Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Schmitz-Werke GmbH & Co. KG

Schmitz-Werke bleiben leicht unter Vorjahr


Mit insgesamt 106,1Mio.EUR haben die Schmitz-Werke 2012 den Vorjahresumsatz knapp um 1% verfehlt. Einbußen gab es im Inland, während die Exporte auf mehr als 42Mio.EUR ausgebaut werden konnten. Trotz des leichten Umsatzrückgangs wurden Investitionen in Höhe von 3,9Mio.EUR getätigt, die Mitarbeiterzahl blieb mit über 800 konstant.

In der Stoff-Sparte Drapilux konnten die Zuwächse in Russland, China, dem Mittleren Osten und insbesondere den skandinavischen Ländern die Rückgänge in den krisengeschüttelten Euro-Nachbarländern ausgleichen. Für 2013 rechnet das Unternehmen mit einem leichten Plus, auch weil mit der Einführung eines neuen Betreuungsmodells für Schlüsselkunden Entscheidungen in deutschen Großobjekten künftig besser koordiniert und die Partner in diesem Bereich intensiver unterstützt werden.


Die Markisen-Sparte Markilux entwickelte sich trotz des schlechten Sommers mit einem leichten Umsatzplus auf 68,5Mio.EUR weiter positiv. Einer geringen Stückzahlreduzierung stand der Verkauf höherwertiger Produkte- und Produktausstattungen entgegen. Die Outdoor-Stoffe der Marke Swela hatten gegen den Trend in Deutschland einen stabilen Markt. Im europäischen Ausland litten sie unter den Folgen der Eurokrise.

aus BTH Heimtex 03/13 (Wirtschaft)