Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


ABK Open 2013

Branchen-Treff bei Gerry Weber

Halle/Westf. Die ersten ABK Open vor zwei Jahren waren für den Gütersloher Verband noch ein mit großem Interesse beobachtetes Wagnis. Doch schon die Wiederholung im vergangenen Jahr hat gezeigt, dass sich die für den gesamten deutschen Bettenfachhandel konzipierte Messe im Kalender der Händler etablieren konnte. In diesem Jahr nun vom 26. bis 27. Juni die dritte Auflage des Erfolgskonzeptes, mit noch mehr Ausstellern als 2012.

Geschäftsführer Thomas Fehr hatte bei den Vorbereitungen zu den ABK Open 2013 wahrlich keine leichte Aufgabe. Wollte er es doch irgendwie schaffen, in der VIP-Halle des Gerry-Weber-Stadions in Halle noch mehr Aussteller unterzubringen als beim letzten Mal. Schließlich hatte der ABK-Geschäftsführer zahlreiche Unternehmen der Haustextilien-Branche auf einer Warteliste, die auch gerne dabei wären. Und es ist ihm tatsächlich gelungen, unter anderem durch die Optimierung und Komprimierung der Stände. Außerdem wurde eine Fläche im so genannten Walkway dazu genommen. In diesem Jahr beherbergt die ABK-Messe daher 67 Unternehmen, laut Fehr gut 15 mehr als letztes Jahr und nach eigenen Angaben alle führenden Hersteller der Betten- und Haustextilienindustrie. Sie präsentieren dem Fachhandel zum idealen Zeitpunkt die neuesten Produkte und Trends für die zweite Jahreshälfte.

Erstmals dabei ist der Südbund, der Anfang dieses Jahres mit der ABK eine Kooperation eingegangen ist, und den Messebesuchern einen Einblick in sein Sortiment geben wird. Er wird sich in der Erweiterung des Walkways vorstellen. Ein weiterer sehr interessanter Neuling wird die Marke Lexington sein. Sie hat sich etwas ganz Besonderes für die ABK Open ausgedacht, denn man wird mit einem amerikanischen Greyhound-Bus anreisen, der auf der Seeterrasse postiert und als Messestand fungieren wird. Ein weiterer Neuzugang ist unter anderem die spanische Kultmarke Desigual, die in diesem Jahr auch erstmals auf der Heimtextil in Frankfurt ausstellte und große Ambitionen für den deutschsprachigen Markt hegt.

Natürlich wird auch in diesem Jahr der ABK Future Store eine wichtige Rolle spielen. Bekanntlich wurde in diesem Jahr die Future Store GmbH von ABK-Mitgliedern und Industriepartnern ins Leben gerufen. Sie hat inzwischen nach Auskunft Fehrs auch ihre Arbeit aufgenommen. Auf über 300 Quadratmetern Fläche und auf der so genannten "Bühne" stellt die ABK Future Store GmbH vor, was sie seit ihrer Gründung Anfang des Jahres bereits entwickelt hat und wie die weiteren Planungen sein werden. Speziell die Bausteine Personal, Kunden und ABK-TV sind mittlerweile serienreif und erfreuen sich nach Fehrs Aussage bereits guter Nachfrage.

ABK Einkaufsverband GmbH & Co. KG
Ende Juni trifft sich die Branche wieder zu den ABK Open im Gerry Weber Event Center im westfälischen Halle.

Mit einer besonderen Überraschung wartet die "Bühne" auf. Sie steht dieses Jahr ganz im Zeichen multisensorischen Marketings: Bettenfachhandel erleben mit allen Sinnen. Unter anderem konnte der Verband ein Schweizer Unternehmen zur Teilnahme gewinnen, das über sehr viel Handelserfahrung in Sachen Aromatisierung von Räumen verfügt. Es werden außerdem innovative Beleuchtungssysteme vorgestellt und zeitgemäße Wareninszenierungen gezeigt. Vier Musterdekorationen zum Thema "Schaufenster" wird der Future Store außerdem präsentieren. Die Messebesucher können sie bewerten, die Sieger werden mit Preisen ausgezeichnet: Der erste Preis ist eine multimediale Waren-Präsentation im Wert von 1.000 Euro, der zweite Sieger erhält eine professionelle Olfaktorik-Raum-Analyse im Wert von 400 Euro, der Dritte eine professionelle Licht-Raum-Analyse im Wert von 400 Euro.

Am Abend des ersten Messetages findet wie gewohnt die Messeparty statt. Dabei darf natürlich auch in diesem Jahr nicht der Imbiss-Stand auf der Seeterrasse fehlen, an dem leckere Currywurst mit "Pommes Schranke" oder Holzfällersteak im Brötchen verzehrt werden kann. Zusätzliche Attraktion auf der schön gelegenen Seeterrasse wird eine Sommerlounge sein, gestaltet von Lexington gemeinsam mit Tempur. Vor dem Lexington-Bus kann man gemütlich "chillen" und leckere Cocktails schlürfen. Für musikalische Unterhaltung sorgt eine aus sechs Personen bestehende Band, die durchaus für gute Laune sorgen kann. Teilnehmer an der diesjährigen Haustex-Star-Verleihung auf der Frankfurter Heimtextil konnten sich bereits von ihrem Können überzeugen. Und in diesem Jahr wird auch nicht König Fußball sein Recht einfordern, so dass man sich ganz dem kollegialen Plausch widmen kann. Es muss also nur noch das Wetter mitspielen.

aus Haustex 06/13 (Wirtschaft)