Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Forbo International SA

Forbo fasst Bodenbelags-Aktivitäten zusammen


Die Schweizer Forbo-Gruppe strukturiert um: Die bisher in der Konzernleitung einzeln vertretenen Geschäftsfelder Linoleum und Kunststoffbeläge sind zum 1. Februar zu einem Gesamtbereich Bodenbeläge zusammengefasst worden, der künftig weltweit unter der Bezeichnung Forbo Flooring auftritt. Mit der Neuorganisation sind auch personelle Veränderungen verbunden. Marien A.G. Weijenberg, bisher innerhalb der Konzernleitung für die Linoleum-Sparte zuständig, hat das Unternehmen "im gegenseitigen Einvernehmen" verlassen. Auch Richard Pemberton, der die Sparte Kunststoffbeläge verantwortete, ist aus der Konzernleitung ausgeschieden.

Der 43jährige führt künftig den Gesamtvertrieb Bodenbeläge und damit alle Vertriebsgesellschaften weltweit. Er fungiert auch als Stellvertreter von Martin Richenhagen, der zum 1. Februar als neuer Leiter des Bodenbelaggeschäftes in die Konzernspitze aufgerückt ist. Der 50jährige kommt von Landmaschinenbauer Claas, der mit einem Umsatz von 1,2 Mrd. EUR international als Marktführer gilt. Unter der Leitung von Richenhagen hat Claas in den vergangenen Jahren eine markante Umsatzsteigerung und eine starke Ertragsverbesserung erreicht.

Die neue Struktur bei Forbo betrifft nur den Vertrieb; die Produktion bleibt unverändert gegliedert nach den beiden Kernprodukten Linoleum mit zwei Werken und Kunststoffbelägen mit fünf Werken. Die Produktionsverantwortlichen berichten direkt an Richenhagen. Von der neuen Gliederung des Bodenbelaggeschäftes erhofft sich Forbo eine flexiblere Bearbeitung der einzelnen Märkte unter einem international einheitlichen Auftritt. Wie bisher sind auf nationaler Ebene die Verkaufsteams nach Objekt- und Wohnbereichsgeschäft gegliedert, so dass eine segmentierte Marktbearbeitung mit den Kernprodukten Linoleum und Kunststoffbeläge gewährleistet ist, wobei eine verstärkte Koordination zwischen den Vertriebsschienen sowohl "die Kundenpflege verbessern als auch Kosten senken" soll.

Forbo International SA
Elmar Schmidt steht seit 1. Januar als General Manager Flooring Germany dem gesamten Bodenbelagsgeschäft von Forbo in Deutschland vor. Richard Pemberton, auf der Domotex noch als Mitglied der Konzernleitung in Amt und Würden, schied kurz darauf aus dem Führungsgremium aus und wirkt nun als Leiter Gesamtvertrieb Bodenbeläge.

In Deutschland wird ebenfalls zentralisiert: Dort wurde Elmar Schmidt zum 1. Januar zum weiteren Geschäftsführer der beiden Vertriebstöchter Forbo Novilon (Frankfurt) und Forbo Linoleum (Paderborn) bestellt und gleichzeitig mit der neu geschaffenen Position eines General Manager Flooring Germany betraut. In dieser Funktion steht der 46jährige dem gesamte Bodenbelagsgeschäft von Forbo in Deutschland vor.

aus BTH Heimtex 02/03 (Personalien)