Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


W. & L. Jordan GmbH

Jordan entwickelt sich 2004 dynamischer als 2003


Nachdem Großhändler Jordan seinen Umsatz 2003 nur um 1% auf 109 Mio. EUR steigern konnte - wobei das Wachstum im Wesentlichen extern begründet sein dürfte - hat die Erlösentwickung im ersten Halbjahr 2004 an Fahrt aufgenommen: Per 30. Juni berichtete Jörg L. Jordan gegenüber der FAZ von einem Umsatzplus von 10% auf 55 Mio. EUR. Dazu trug vor allem der Geschäftsbereich Bodenbeläge und Heimtextilien bei, der um 15% auf 46 Mio. EUR zulegte, während die Holzsparte in den ersten sechs Monaten mit 9,1 Mio. EUR um 4% hinter dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum hinterher hinkte.

Das Familienunternehmen hatte 2003 neue Standorte in Berlin, Düsseldorf, Saarbrücken und Traunstein eröffnet. 2004 soll laut Jörg Jordan ein "Jahr der Konsolidierung" werden, bisher seien keine neuen Standorte geplant. Aber: "Sinnvolle Ergänzungen" seien nicht ausgeschlossen. Weiße Flecken auf der Landkarte hat der fast bundesweit agierende Grossist etwa noch im Norden. Und gerade dort dürfte sich die Großhandelslandschaft in naher Zukunft neu sortieren...


aus BTH Heimtex 10/04 (Wirtschaft)