Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Hunter Douglas

Umsatz geschrumpft, Gewinn gestiegen


Umsatzeinbußen gab es 2012 für den niederländischen Sonnenschutzhersteller Hunter Douglas. Die Einnahmen des weltweit operierenden Konzerns mit Sitz in Rotterdam gingen auf 2,53 Mrd. USD (ca. 1,95 Mrd. EUR) zurück. Das sind 1,7% weniger als im Jahr zuvor. Als Grund gibt Hunter Douglas negative Währungseffekte an; die Verkäufe hätten insgesamt um 1,4% zugelegt.

Das gilt allerdings nicht für Europa. Hier sanken die Verkaufserlöse um 2%. Rückläufig auch die Entwicklung in Asien (-9%) und Australien (-10%). In Nord- und Südamerika ging es hingegen mit +6 bzw. +8% deutlich bergauf.

Anders als die Umsätze, lag der Gewinn 2012 deutlich über Vorjahr: Das EBITDA übertraf mit 163Mio.USD den Wert aus 2011 um 14,4%. Das Nettoergebnis stieg sogar um 30,5% auf 101,1Mio.USD.


Für 2013 erwartet man bei Hunter Douglas neben den amerikanischen Märkten auch ein stärkeres Geschäft in Asien. Die Entwicklung in Europa wird als anhaltende Herausforderung charakterisiert. Hier sieht man noch keine Trendumkehr hin zu ansteigender Konsumlaune und erholten Immobilienmärkten.

aus BTH Heimtex 04/13 (Wirtschaft)