Messe Park
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


GHF-Jahrestagung 2004 in Würzburg

Zukunftsperspektiven des Großhandels

In der letzten Ausgabe von BTH Heimtex haben wir die diesjährige GHF-Tagung bereits kommentiert und angekündigt, dass wir auf einige der Ausführungen nochmals im Detail eingehen wollen. Dazu gehört vor allem der brillante Vortrag von Jürg Bernegger, Geschäftsführer des Schweizer Bodenbelagsgrossisten Belcolor.

Selten haben wir so viele positive Kommentare zu einer GHF-Tagung gehört wie in diesem Jahr zu der Veranstaltung in Würzburg, die 229 Teilnehmer zählte. Dafür verantwortlich waren nicht nur die wieder sehr lebhaften, ausgedehnten Gespräche in den Pausen und am Abend - die dazu führten, dass mancher am Folgetag erst spät oder gar nicht erschien - sondern ein überdurchschnittliches Niveau bei den Vorträgen. Herausragend vor allem Belcolor-Geschäftsführer Jürg Bernegger mit seinen Ausführungen über die "Zukunftsperspektiven des Großhandels aus Schweizer Sicht", die wir ab Seite 88 im Original-Wortlaut veröffentlichen. Praxisnah und mit unmittelbarem Bezug für den Großhandel die Erklärungen von Richter Jürgen Ulrich zum "Rückgriff des Händlers gegen seinen Lieferanten bei (Beratungs-) Pflichtverletzungen", wobei er für einen Juristen eine ungewohnt deftige Sprache pflegte.

Die Auswirkungen der europäischen Chemikalienpolitik REACH auf unsere Branche werden noch von manchem unterschätzt. Davon betroffen sind nämlich nicht nur Farben und Lacke, sondern auch Verlegewerkstoffe. Staatssekretärin Emilia Müller blieb in Theorie und Formalismen hängen und vermochte den Zusammenhang zur Branche nicht herzustellen; das gelang Dr. Dietmar Eichstädt, dem Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Farben- und Lackindustrie schon besser.

Der Großhandel hat nur Zukunftsperspektiven, wenn er genügend Geld verdient. Mit diesem Thema hatte sich GHF-Vorstandsvorsitzender Martin Geiger schon im Copa-Special in BTH Heimtex 9 auseinandergesetzt, legte auf der Jahreshauptversammlung aber noch einmal nach. Er gab einen Einblick in die aktuelle Kostenstruktur des Bodenbelaggroßhandels, dem als Differenz zwischen Kosten und einer Durchschnitts-Marge von 29,5% gerade 2,2% Handelsspanne übrig bleiben, um Zinsen, Abschreibungen und Steuern zu decken. "Das ist eindeutig zu wenig", befand Geiger und kritisierte in diesem Zusammenhang unverblümt:

- die nicht ausreichende Preiskalkulation im Großhandel, speziell im Objektgeschäft, wo zum Teil mit Aufschlägen von nur 50 Cents kalkuliert würde,

- die Preispolitik der Industrie, die dem Großhandel mit einer Bandbreite zwischen 15 und 22% eine viel zu knappe Marge lasse und

- die Vertriebsstrategie der Industrie, die konkurriende Vertriebskanäle zu Großhandelspreisen bedient.

Er forderte vehement eine Änderung der Kalkulationsfaktoren in der Branche, um die Margensituation im Großhandel zu verbessern, rechnete anhand konkreter Zahlen auch vor, wo die Soll-Marge liegen müsste (Die Modell-Rechnung lesen Sie in BTH Heimtex 9 - Copa Spezial).

Danach benötigt der Großhandel eine Spanne von mindestens 33,3%, um ausreichend wirtschaften zu können - und damit zukunftsfähig zu sein.

Umgekehrt nahm Geiger auch den Großhandel in die Pflicht: "Hoffen reicht nicht, wir müssen gestalten", appellierte er an die anwesenden Grossisten und mahnte zugleich ein Umdenken in betriebswirtschaftlicher Hinsicht an: "Marge statt Marktanteil" und "Werte schaffen statt Umsatz", seien die Gebote der Stunde - das gilt übrigens nicht nur für den Großhandel, sondern für alle Marktstufen....

Zu seiner nächsten Jahreshauptversammlung lädt der GHF vom 13. bis 14. Oktober 2005 nach Berlin.


Der Berufsverband Großhandel Heim & Farbe - In Kürze

GHF Bundesverband Großhandel Heim & Farbe e.V.
Vorstandstisch auf der
GHF-Tagung in Würzburg.
GHF Bundesverband Großhandel Heim & Farbe e.V.
Hartmut Plümer
GHF Bundesverband Großhandel Heim & Farbe e.V.
Martin Geiger
GHF Bundesverband Großhandel Heim & Farbe e.V.
Dietmar Eis, Hannelore Huber, Dirk Vossen
GHF Bundesverband Großhandel Heim & Farbe e.V.
Eberhard Liebherr, Dirk Steffel, Thomas Dulas
GHF Bundesverband Großhandel Heim & Farbe e.V.
Stefanie Kerpen-Schwenk, Herbert Schmitmeier, Peter Farber

Bundesverband Großhandel Heim & Farbe e.V.
Memeler Str. 30
42481 Haan
Tel: 02129/557090
Fax: 02129/557099
GHF-Verband@t-online.de
www.GHF-online.de

Geschäftsführung: Hartmut Plümer

Vorstand:
Martin Geiger (Vorsitz)
Florian Peters-Messer (stv. Vorsitzender)
Norbert Sonnen
Carsten Weerts
Dr. Wolfgang Wechsler
Uwe Heinemann

Mitglieder: 219, davon 138 ordentliche und 77 außerordentliche Mitglieder

Abgänge 2004: 14, davon 9 ordentliche Mitglieder (6 ohne Grund, 3 Insolvenzen, 3 Betriebsaufgaben, 1 Fusion, 1 Verkauf) und 5 außerordentliche Mitglieder

Zugänge 2004: 8, davon 2 ordentliche und 6 außerordentliche Mitglieder

Neue ordentliche Mitglieder:
- Friedrich KG Baufachhandel
- MCF Consultants Unternehmensberatung

Neue außerordentliche Mitglieder:
- Cortex GmbH
- Enia Carpet Deutschland GmbH
- Otto Golze & Söhne GmbH
- Schulte Räume GmbH 6 Co. KG
- Storch GmbH
- Pigrol Farben GmbH

Mitglieder-Jubiläen 2004:
- Thomas-Gruppe, Einzelunternehmen addiert 125 Jahre
- Farben Jenisch 100 Jahre
- Huber & Pöscha 75 Jahre
- Friedrich Seeman 75 Jahre
- Josef Walter 75 Jahre
- Gerd Schröder 50 Jahre
- Copa 40 Jahre

GHF-Tagung 2005: 13. bis 14. Oktober in Berlin

aus BTH Heimtex 11/04 (Wirtschaft)