Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Eigenständiges Unternemen mit eigenständiger Kollektion und Vertriebspolitik

Schulte Räume bietet Vollsortiment für Bodenbelagshandel und Einrichtungshäuser

Eine Neugründung mit einem bekannten Namen: Schulte Räume ist keine Zweitmarke, keine Co-Vertriebslinie von Meister Leisten Schulte, sondern ein eigenständiges Unternehmen mit eigenständiger Kollektion und Vertriebspolitik. Darauf legen Inhaberin Anja Schulte und ihr Mann Josef Schulte-Führes, der die Geschäfte führt, großen Wert. Sie wollen mit einem gut durchstrukturierten Vollsortiment an Parkett, Laminat, Kork-, Furnier- und Linoleumböden gezielt den Bodenbelagshandel und Einrichtungshäuser ansprechen.

Meister Leisten Schulte hat eine beachtliche Expansion hinter sich, die sich in den letzten Jahren noch beschleunigt hat. 1972 hatte Johannes Schulte die Schreinerei seines Vaters übernommen. Binnen dreißig Jahren machte er aus dem 4 Mann-Betrieb ein schlagkräftiges, leistungsfähiges, unverändert familiengeführtes Unternehmen mit 700 Beschäftigten und 140 Mio. EUR (2001) Umsatz. Im gleichen Zeitraum wurde die anfängliche Betriebsfläche von 2.500 qm auf 400.000 qm erweitert; allein von von 1991 bis 2003 hat sich das Areal fast verachtfacht. Parallel wurden kontinuierlich die Produktionskapazitäten ausgebaut; aktuell beziffert Schulte sie auf 12 Mio. qm Laminat, 4 Mio. qm Furnierboden, 2 Mio. qm Parkett und jeweils 1 bis 1,5 Mio. qm Kork- und Linoleumfertigboden. Dazu kommen noch bedeutende Mengen an Paneele und Leisten.

An diesen Zahlen offenbart sich schon, dass Meister Leisten vom Hartboden-Boom der 90er und beginnenden 2000er Jahre profitiert hat. Johannes Schulte, ein gewiefter Unternehmer und eine markante Persönlichkeit - hemdsärmelig und resolut - erkannte die Chancen, die sich mit diesen Sortimenten bot und investierte darin. "Wir sind im richtigen Moment eingestiegen". Jüngste Neuentwicklung ist ein Naturstein-Boden zum Klicken, mehrschichtig aufgebaut mit 10 mm-Auflage aus drei Granit-Versionen - hell, dunkel, gestromt - oder Kalkstein, mit Fugenmaterial zum Spachteln. Der Belag soll noch in diesem Jahr vorgestellt werden.

Im Vertrieb hat sich Meister Leisten stets auf den Holzhandel konzentriert. Weil dort die weiteren Expansionsmöglichkeiten begrenzt erschienen, die großen Kapazitäten aber nach einem Ventil verlangten und Meister Leisten selbst seiner angestammten Klientel im Holzhandel treu bleiben wollte, kam man auf die Idee, ein separates Unternehmen zu gründen, mit dem neue Vertriebswege erschlossen werden können. Das war die Geburtsstunde von Schulte Räume: eine selbstständige Firma, die mit eigenem Sortiment und Marketing selbstständig am Markt agiert. Inhaber und kreativer Kopf ist Anja Schulte, die Geschäfte führt ihr Ehemann Josef Schulte-Führes.

Beide verhehlen nicht, dass sie sich wohl der Stärken der Mutter in Produktion, Logistik und Kundenservice bedienen - darüber hinaus residiert Schulte Räume aus praktischen Gründen auch an der gleichen Adresse - betonen aber ihre sonstige Eigenständigkeit. "Wir sind keine Zweitmarke von Meister Leisten, sondern eine eigene Marke mit einem eigenen Profil".

Danach versteht sich das junge Unternehmen als marketing- und vertriebsorientierter Markenanbieter mit einem Vollsortiment im Hartboden-Bereich, der gezielt den Bodenbelagsgroßhandel, den industriefähigen Fachhandel und "hochfrequentierte, beratungs- und markenkompetente" Einrichtungshäuser anspricht. Nicht im Visier hat Schulte Räume kleinere Handwerker und Händler, "die typischen Großhandelskunden". Zusätzliche Möglichkeiten rechnet man sich im Objekt aus.

