Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Verband innenliegender Sonnenschutz: Interview mit Frank Tovornik

"2013 mindestens auf dem Niveau von 2012"


Frank Tovornik ist Vorstandsmitglied im Verband innenliegender Sicht- und Sonnenschutz und Geschäftsführer des Mitgliedsunternehmens Teba. BTH Heimtex sprach mit ihm über den Umzug der Verbandsgeschäftsstelle zum Heimtex-Verband nach Wuppertal, zentrale Themen der Verbandsarbeit, die Stimmung in der Branche und die Aussichten für 2013.

BTH Heimtex: Herr Tovornik, mit dem Wechsel der Geschäftsstelle des Verbandes innenliegender Sicht- und Sonnenschutz (ViS) von Krefeld nach Wuppertal zum Heimtextilien-Verband (VDHI) beginnt eine neue Ära. Wo liegen aus Ihrer Sicht die Vorteile?

Frank Tovornik: Durch die Bündelung von Kompetenzen erwarten unsere Mitglieder ein hoher Nutzen und zahlreiche Synergieeffekte.

BTH Heimtex: Wo werden zukünftig die Schwerpunkte der Verbandsarbeit liegen?

Tovornik: Ein Fokus wird weiterhin auf energieeffizienten Produkten liegen: Innenliegender Sonnenschutz soll Bestandteil der energetischen Gebäudebewertung werden.

Ebenso begleiten wir die Überarbeitung der Norm DIN 13120 für Kindersicherheit. In deren Folge wird es auch ergänzende Bedientechniken für unsere Produkte geben.

Mit den Lieferanten aus dem Textilbereich unter unseren Mitgliedern soll im ersten Halbjahr 2013 die Arbeit an einer Richtlinie über Leistungsklassen der Textilien für den innenliegenden Sonnenschutz abgeschlossen werden. Für die Einbindung der Produktgruppe Sonnenschutz in die Raumausstatter-Ausbildung haben wir vom ViS über den ZVR allen Auszubildenden das Lehrbuch "Sonnenschutz - Design und Funktion" kostenlos zur Verfügung gestellt.

BTH Heimtex: Zum Jahresauftakt hat der ViS die Zahl der Fachbesucher aus Deutschland auf der Heimtextil-Messe als wichtigen Gradmesser bezeichnet. Wie beurteilen die Verbandsmitglieder die Stimmung in Frankfurt und auf den Frühjahrsmessen?

ViS Verband innenliegender Sicht- und Sonnenschutz e.V.

Frank Tovornik, Mitglied im ViS-Vorstand:

"Wir arbeiten daran, dass innenliegender Sonnenschutz Bestandteil der energetischen Gebäudebewertung wird."

Tovornik: In Frankfurt auf der zentralen, internationalen Messe der Heimtextil-Branche verzeichneten wir in diesem Jahr einen Besucherrückgang. Das bedauern wir sehr, da die Veranstaltung doch viele interessante Aktivitäten und Informationen für die Fachbesucher bietet, beispielsweise die Vorteile durch das Besucherprogramm Heimtextil Insider oder diverse Vortrags-, Diskussions- und Informationsveranstaltungen.

Immerhin: Auch wenn die Quantität rückläufig war, so lag die Qualität der Gespräche doch auf hohem Niveau.

Die folgenden Regionalmessen wurden gut besucht. Überall erlebten wir interessierte Gesprächspartner, die mit positiver Stimmung auf das Jahr 2013 blicken.

BTH Heimtex: Wie ist die Sonnenschutz-Industrie in die neue Saison gestartet und welche Einschätzung treffen Sie für das Gesamtjahr?

Tovornik: Zum Jahresende 2012 hat sich die Nachfrage etwas abgeschwächt und auch der Jahresbeginn 2013 ist etwas ruhiger verlaufen als im Vorjahr. Angesichts des positiven Ausblicks der Heimtextil-Fachhändler auf das laufende Jahr erwarten wir aber einen stabilen Verlauf, der mindestens auf dem Verkaufsniveau des Vorjahres liegen sollte.


ViS Daten und Fakten


Verband innenliegender Sicht- und Sonnenschutz e.V.
Hans-Böckler-Straße 205
42109 Wuppertal
Tel.: 0202 / 75 97 70
Fax: 0202 / 75 97 97
info@vis-online.org
www.vis-online.org

Gründungsjahr: 1948
Geschäftsführung: Martin Auerbach
Vorstand: Wilhelm Hachtel (Vorsitzender), Frank Tovornik, Armin Fischer, Ingo Fahl

aus BTH Heimtex 04/13 (Wirtschaft)