Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Drapilux in der Klinik Löwenstein

Frischluft durch Textilien


Die Klinik Löwenstein, ein Zentrum für Pneumologie, Thorax- und Gefäßchirurgie, will ihren Patienten neben optimaler medizinischer Versorgung auch das adäquate Ambiente bieten. Bei der Generalsanierung des Hauses wurde nach den medizinischen Räumlichkeiten auch der Aufenthalts- und Hotelbereich neu gestaltet. Die Patientenzimmer wurden durch eine gehobene Einrichtung und Ausstattung modernisiert und verschönert. Der hotelähnliche Charakter soll für das Wohlgefühl der Patienten sorgen und damit die Gesundung fördern. Dazu sollen unter anderem auch Drapilux Air-Stoffe beitragen. Zwei Streifendessins in positiven, sonnigen Gelbtönen (Artikel 186-01 und 225-11) bringen entspannte Stimmung in die Räume.

Wobei: Ansprechende Dessin- und Farbgestaltung sind wichtig, mindestens genauso die funktionalen Eigenschaften - gerade in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Aber auch hier ist die Klinik mit Drapilux Air bestens bedient: Diese neue Generation von Dekostoffen verringert nämlich Schadstoffbelastungen in der Luft, minimiert Allergie- und Überempfindlichkeitsrisiken und reduziert erheblich Inkontinenz-, Schweiß- und Nikotingerüche. Das Ergebnis: Mehr Frische, weniger Schadstoffe, spürbar bessere Luft in Aufenthaltsräumen, Besucherzonen, in der Kantine oder im Speiseraum und natürlich auch in den Patientenzimmern. Davon profitieren die Patienten, ebenso das Personal und auch die Besucher. Dabei werden durch eine Katalysereaktion Geruchs- und Schadstoffe zum Teil vollständig abgebaut. Unabhängig von der Lichtverhältnissen funktioniert diese Katalyse bei Tag und bei Nacht.

Schmitz-Werke GmbH & Co. KG
Bei der Generalsanierung der Klinik Löwenstein wurden auch die Patientenzimmer neu gestaltet. Der hotelähnliche Charakter soll für das Wohlgefühl der Patienten sorgen und damit die Gesundung fördern. Dazu sollen unter anderem auch Drapilux Air-Stoffe beitragen.

Erhardt Schmidt, stellvertretender Betriebsleiter der Klinik, kann nur Gutes über die Drapilux-Stoffe berichten: "Wir haben uns aufgrund der hochwertigen Qualität, der ausgewogenen Farbkompositionen und nicht zuletzt wegen des guten Preis-Leistungsverhältnisses dafür entschieden und beste Erfahrungen mit den Vorzügen von Drapilux Air gemacht." In jedem Krankenzimmer gebe es Gerüche unterschiedlichster Art. Daher habe man die Stoffe im Vorfeld in einem Raucherzimmer getestet - "und tatsächlich war die Luft durch Drapilux Air deutlich frischer." Weiteres Argument für Drapilux Air ist laut Schmidt die deutlich verringerte Waschfrequenz. "Das reduziert die Waschkosten und erhöht zusätzlich die Lebensdauer der Stoffe."

aus BTH Heimtex 07/06 (Referenz)