Der Vertrieb liegt in den Händen von Christian Lukas; ein erfahrener Mann, der zuvor in vergleichbaren Positionen bei Witex und Amorim aktiv war. Er soll mit seinen zur Zeit 8 Außendienst-Mitarbeitern - davon jeweils einer in Österreich und der Schweiz - Schulte Räume und seine Produktrange den Wunschkunden nahebringen.

Die erste Resonanz ist mehr als ermutigend und bestätigt die junge Führungscrew darin, dass sie mit ihrem Konzept richtig liegen. Das ist zum einen ein durchdachtes Programm mit fünf Segmenten - Laminat, Parkett, Furnierboden, Korkboden, Laminatboden plus Paneele als ergänzendes Produkt -, alle mit dem gleichen (Uniclic)-Klicksystem und alle preislich marktgerecht durchgestaffelt mit einem geringen Anteil Aktionsware aus "strategischen Gründen", sprich als Türöffner. Und das ist zum andern ein sehr attraktiver, zeitgemäßer, emotional geprägter Auftritt mit hohem Wiedererkennungswert, der nicht nur für alle Verkaufshilfen wie Prospekte und Koffer gilt, sondern auch für die Präsentation.

Ein wirkliches Markenzeichen von Schulte Räume sind die geschmackvoll gestalteten Ausstellungen, die nicht nur im Firmensitz in Rüthen-Meiste zu begutachten sind, sondern auch schon vor Ort im Markt, etwa bei Neubert in Würzburg, wo Schulte Räume gleich auf 150 qm seine Philosophie darstellt.


Schulte Räume - das Unternehmen

Schulte Räume GmbH & Co. KG
Zum Walde 16
59602 Rüthen
Tel: 02952/816 30 00
Fax: 02952/816 30 09
kontakt@schulte-raeume.de
www.schulte-raeume.de

Gründung: 2003
Inhaberin: Anja Schulte
Geschäftsführung: Josef Schulte-Führes
Vertriebsleitung: Christian Lukas
Öffentlichkeitsarbeit: Sabine Gausemeier
Mitarbeiter: 12, davon 8 im Außendienst
Muttergesellschaft: Meister-Leisten Schulte
Zielgruppe: Bodenbelagsgroßhandel, industriefähiger Fachhandel, Filialisten, Einrichtungshäuser
Vertriebsgebiet: Deutschland, Österreich, Schweiz
Sortiment:
- Parkett
- Laminat
- Kork
- Furnierboden
- Linoleum-Fertigboden
- Paneele
- Zubehör
Marketing, Präsentation und Verkaufsförderung:
- Drehkollektionen
- Prospekte
- Ausstellungen bzw. Shop-in-Shop-Sortiment
- Schulungen


Schulte Räume - das Sortiment

Parkett

Parkett 400/400 plus
- Mehrschichtparkett mit
Uniclic-Verriegelungssystem
- Aufbau: 3,6 mm Edelholznutzschicht, Mittellage aus nordischer Fichte, Gegenzug aus nordischem Fichtenfurnier, Variante plus mit 2,2 mm integrierter Trittschalldämmung
- Stärke: 14 mm, bzw. 16,2 mm
- Format: 1-Stab 2200 x 180 mm, 2- und 3-Stab 2200 x 200 mm
- Oberfläche werksseitig geölt oder mit 7facher UV-Acryllackversiegelung
- Holzarten: Geölt 10 - kanadischer Ahorn, Buche, Eiche, jeweils in verschiedenen Varianten, lackiert 16 - kanadischer Ahorn, Buche, Eiche, jeweils in 4 Varianten, amer. Kirschbaum, Merbau, amer. Nussbaum, Wenge 3-Stab

Meisterwerke Schulte GmbH
Josef Schulte-Führes, Geschäftsführung, Anja Schulte, Inhaberin.
Meisterwerke Schulte GmbH
Schauraum Schulte Räume

