Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tendence 2013: Parallel finden erstmals Ecostyle und Webchance statt

Produkte, Trends und Schaufensterideen

Wer noch Ideen und Produkte für das Weihnachtsgeschäft sucht oder sich schon über die Trends im kommenden Frühjahr informieren will, der sollte sich Ende August auf den Weg nach Frankfurt am Main zur Tendende machen. Dort sieht man nicht nur aktuelle Sortimente, sondern bekommt auch praktische Tipps für die Gestaltung des eigenen Geschäftes. Außerdem finden zeitgleich zwei neue Veranstaltungen für denn Fachhandel statt, deren Besuch im Tendence-Ticket schon enthalten ist: Die Ecostyle fasst nachhaltige Produkte zusammen und die Webchance zeigt Möglichkeiten im Online-Handel und -Marketing auf.

Vom 24. bis 27. August 2013 wird die Tendence in Frankfurt am Main wieder zum Trend-Hotspot der internationalen Konsumgüterbranche. Auf der traditionell wichtigsten Orderplattform der zweiten Jahreshälfte treffen sich Aussteller und Einkäufer, Designer und Trendscouts aus aller Welt. Vier Tage lang dreht sich alles rund um die Themen Wohnen, Schenken und Lifestyle. "Für den Handel ist die Tendence der Ordertermin für Weihnachten. Hier werden Innovationen präsentiert, hier können die Einkäufer neue Sortimente zusammen stellen und ihre Lager für das wichtige Weihnachtsgeschäft auffüllen. Außerdem gibt die Tendence einen ersten Ausblick auf die Frühjahrs- und Sommerkollektionen des nächsten Jahres," so Yvonne Engelmann, Director Tendence Giving bei der Messe Frankfurt.

Aktuelles Interior Design, trendige Wohnaccessoires oder saisonale Dekoideen finden die Einkäufer im Angebotsbereich Living der Tendence.

Sowohl die etablierte Avantgarde als auch internationale Newcomer zeigen ihr Angebot bei Loft in der Halle 11.1. Fest angemeldet haben sich bereits Asa Selection, Blomus, Glaskoch, Koziol, Jan Kurtz, Menu, Philippi, Reisenthel, Seibel Designpartner, Stelton und Umbra.

Eine Auswahl internationaler Einrichtungsideen und Wohnkonzepten mit Wohnaccessoires, Heimtextilien und Leuchten gehört zur Produktgruppe Interiors & Decoration in den Hallen 8.0 und 9.0. Fachbesucher finden hier Aussteller wie Daff, Exotica Cor Mulder, Fink, Goodwill, Haans, Henry Dean, House Doctor, Lambert, Millefiori, O Living, Sander, Scholtissek, van Roon oder Zoeppritz.

Workshops zur Schaufenstergestalltung

Wer noch im August die Trends für das Weihnachtsfest erleben und ordern oder sein Geschäft schon für die kommende Frühjahrssaison rüsten möchte, ist in der Halle 8.0 richtig. Ob Weihnachten, Ostern, die Gartenparty oder das Grillfest: Dekorationen, Party und Festartikel, Kunstblumen und Vasen, Pflanzgefäße oder Picknickaccessoires für die Fahrt ins Blaue - Aussteller wie DM Depot, DPI, Edelman, Esschert Design, Hakbijl, Kaemingk oder Kersten halten bei Seasonal Decoration die gesamte Palette jahreszeitlicher Dekorationen und Floristenbedarf bereit.

Auf der Suche nach klassischen Geschenken, ausgefallenen Trendprodukten, aber auch originellen Schnelldrehern werden die Fachhändler im Bereich Giving fündig. Zum Angebot der internationalen Aussteller gehören Geschenkartikel jeglicher Art, modischer und echter Schmuck, Armbanduhren, stilvolle persönliche Accessoires, Fashionprodukte sowie Papeterieartikel oder Gourmetgeschenke.

Tendence
Tendence 2013: Parallel finden erstmals Ecostyle und Webchance statt
Tendence
Information, Vernetzung und Inspiration rund um das Thema nachhaltiger Konsum bietet die Ecostyle während der Tendence.
Tendence
Parallel zur Tendence findet der stationäre Einzelhändler auf der Webchance Tipps zum erfolgreichen Werben und Verkaufen im Internet.

Die Workshops zur Schaufenster-Neugestaltung mit Karin Wahl waren im vergangenen Jahr ein wahrer Publikumsmagnet. Zur Tendence 2013 finden sie wieder dreimal täglich um 11, 13 und 15 Uhr in Halle 9.2 statt. Diesmal lautet das Thema "Schaufensterdeko live: Winter Shopping". In kurzen Vorträgen zeigt die Deko-Expertin, wie das Schaufenster für die Wintersaison kreativ umgestaltet werden kann und gibt darüber hinaus Tipps für die Präsentation der Produkte im Laden.


Ecostyle zeigt nachhaltige Produkte


Parallel zur Tendence finden auf dem Frankfurter Messegelände an zwei bzw. drei Tagen noch zwei weitere Veranstaltungen statt, die sich mit den Themen Nachhaltigkeit und Onlinehandel gezielt an den Fachhandel richten.

Die Ecostyle kündigt die Messe Frankfurt als erste Informations- und Orderplattform für geprüft nachhaltige Konsumgüter im europäischen Einzelhandel an, mit begleitendem Vortrags- und Seminarprogramm. Kleinen und mittleren Einzelhändlern, aber auch großen Handelsunternehmen bietet sie vom 24. bis 26. August Information, Vernetzung und Inspiration rund um das Thema nachhaltiger Konsum. Das Besondere: Ein Fachbeirat garantiert die nachhaltige Qualität der ausgestellten Konsumgüter. Diese Jury aus international anerkannten und unabhängigen Experten prüft alle Produkte, ordnet deren Nachhaltigkeitsgrad ein und ist mit einem Vetorecht ausgestattet.

Fachbesucher finden hier Angebote und Produkte in den Segmenten Wohnen & Design, Beauty & Gesundheit, Schreibtisch & Büro, Haushalt & Garten, Freizeit & Sport, Genuss & Gourmet, Technik & Kommunikation, Kinder & Spiel, Fashion & Accessoires sowie Print & Multimedia. Darüber hinaus erwarten sie Vorträge und Workshops rund um das Thema "Nachhaltigkeit im Einzelhandel".


Webchance Konzepte für den Online-Handel


Nach dem Erfolg eines eintägigen Fachforums im Rahmen der Heimtextil 2013 findet die Webchance jetzt am 24. und 25. August als eigenständige Fachmesse mit Vortragsforen statt. Sie soll dem Publikum Tipps zum erfolgreichen Werben und Verkaufen im Internet bieten und richtet sich branchenübergreifend an den stationären Einzelhändler, der über keine umfassende Expertise in diesem Feld verfügt.

Die Webchance skizziert Chancen und Entwicklungen im Online-Marketing und -Handel. Zu den Ausstellern zählen Software- und Hardwareanbieter sowie Web-Agenturen und Beratungsunternehmen. Experten aus der Online-Branche vermitteln in einfach verständlichen und praxisorientierten Vorträgen das erforderliche Know-how für Konzeption und Betrieb von Webseiten, Online-Marketing, Webshop-Gestaltung, Sicherheitsstandards und Logistikanforderungen. Zudem berichten Händler über ihre ersten Online-Aktivitäten und den Einstieg ins Internet-Geschäft.

aus BTH Heimtex 07/13 (Wirtschaft)