Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hagebau Holzhandelstag: Hochkarätige Informationsbörse

Für aktuelle Marktanforderungen stimmige Konzepte präsentiert


Die Märkte im Fachhandel verändern sich und verschmelzen zunehmend. Wie Holzhändler auf diese Entwicklungen adäquat reagieren können, zeigte die Hagebau auf ihrem 13. Holzhandelstag in Kassel. Zu dem traditionellen Event, das in diesem Jahr unter dem Leitthema "Unternehmensführung" stand, waren 140 Teilnehmer aus den Hagebau-Gesellschafterhäusern, der Industrie und der Soltauer Zentrale gekommen. Sie erlebten eine informative Veranstaltung, bei der eine Fülle neuer Konzepte für 2013 präsentiert wurde und reichlich Gelegenheit zur Kommunikation bestand. Externe Referenten ermöglichten den Blick über den Tellerrand.

Sortimentsbereich Holz mit Rekordumsatz


"Branchenübergreifendes Handeln ist heute gefragt. Deshalb sind Holzhändler, die viele Vertriebswege unter sich vereinen, bei der Hagebau am besten aufgehoben", zeigte sich Geschäftsführer Hartmut Goldboom selbstbewusst. Gleichzeitig stellte er die Eigenständigkeit des Hagebau-Holzhandels in der Außenwirkung heraus. "Die Vernetzungen erfolgen ausschließlich im Backoffice der Soltauer Zentrale", so der Geschäftsführer. Jörg Westergaard, Bereichsleiter Holzhandel, stellte die marktbedeutende Größe der Verbundgruppe heraus. Diese Aussage belegte er mit den Umsatzzahlen für das vergangene Jahr. So verzeichnete die Kooperation im Sortimentsbereich Holz einen Rekordumsatz von 686 Mio. EUR (+ 10 %). Über alle Einkaufsbereiche hinweg summierte sich der zentralfakturierte Umsatz der 128 Holzhandelsstandorte auf 732 Mio. EUR.

Zum Jahresbeginn 2013 schlossen sich der Kooperation weitere Unternehmen aus den Reihen der ehemaligen Zeus-Partner Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler (E/D/E) und EK/servicegroup an, sodass sich die Zahl der betreuten Standorte aktuell auf 140 erhöht hat. Geschäftsführer Heribert Gondert begrüßte die neuen Gesellschafter in den Reihen der Kooperation. "Die Hagebau wird mit ihrer einzigartigen Arbeitsweise den Erfolg der neuen Holzhändler weiter vorantreiben", versprach er.

Als wesentlichen Wettbewerbsfaktor nannte Jörg Westergaard die vier Hagebau-Vertriebssysteme, die 2013 zahlreiche neue Maßnahmen starten. Fenster Türen Tore-Profi (FTT-Profi), das in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert, bietet den Händlern erstmals Aktivitäten, um sich gegenüber dem professionellen Anwender als Spezialist im Bauelementebereich zu profilieren. Eine neue Imagebroschüre zeigt das Leistungsvermögen der Standorte und zielt auf den klassischen Handwerksbetrieb ebenso wie auf den werkstattlosen Handwerker. Auch die bestehende Kampagne zur Ansprache des Endverbrauchers wird fortgesetzt, zum Beispiel mit dem Medium Fenster Türen Tore - Das Journal. Mit der neuen Schulung Bauelemente Fachberater IHK qualifiziert das Vertriebssystem seine Verkäufer und geht damit gegen den Fachkräftemangel vor.

Verschiedenste Marken unter einem Konzept vereint


Das Vertriebssystem Holz-Profi startet im laufenden Jahr sein neues Sortimentskonzept Best Selection. Erstmals werden dabei Markenprodukte verschiedenster Hersteller vereint, die sich durch besondere Eigenschaften auszeichnen. Holz-Profi arbeitet zudem am Relaunch seiner Website www.holzprofi.de. Künftig werden auf der Titelseite auch Aktionsangebote vermarktet, insbesondere Komplettpakete. Etabliert hat sich das im Vorjahr in die Homepage integrierte Bodenstudio. Mit Hilfe dieses Online-Tools kann der Kunde sehen, wie die Produkte eingebaut wirken. Sehr gefragt ist auch die seit Februar 2012 aktive Mobile Site für Smartphones.

