Werkhaus
Stellenmarkt
Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


imm Köln 2014

Matratzen in zwei Hallen


Köln. Neben der angestammten Halle 9 wird die Kölner Möbelmesse imm das Sleep-Segment im nächsten Jahr erstmals auch in der Halle 5.2 zeigen. Darauf einigten sich Kölnmesse und Matratzen-Verband Ende Juni. Beide Seiten trafen sich in Köln, da die Sleep-Halle 9 im kommenden Jahr aus allen Nähten zu platzen drohte. Es gab Vergrößerungswünsche seitens diesjähriger Aussteller, außerdem möchten im nächsten Jahr Firmen kommen, die in diesem Jahr nicht ausgestellt haben. Obendrein gibt es eine Warteliste mit so genannten Neuanmeldern. Es war somit von Anfang an klar, dass nicht alle Wünsche in der Halle 9 erfüllt werden könnten.

In zielorientierten und konstruktiven Gesprächen, so der Verband, sei man zu dem Ergebnis gekommen, die Halle 5.2 für das kommende Jahr mit zu nutzen. Es habe Einigkeit darüber bestanden, dass dies die bestmögliche Lösung sei, um Vergrößerungswünschen der Hersteller aus dem letzten Jahr gerecht zu werden und gleichzeitig auch attraktive Wiederkehrer als Frequenzbringer auf die Messe zurückzubringen. Dies soll umgesetzt werden, indem sich Neuanmelder und Wiederkehrer (darunter Recticel und Tempur) im Jahr 2014 in Halle 5.2 präsentieren, während die Aussteller der letzten Jahre im Wesentlichen auf Ihren angestammten Plätzen in Halle 9 verbleiben.

Die Geschlossenheit des Sleep-Sortimentes soll durch eine übergreifende Hallengestaltung und das Konzept deutlich gemacht werden. Die Messeparty "meet@sleep" steigt wie immer in Halle 9.

Imm Cologne
Thema Schlafen erstmals in Halle 5 und 9.
Imm Cologne
Die Sleep-Lounge des Matratzenverbandes, Standort der Branchenparty meet@sleep, bleibt auch im nächsten Jahr der Halle 9 erhalten.

Dennoch: Halle 5.2 kann nur eine Interims-Lösung für das kommende Jahr sein, denn 2015 wird dort wieder die Living Kitchen stattfinden. Die Rückkehrer der Matratzenindustrie versichern jedoch, dass sie gerne bereit seien, diese Einschränkung hinzunehmen, da sie der Kölnmesse das Signal hoch anrechnen, auf einer ohnehin randvollen Möbel- und Einrichtungsmesse Platz für Verbandsmitglieder und weitere interessierte Aussteller zu schaffen.

Der Matratzenverband: "Sofern die Nachfragesituation stabil bleibt, ist schon jetzt klar vereinbart, dass die Kölnmesse spätestens für 2015 gefordert sein wird, in nun bekannter Manier im Dialog mit der Matratzenbranche weiterhin Offenheit für neue Wege zu beweisen. Natürlich wäre es der Wunsch des Verbands - und sicherlich aller Aussteller - den kompletten Angebotsbereich Sleep in einer Halle wieder zu vereinen."

aus Haustex 07/13 (Wirtschaft)