Messe Park
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Deco Team: Schaufenstergestaltung mit den Trendfarben 2004

Gekonnter Mix aus traditionell und modern in Modern Green

Alljährlich konzipiert das Deco Team Farbtrends für das kommende Jahr und liefert auch gleich Ideen für leicht umsetzbare Dekorationsaufbauten dazu, die der Handel im Schaufenster oder auch im Laden umsetzen kann. BTH Heimtex stellt diese Gestaltungsideen exklusiv in einer Serie vor und zeigt Schritt für Schritt, wie sie gemacht werden. Maximaler Zeitbedarf: 1 Stunde, Geübte brauchen nur 20 Minuten. Den Anfang macht das Trendthema Modern Green, das mit vielen Grünschattierungen detailreich inszeniert wird.

Grün erlebt eine unerwartetete Renaissance im Interiorbereich; bislang galt es hier eher als "Tabu-Farbe". 2004/05 kommt Grün nicht nur in der DOB als Modefarbe, sondern auch in der Einrichtung. Hier gewinnen Grüntöne ein neues Image und Dynamik, weil sie nicht wie gewohnt in Richtung natürliches Wohnen eingesetzt werden, sondern völlig konträr, etwa als opulente, reichgemusterte, klassische Stoffe auf ultramodernen italienischen Möbeln, als eleganter Organza, leichter bestickter Voile oder schimmernder Taft. Dieser bewusste Kontrast sorgt für Spannung, wirkt neu und attraktiv.

Schmitz-Werke GmbH & Co. KG
Als Basis einen ruhigen Hintergrund mit einem Flächenvorhang von Teba schaffen. Das Motiv wirkt wie ein Schlosspark oder eine Schlosshecke und lenkt den Blick in die Tiefe. Übrigens: Flächenvorhänge sind derzeit sehr aktuell und gefragt. Darüber werden großzügig Unis, Organzas und bestickte Stoffe drapiert. Wichtig: Leger arrangieren, aber am Boden ordentlich ausdekorieren, die Kanten umbedingt umlegen.
Schmitz-Werke GmbH & Co. KG
Eine Dekoration muss immer aus mehreren Ebenen bestehen, denen der Blick folgen kann. Die zweite bildet hier der Stuhl, der gleichzeitig als Warenträger für Kissen oder Stoffe fungiert.
Schmitz-Werke GmbH & Co. KG
Den Fußboden mit einbeziehen. Hier werden Kissenstapel als wiederholendes Element angeordnet, um Räumlichkeit anzudeuten. Netter Akzent: die gelbe Quitten obendrauf.
Schmitz-Werke GmbH & Co. KG
Bewusste Kontraste ziehen immer die Aufmerksamkeit auf sich. Der anktike Kirchturm-Uhrzeiger wird mit modernen Stangenstücken kombiniert. Als seitlicher Blickfang wirken Tapeten auf Keilrahmen mit Raffhalter. Damit werden dem Betrachter zugleich weitere Produktgruppen vor Auge geführt
Schmitz-Werke GmbH & Co. KG
Dekorativ arrangierte Kleinteile wie Endstücke oder Quasten komplettieren das Bild.
Schmitz-Werke GmbH & Co. KG
Nicht vergessen: Zu einem stilvollen Interieur gehören auch Tapeten und Bordüren. Wichtig im Schaufenster: Gutes Licht. Empfehlenswert sind ein gutes Lichtsystem mit normalen Glühbirnen, Strahler mit Filtervorrichtung oder Farblich - hier in Grün.

Stylist Norbert Winklmann macht ihn sich auch bei der Schaufensterdekoration zum Thema Modern Green zu Nutze, die er wie immer gekonnt mit leichter Hand in kaum 10 Minuten aufbaut.

aus BTH Heimtex 04/04 (Marketing)