Laminatboden

Laminatboden 200 Plus/200
- mit Uniclic-Verriegelungssystem und integrierter Trittschalldämmung bei Variante Plus
- Stärke: 7 mm/9,2 mm
- Format: 1287 x 192 mm
- 14 Holzdekore: Ahorn und Buche jeweils 1-Stab, 3-Stab, Buche weiß 2-Stab, Pine 2-Stab, Afzelia Honig und rötlich 2-Stab, Kirschbaum 1-Stab, 3-Stab, Teak 2-Stab, Kastanie 1-Stab, Palisander 2-Stab, Walnuss 2-Stab
- Beanspruchungsklasse 23/32

Laminatboden 113 V-Plus/119 V-Plus
- Mit Uniclic-Verriegelungssystem, integrierter Trittschalldämmung und V-Fugen an Längs- und Kopfseiten
- Stärke: 10,5 mm
- Format: 1287 x 133 mm oder x 191 mm
- 7 Holzdekore: Ahorn, Buche hell, Buche, Eiche mittel, Eiche dunkel, Erle, Hemlock, alles in 1-Stab
- Beanspruchungsklasse 23/31

Laminatboden 100 Plus/100
- mit Uniclic-Verriegelungssystem und integrierter Trittschalldämmung bei Variante Plus
- Stärke: 7 mm/9 mm
- Format 1287 x 192 mm
- 14 Dekore: Ahorn 3-Stab, Birke 2-Stab, Buche 2-Stab, 4-Stab, Buche hell 3-stab, Bambus horizontal, Apfel 2-Stab, Kirschbaum hell und Eiche 3-Stab, Hemlock weiß 1-Stab, Jatoba, Merbau, Nussbaum 3-Stab, Wenge 2-Stab

Furnierboden

Furnierboden Plus
- mit Uniclic-Verriegelungssytem und integrierter Trittschalldämmung
- Aufbau: Echtholzfurnier, 7,5 mm kantenimprägnierter HDF-Träger, 2,2 mm Trittschalldämmung, Gegenzug
- Stärke: 9,7 mm
- Format 1287 x 192 mm
- Oberfläche: Werksseitig geölt
- Dekore: Ahorn, Buche und Eiche jeweils in 1-Stab, 2-Stab, 3-Stab, Kernbuche 2-Stab, Eiche weiß 2-Stab, amer. Kirschbaum 3-Stab, Jatoba 3-Stab, franz. Nussbaum 3-Stab, Walnuss-Struktur 1-Stab, Wenge 3-Stab, Zebrano-Struktur quer (Ayousfurnier), Bambus horizontal

Furnierboden lackiert
- mit Uniclic-Verriegelungssystem
- Stärke 7,5 mm
- Oberfläche 7fach Acryllack-versiegelt
- Dekore: Ahorn, Buche, Eiche 3-Stab

Korkboden

Korkböden geölt
- mit Uniclic-Verriegelungssystem und hartwachsgeölter Oberfläche
- Aufbau: 3 mm Nutzschicht, 6,8 mm HDF-Träger, 1 mm-Kork-Gegenzug
- Stärke 10,8 mm
- Format: 910 x 300 mm
- 4 Strukturen

Korkboden lackiert
- mit Uniclic-Verriegelungssystem und UV-Acryllackversiegelung
- Aufbau: 2,7 mm Nutzschicht, 6,8 mm HDF-Träger, 1 mm Kork-Gegenzug
- Stärke: 10,5 mm
- Format 910 x 300 mm
- 7 Strukturen

Linoleum-Boden
- mit Uniclic-Verriegelungssystem
- Aufbau: 2 mm Linoleum-Nutzschicht, 6,8 mm HDF-Träger, 1 mm Gegenzug
- Stärke: 9,8 mm
- Format: 910 x 300 mm, 300 x 300 mm
- 15 Farben

Paneele

System Zero
- Furnierpaneele mit seidenmatter UV-Acryllackversiegelung, MDF-Träger
- 12 mm stark, 200 mm breit in 5 Längen zwischen 1.090 und 4.100 mm
- 6 Dekore + 2 Gestaltungsquadrate

System Trento
- Dekorpaneele mit MDF-Träger
- 15 mm stark, 300 mm breit in 2.600 mm Länge
- 4 Holzdekore

aus BTH Heimtex 09/03 (Wirtschaft)