Messe Park
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Heimtextil 2014

Messe meldet gute Auslastung


Nach Angaben der Messe Frankfurt gibt es schon jetzt eine äußerst vielversprechende Anmeldequote: "Die Textilindustrie setzt weiter verstärkt auf die Heimtextil als Impulsgeber zu Jahresbeginn", erklärt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Hervorragend gebucht sei insbesondere die Halle 8 mit den Produktgruppen "bed" und "bath". "Wir haben die beste Buchungssituation seit Jahren. Nahezu alle prominenten Namen der Bettwarenbranche werden vertreten sein und der Messe einen weiteren Schub geben", berichtet Meike Kern, Objektleiterin der Heimtextil. Zuwachs komme auch aus Österreich und der Schweiz: Davilla und Merchant Icing werden auf der Heimtextil ausstellen, so Kern.

Auch für die Halle 11 gibt es nach Angaben der Messe positive Nachrichten: Neben Möve Frottana aus Deutschland haben die Arli Group aus den Niederlanden, David Fussenegger aus Österreich, Erbelle Spirit mit der Marke Escada aus Deutschland und Grund aus der Tschechischen Republik ihre Rückkehr auf die Einrichtungsmesse angekündigt. Auch Joop Living wird mit einem eigenen Stand in der Halle 11.0 vertreten sein. Erstmals dabei sind zudem Bedeck aus Großbritannien und House in Style aus den Niederlanden.

Darüber hinaus sind die internationalen Marken Cawö, Esprit (vertreten durch Kitan), Kleine Wolke, Pichler und Sander aus Deutschland sowie Vossen aus Österreich an Bord. Auch für die Halle 11.1 sind zahlreiche Anmeldungen von Premium-Herstellern eingegangen: Hier zählen die Firmen Curt Bauer aus Deutschland, Fischbacher und Schlossberg aus der Schweiz und Kas aus Australien zu den Highlights. Mit frischen Designideen wartet zudem die Newcomer-Plattform "New & Next" auf, die mit trendigen Neuheiten Akzente am haustextilen Markt setzen soll.

Heimtextil Frankfurt
Die Halle 8 mit den Themen "bed" und "bath" ist für die nächste Heimtextil so gut gebucht wie seit Jahren nicht mehr, berichtet die Messe.


Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Petra Welzel

Auch für andere Hallen meldet die Messe Frankfurt einen "ungebremsten Ansturm" und die Rückkehr hochwertiger Aussteller, wie etwa im Tapetenbereich, bei Deko- und Möbelstoffen oder der Produktgruppe "sun". Olaf Schmidt betont: "Der große Zuspruch und speziell die Rückkehr prominenter europäischer Hersteller zeigt deutlich: Die weltweite Branche ist überzeugt vom Portfolio und der internationalen Bedeutung der Heimtextil."

Während nationale wie internationale Unternehmen zum Saisonstart auf Impulse durch die weltweite Leitmesse bauten, sei die Entwicklung der Textilindustrie nach wie vor heterogen, so die Messe. Stellvertretend für den deutschen Handel berichtet der Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels zwar von "positiven Gesamtzahlen" für 2012. Dagegen laufe das Geschäft 2013 schwächer an. Für das erste Quartal verzeichnet der Verband per Ende März einen Umsatz-Rückgang bei Haustextilien/Meterwaren von 5,9 Prozent, bei Vorhängen, Teppichen und Tapeten ein Minus von 4,5 Prozent. Grund zum Optimismus für eine konjunkturelle Trendwende auf internationaler Ebene liefere eine Studie der Welthandelsorganisation (WTO): Demnach erwarten die Experten 2013 einen Aufschwung in verschiedenen Wirtschaftszweigen, darunter der Textil- und Bekleidungsmarkt.

aus Haustex 06/13 (Wirtschaft)