Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Massive Dielen - mit Sika geklebt, von Irsa versiegelt

Eukalyptusholz über den Dächern von Berlin


Sicherlich eines der ausgefallensten Wohnprojekte der letzten Jahre ist von der Architektin Barbara Holzer und ihrem Büro D-Case verwirklicht worden.

Das 2001 fertig gestellte Projekt "Room in a Room" in Berlin ist der umwerfend andersartige Ausbau eines Dachgeschosses im Auftrage der Manhattan Loft Corp., London. In die insgesamt 150 qm wurden zwei Raumteiler mit dienenden Funktionen eingebaut, die die Fläche gliedern. Die eigenwillige Geometrie dieser Körper und ihre durchscheinenden Oberflächen wirken wie ein Schleier vor den dahinter liegenden farbigen Wandflächen und verwischen die räumlichen Maßstäbe. So sind intime Ecken und großzügige offene Bereiche entstanden. Insgesamt bietet der Raum einen Ausblick über die Dächer von Berlin.

In diese modernen Räumlichkeiten fügt sich ein Dielenboden aus australischem Eukalyptusholz (spotted gum). Die Dielen wurden von der Firma Holz Altenried in Hergatz geliefert. Sie sind 19 mm dick, 80 mm breit und in fallenden Längen mit PU-Kleber von Sika vollflächig verklebt. Unter Berücksichtigung des zwar besonders harten Holzes aber nicht sicher einzuschätzenden Risikos beim Reagieren auf klimatische Veränderungen, wurde bewusst ein elastischer Kleber eingesetzt.

Die Oberfläche sollte sich gegenüber der Raumgestaltung dezent zurückhalten, vor allem nicht glänzen. Die Wahl fiel auf Irsa HP Oil High Protection. Das Holz bekommt eine stumpfmatte und dunklere Optik. Beim Einsatz von Wasserlack wären die Eukalyptus-Dielen deutlich heller ausgefallen und nicht derart angefeuert worden. Entsprechende Erfahrungen wurden mit Ahorn, Esche usw. gesammelt.

Sika Deutschland GmbH
Das matte Aussehen des Bodens wurwde durch Irsa HP Oil Protection erreicht.
Sika Deutschland GmbH
Reinigung mit imprägnierten Pflegeöl-Wischtüchern von Irsa .

Das HP Oil von Irsa, das sich außer für Holzfußböden, Arbeitsplatten und Möbel auch für saugfähigen Cooto, Schiefer oder Kork eignet, ist eine High Solid Öl-Wachs-Kombination. Sie wird im Streich-, Roll- oder Spachtelverfahren aufgetragen. Das Öl ist ergiebig, der Auftrag ist leicht, und schon nach 20 Minuten lässt sich die Oberfläche aufpolieren, indem Ölrückstände beseitigt werden. Bei stark saugenden Hölzern ist danach ein zweiter Auftrag erforderlich, beim Eukalyptusboden genügte einer.

Für die Bauschlussreinigung setzte der Parkettleger das Irsa Pflegeöl ein. Es ist sparsam im Gebrauch und wirkt dennoch gut reinigend. Sehr stark verschmutzte Flächen werden damit im Wischverfahren mit einem Wasser/Irsa-Seifenreiniger-Gemisch schwachfeucht vorgereinigt. Falls erforderlich oder gewünscht, kann die gereinigte und mit HP Oil geölt/gewachste Oberfläche mit Natura Hartwachs nachgewachst werden. Die Unterhaltsreinigung mit Wischtüchern, die mit Öl vorimprägniert sind, führt trotz Wassereinsatz nicht zum Vergrauen des Bodens; das Irsa Pflegeöl erhält ihn "farbecht" und matt.

aus ParkettMagazin 02/03 (Referenz)