Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Holzland

65 Standorte nutzen "Edifact"


"Holzland bringt den Nutzen, Holzland macht den Unterschied" - mit diesen beiden Kernaussagen kommt die Düsseldorfer Kooperation nach Köln. Möglichkeiten zur Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette stehen während des Branchentages im Mittelpunkt der Holzland-Aktivität. Ein Beispiel dafür sei "Edifact". Hier ist es der Kooperation gelungen, nach vielen vergeblichen Versuchen in der Branche Industriepartner und Holzhändler miteinander zu vernetzen. "Mehr als 65 Holzland-Standorte sind inzwischen an Edifact angeschlossen", erklärt Markus Plinke, Leiter des Geschäftsbereiches IT und Services in der Holzland-Zentrale. Für die Hersteller und die angeschlossenen Partnerunternehmen zahlt sich "Edifact" in barer Münze aus: Kein Papierkrieg mehr, keine Rückrufe wegen unleserlicher Bestellungen, kaum noch Reibungsverluste auf beiden Seiten - das spart Personalkosten.

Weitere Arbeitsfelder sind "effizientes" Kostenmanagement, die Optimierung von Logistikprozessen und der Außenauftritt. So wird eine effiziente und kostengünstige Gestaltung des Außenauftritts von Holzhandelsunternehmen mit einer im Baukasten-System aufgebaute Werbung ermöglicht. Der Ideenpool der Holzland-Werbeabteilung umfasst derzeit mehr als 2.500 Anzeigen, 150 Großflächenplakate, 30 PR-Artikel, 15 Busgestaltungen und 10 Radiospots. Holzland-Werbeleiter York Lemb: "Die Werbung für unsere Partner ist immer abgestimmt auf die jeweilige Situation des Unternehmens. Deshalb gehen jeder Werbeaktion eine Werbeplanung und eine Mediaanalyse voraus."

Holzland GmbH
Holzland bietet seinen Kooperationspartnern auch Unterstützung bei der Ausstellungsgestaltung.

Halle 8, Stand A02

aus ParkettMagazin 05/07 (Marketing)