichtweisen. Anne Marie Commandeur vom Stijlinstituut Amsterdam wird dreimal täglich die Heimtextil Trends 2013/14 "Being" erläutern. Orientiert an den Heimtextil Trends hat das Stijlinstituut Amsterdam - zusätzlich zur Trendschau - ein neues Sonderschaukonzept ausgearbeitet. Unter dem Titel "Be inspired" werden Gestaltungsideen für den Facheinzelhandel in Halle 11.1 aufgezeigt. Konfektionierte Waren, hochwertige Produkte und nachhaltige Textilien erhalten eine exklusive Präsentationsfläche. Partner von "Be inspired" ist Swarovski. Der österreichische Kristallhersteller bereichert die Sonderschau durch Wasser assoziierende Kristallelemente.

Seit über 20 Jahren haben sich die Heimtextil Trends als bedeutende Orientierungsgröße für die internationale Textil- und Einrichtungsbranche sowie als Wegweiser in die neue Saison etabliert. Im Vorfeld der Messe kristallisierte ein Team internationaler Designer aus der Vielfalt weltweiter Trendströmungen die richtungsweisenden Themen zur Saison 2013/14 heraus. Sechs renommierte Design- und Stilbüros aus Brasilien, Frankreich, Japan, den Niederlanden, den U.S.A. und Deutschland waren an der Analyse beteiligt. Die aktuellen Designthemen sind ausführlich im neuen Heimtextil Trendbuch "Being" dargestellt.


Haustex Star: Verleihung des Branchen-Oskars


In diesem Jahr zeichnet die Haustex zum siebten Mal beispielhafte Bettenfachhändler mit dem Haustex Star aus, dem Oskar der Branche, wie ihn mancher inzwischen gerne nennt. Erneut findet die feierliche Preisverleihung Dank der Unterstützung der Messe Frankfurt im Rahmen der Heimtextil-Messe statt. Am Donnerstag, den 10. Januar um 17 Uhr in Halle 8 beginnt die Preisverleihung an diesmal 14 Preisträger, die sich im vergangenen Jahr durch ganz unterschiedliche Leistungen ausgezeichnet haben. Darunter sind Kategorien wie der beste Umbau, gelungene Nachfolgeregelung oder interessante Firmenneugründung. Darüber hinaus wird in diesem Jahr auch eine Persönlichkeit des Jahres aus der Industrie ausgezeichnet. Die Haustex lädt die Besucher aus der Branche herzlich zur Preisverleihung ein. Anschließend kann gefeiert werden auf der von der Messe ausgerichteten Branchen-Party "After Work@Heimtextil" - eine hervorragende Gelegenheit, um sich mit den Siegern und Branchen-Kollegen in geselliger Runde auszutauschen.

aus Haustex 01/13 (Wirtschaft)