Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hagebau

Wachablösung an der Spitze des Aufsichtsrates


Nach 27 Jahren Aufsichtsratstätigkeit bei Hagebau und davon 14 Jahre als Vorsitzender des Gremiums wird sich der 62 jährige Rolf J. Wertheimer im Juni 2009 nicht zur Wiederwahl stellen und damit auch nicht weiter den Vorsitz des Gremiums führen. Mit dem seit langem geplanten Schritt wird rechtzeitig und gut vorbereitet der Wechsel in dieser bedeutenden Spitzenposition der Soltauer Kooperation vollzogen.

Der Unternehmer Rolf J. Wertheimer leitet seit 1972 die Wertheimer-Gruppe mit über 800 Mitarbeitern als geschäftsführender Gesellschafter. Zu dem Unternehmen gehören neben der Wertheimer GmbH (Baden-Baden) auch die Firmen Atala (Berlin), Elskamp (Bretten), Götz+Moriz (Freiburg) sowie Maier+Kaufmann (Offenburg), die an insgesamt 22 Standorten aktiv sind.

Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG
Der zukünftige
Vorsitzende des Hagebau Aufsichtsrats Hartmut Richter (links im Bild)
mit dem langjährigen
Vorsitzenden Rolf J.
Wertheimer

"Aufsichtsrat und die Geschäftsführung haben Verständnis für die Entscheidung von Herrn Wertheimer, bedauern sie aber sehr. Durch sein großes Engagement und seine umfassenden Marktkenntnisse hat er wesentlich zur erfolgreichen Entwicklung der Hagebau und ihrer Beteiligungsunternehmen beigetragen", hob Heribert Gondert, Sprecher der Hagebau Geschäftsführung, die geleistete Arbeit hervor. Die Mitglieder des Aufsichtsrats haben einstimmig beschlossen, bei den Neuwahlen im Juni 2009 Hartmut Richter, Lübeck, zum Nachfolger zu wählen. Hartmut Richter gehört dem Hagebau Aufsichtsrat seit 1996 an und ist seit 2000 stellvertretender Vorsitzender.

aus ParkettMagazin 03/09 (Personalien)