Der Holzbau Fachhandel hat mit dem Anfang 2013 erstmals durchgeführten Zukunftstag Holzbau, zu dem 400 Teilnehmer gekommen waren, ein neues Top-Event in der Branche geschaffen. Weiter vorangetrieben wird auch die professionelle Kampagne Ran an die Fassade. Zudem zahlt sich das Engagement in Schulungen aus. So wurden Anfang des Jahres erneut Holzbau Fachverkäufer und darauf aufbauend Holzbau Fachberater ausgebildet, die den Profi auf Augenhöhe bedienen können. Der Fachhandel für Tischler + Schreiner bietet Profikunden mit der richtungweisenden Dekor-Finder-App einen beachtlichen Zusatznutzen. Weiter ausgebaut wird auch das erfolgreiche Sortiment Tischler & Schreiner plus.

Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG
Hagebau-Geschäftsführer Hartmut Goldboom, Bereichsleiter Jörg Westergaard und Geschäftsführer Heribert Gondert (von links)."Die Hagebau bietet Holzhändlern die richtigen Lösungen für die aktuellen Anforderungen des Marktes."
Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG
Thomas Goebel, Geschäftsführer des Gesamtverbandes Deutscher Holzhandel (GD Holz), lobte das umfangreiche Dienstleistungspaket der Hagebau.
Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG
140 Teilnehmer aus den Hagebau-Gesellschafterhäusern, der Industrie und der Soltauer Zentrale waren zum Holzhandelstag der Verbundgruppe nach Kassel gekommen.

Ein "großes Kompliment" für ihr umfangreiches Dienstleistungspaket sprach Thomas Goebel den Soltauern aus. Der Geschäftsführer des Gesamtverbandes Deutscher Holzhandel (GD Holz), der erstmals zu Gast auf dem Hagebau Holzhandelstag war, betonte: "Diese breite Palette an sehr marktorientierten Angeboten zeigt, wie wichtig Kooperationen für die gesamte Branche sind."

Eigenmarke Pico überaus erfolgreich


Philipp Trunkwalter, Hagebau-Abteilungsleiter Einkauf Holz, hob die Highlights aus seinem Bereich hervor: Besonders positiv war die Entwicklung in den Einkaufsgruppen Boden/Wand/Decke, Fenster/Türen/Treppensysteme und im neu geschaffenen Segment Wertholz, das unter anderem Terrassendielen der neuen Eigenmarke Picodeck beinhaltet. Damit zahlte sich laut Trunkwalter die Strategie aus, auf den höherwertigen Verkauf zu setzen. Große Nachfrage verzeichnete 2012 auch die Eigenmarke Picofloor: Der Umsatz entwickelte sich in Teilen noch besser als der Fußboden-Gesamtumsatz innerhalb der Hagebau. "Die Sortimentsaktualisierung Mitte 2012 war die richtige Entscheidung. Gerade die neuen Pico-floor Produkte wie die Laminat--Langdiele oder der Hydro-Vinylboden wurden zu absoluten Rennern", sagte Trunkwalter und kündigte eine Ausweitung des Eigenmarken Sortiments für 2013 an: Neu auf den Markt kommen die Terrassendielen Picodeck Dauerholz und eine weitere Dimension von Picodeck Thermo-Esche.

Mit externen Referenten bot der Hagebau-Holzhandelstag weitere Höhepunkte: Rechtsanwalt Ingo Wölffer informierte über das neue Insolvenzrecht - ein Thema, das die Holzhändler derzeit stark beschäftigt. Der Notar gab wertvolle Tipps, wie die Unternehmer so genannten "Anfechtungen" des Insolvenzverwalters nach Kundeninsolvenzen begegnen können. Potenzialanalysen für den Holzgroßhandel präsentierte Geschäftsführer Martin Langen von der B+L Marktdaten GmbH, Bonn.

Zum Thema "Unternehmensführung" sprach Stefan Siegert, Leiter des neu geschaffenen Hagebau-Bereichs "Beratung". Mit dieser virtuellen Einheit bündelt die Soltauer Zentrale erstmals die Unterstützung für Gesellschafter auf den Gebieten Finanz-, Unternehmens- und Organisationsberatung sowie Organisationsentwicklung. "Unsere Standorte erhalten jetzt alle Beratungsleistungen aus einer Hand", zeigte Siegert die Vorteile auf. Weiterhin hob er das in der Kooperationslandschaft einzigartige Hagebau-Tochterunternehmen Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft (BBG) hervor. Sie stellt ausgesuchten Gesellschaftern stilles Beteiligungskapital zur Verfügung und stärkt damit deren Eigenkapital, beispielsweise bei Expansionen.

aus Parkett im Holzhandel 02/13 (Wirtschaft)